PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 737765 (HP Inc.)
  • HP Inc.
  • Schickardstraße 32
  • 71034 Böblingen
  • http://www.hp.com/de
  • Ansprechpartner
  • Sabina Blomann
  • +49 (89) 12175-107

HP bringt neue Desktop-PCs auf den Markt

Die Neuvorstellungen umfassen alle Produktkategorien - von All-in-One-PCs bis zu Tower-PCs und einem 4K-Display

(PresseBox) (Böblingen, ) Die neuen All-in-One- (AiO) und Tower-PCs von HP wurden speziell für Endkunden entwickelt. Dabei können Käufer vor allem die Leistung der Desktop-PCs auf die Anforderungen des Privatgebrauchs und der Heimunterhaltung anpassen.

Die neuen Produktfamilien im Überblick:

- Die HP-Pavilion-AiO-PCs bieten Kunden Leistung in einem schlanken Design. Das Display wird zum Hingucker, denn es ist an einem Standfuß befestig und schwebt scheinbar.
- Der HP Pavilion Tower ist nicht nur in verschiedenen Konfigurationen erhältlich, sondern verfügt auch über eine Auswahl an farbigen Designs für das Gehäuse, das bei einem herkömmlichen Tower-PC häufig schwarz ist.
- HP ENVY Tower ist mit einem Chassis aus gebürstetem Metall erhältlich und bietet Anwendern Premium-Leistung in einem verbesserten Design.
- HP ENVY Phoenix Tower ist die Neuauflage des Gaming-PCs, der für Performance und Grafikleistung ausgelegt ist.
- Das HP-Spectre-Studio-Display bringt eine UHD-4K-Auflösung (Ultra High Definition) ins Heimkino.

Alles in einem Paket – AiO-PCs von HP

Das Produkt-Design der HP Pavilion AiOs macht die PCs daheim zu einem Knotenpunkt für schnelle Erledigungen, Kommunikation und Unterhaltung. Die Produkte sind sehr dünn und machen aus jedem Blickwinkel eine gute Figur: Das Full-HD-Glasdisplay umfasst die gesamte Breite des Produkts. (1) Das Design ist in changierendem Weiß mit einem ebenfalls weißen Tupfenmuster auf der Rückseite gehalten.

Die AiO-PCs verfügen über einen HDMI-Ausgang, um ein zweites Display wie einen TV-Bildschirm anzuschließen. Darüber hinaus sind zwei USB-3.0-Anschlüsse und ein 3-in-1-Kartenleser im Display integriert. Der HDMI-, LAN- sowie vier zusätzliche USB-2.0-Anschlüsse sind auf der Rückseite des Displays angebracht, um unnötigen Kabelsalat zu vermeiden und den Arbeitsplatz ordentlich zu halten.

Für die nötige Leistung stehen verschiedene Prozessorvarianten zur Auswahl: Intel Celeron sowie Intel Core i3 bis i7 der fünften Generation und AMD-Prozessoren der sechsten Generation AMD A4 bis A10. (2) Integrierte Grafikkarten gehören zur Standardausstattung. Für mehr Grafikleistung, beispielsweise für Videospiele, haben Käufer darüber hinaus die Wahl zwischen der externen Grafikkarte AMD RadeonR7 A330 oder A360. Erhältlich sind außerdem Speicheroptionen mit bis zu drei Terrabyte, damit nicht nur die Musiksammlung, sondern auch alle Familienfotos und -videos Platz haben.

Das IPS-Full-HD-Display ist in 21,5 sowie 23 und 27 Zoll verfügbar. Durch ein neues Gelenk am Standfuß kann der Nutzer das scheinbar schwebende Display zu sich bewegen. Für guten Klang der zwei Lautsprecher sorgt die Ausstattung mit B&O Play, dem Sounddesign von Bang und Olufsen.

HP Pavilion Tower erstrahlt in neuer Farbe

Kunden, die nach einem Ersatz für einen alten PC suchen, müssen mit dem HP Pavilion Tower keine Kompromisse in Sachen Ausstattung und Leistung eingehen. In Anlehnung an die aktuellen Notebook-Produktreihen ist nun auch der HP Pavilion Tower in vier verschiedenen Farben erhältlich. In Blizzard White, Natural Silver, Nobel Blue und Sunset Red kann der PC passend zur Innenausstattung der Wohnung gewählt werden. (3) Für Leistung sorgen die Intel-Pentium-Prozessoren sowie Intel Core i3 bis i7 der vierten Generation. AMD-Prozessoren der sechsten Generation sind von den A-Serien A8 bis A10 erhältlich. Auch bei der Grafik haben Nutzer die Wahl von einer integrierten Grafik bis hin zu einer externen Grafikausstattung wie NVIDIA GTX 745. Speicheroptionen sind bis zu drei Terrabyte HDD (Hard Disk Drive) verfügbar. Die Festplatte (HDD) können Käufer auf Wunsch mit einem 128-Gigabyte-Laufwerk kombinieren.

Der Tower-PC unterstützt die Nutzung von zwei Displays zur gleichen Zeit. In den verschiedenen Varianten ist der PC mit mindestens zwei USB-2.0-Anschlüssen und maximal vier USB-3.0-, HDMI-, DVI- (Intel), VGA-Anschlüssen (AMD) und einem 7-in-1-Kartenleser ausgestattet. Im neuen Design sind die Anschlüsse leicht zugänglich auf der Vorderseite angebracht. Wie die aktuellen HP Pavilion AiOs und Notebooks sind auch die Tower-PCs mit B&O-Play-Audioausstattung erhältlich. Damit kann der Klang durch eine Software je nach Geschmack und passend zur Musik- oder Stimmwiedergabe angepasst werden.

HP-Tower-PCs aus dem Premium-Segment

Die Produkt-Familie HP ENVY bietet Kunden auch bei den Tower-PCs besondere Leistungsfähigkeit und hochwertiges Design mit einem Chassis in gebürstetem Metall.

Der HP ENVY Tower ist geeignet für Anwender, die Wert auf Design legen und Leistung zur Bearbeitung von Bild- und Video-Material benötigen. Für die entsprechende Performance haben Nutzer die Wahl zwischen den integrierten Grafikkarten NVIDIA GTX 980 oder AMD Radeon R9 380, wobei Intel-Core-i5- und -i7-Prozessoren der vierten Generation (2) unterstützt werden sowie AMD-Prozessoren der nächsten Generation von den A-Serien A8 bis FX.

Die Grafik des HP ENVY Phoenix Tower bietet Nutzern bessere Bildraten und Leistung für hohe Auslastung, wie Gamer sie benötigen. Das Chassis aus dunklem Aluminium ist in der Optik von gebürstetem Metall gefertigt. Auf der Front befinden sich leuchtende, rote Akzente, die durch LEDs gesetzt werden. Um Gaming sogar mit einem 4K-Display zu ermöglichen, können Kunden integrierte Grafikkarten wählen – bis hin zu NVIDIA GTX 980 oder AMD Radeon. Angetrieben werden diese von einem von vier möglichen Intel-Core-Prozessoren, von i5 bis zu i7. (2)

Für außergewöhnliche Gaming-Leistung bietet HP eine Ausstattungsoption mit einem Intel-Prozessor der K-Serie. Mit der HP ENVY Phoenix Tower Overclocking Control wird dadurch Übertakten möglich, was die Leistung zusätzlich erhöht. (4) Optional ist zudem eine Wärmeregulierung erhältlich, die empfindliche Bauteile durch Closed Loop Liquid Cooling vor dem Überhitzen schützt. Dabei bleibt der Tower nicht nur kühl, sondern auch leise, ohne dass die Leistung gedrosselt werden muss. Für verbesserte Gaming-Einstellungen sind die Software NVIDIA GeForce Experience und AMD Gaming Evolved vorinstalliert. Nachdem das Display angeschlossen ist und ein Spiel geladen wurde, optimiert der Software-Client die Benutzereinstellungen.

Bei beiden Tower-PCs haben Nutzer verschiedene Wahlmöglichkeiten bezüglich des Speichers. Drei Terrabyte HDD können optional zusätzlich durch 512 Gigabyte SSD beschleunigt werden. (5) Um Inhalte auf eine zweite Festplatte zu spiegeln, bieten beide Premium-Modelle die Option, einen RAID-Storage zu integrieren. Der Klang können Nutzer dank der Bang & Olufsen Audio Control ebenfalls auf die individuellen Bedürfnisse anpassen.

HP ENVY und HP ENVY Phoenix Tower verfügen mindestens über zwei USB-2.0-Anschlüsse und maximal vier USB-3.0-Anschlüsse sowie HDMI, DVI (Intel), VGA (AMD) und einen sieben-in-eins-Kartenleser. Jedes der Tower-Modelle unterstützt zudem die gleichzeitige Nutzung von zwei Bildschirmen und enthält eine kabelloses Keyboard und eine Maus im Lieferumfang.

Heimkino in 4K

Das neue Desktop-Portfolio von HP wird durch das HP-Spectre-Studio-Display komplettiert. Durch die 31-Zoll-Bildschirmdiagonale können Nutzer bequem mit einem Split-Screen arbeiten. Mehrere Fenster gleichzeitig öffnen oder beispielsweise einen Film ansehen, während daneben verschiedene Social-Media-Kanäle sichtbar sind, ist kein Problem mehr. Das UHD-Display verfügt über eine 4K-Auflösung (3840 x 2160) und mit 178 Grad über einen besonders weiten Blickwinkel, in dem Bilder scharf und farbecht dargestellt werden. (6) Damit das Display auch Inhalte mit niedrigerer Auflösung als 4K richtig anzeigt, kann es Inhalte in HD, Full-HD und Quad-HD aufwerten.

Mit 6-Watt-Lautsprechern bietet das Display ebenso guten Klang. Zwei Lautsprecher sind nach vorne und zwei passive Strahler sind nach hinten gerichtet, um den Bass zu verbessern. Für einwandfreie Konnektivität verfügt das HP-Spectre-Studio-Display über HDMI 2.0, HDMI 1.4 mit MHL, (7) DisplayPort und einen USB-Anschluss. Die Technologien Picture-in-Picture (PiP) und Picture-by-Picture (PbP) ermöglichen es dem Nutzer, Inhalte von unterschiedlichen Medienquellen gleichzeitig zu öffnen und anzusehen.

Preise und Verfügbarkeiten
- Das 23-Zoll-Modell des HP Pavilion AiO ist voraussichtlich im Juli ab einem Preis von 799 Euro UVP inkl. MwSt. und UHG verfügbar.
- Das 27-Zoll-Modell des HP Pavilion AiO ist voraussichtlich im August ab einem Preis von 999 Euro UVP inkl. MwSt. und UHG verfügbar.
- Der HP Pavilion Tower ist voraussichtlich im Juli ab einem Preis von 499 Euro UVP inkl. MwSt. und UHG verfügbar.
- Der HP ENVY Tower ist voraussichtlich im Juli ab einem Preis von 799 Euro UVP inkl. MwSt. und UHG verfügbar.
- Der HP ENVY Phoenix Tower ist voraussichtlich im Juli ab einem Preis von 1099 Euro UVP inkl. MwSt. und UHG verfügbar.
- HP-Spectre-Studio-Display ist voraussichtlich im Sommer ab einem Preis von 1199 Euro UVP inkl. MwSt. verfügbar.

Herstellergarantie

HP gewährt auf die vorgestellten Produkte eine Herstellergarantie von einem Jahr inklusive Abhol- und Lieferservice. Die Service- und Supportleistungen können Nutzer auf insgesamt drei Jahre erweitern.

Weitere Informationen

Information zu den Produktserien finden sich im HP Store.

- HP Pavilion AiO http://store.hp.com/...
- HP Pavilion Tower http://store.hp.com/...
- HP ENVY Tower http://store.hp.com/...
- HP ENVY Phoenix http://store.hp.com/...

Bildmaterial zum HP Pavilion Tower und HP Pavilion AiO findet sich auf Flickr https://www.flickr.com/...

Bildmaterial zu den HP ENVY Tower und HP ENVY Phoenix finden Sie unter https://www.flickr.com/...

Aktuelle Nachrichten finden sich auf dem IT-Blog von HP http://bit.ly/1xHf2O1

Den globalen Newsroom von HP finden Sie unter http://www8.hp.com/...

Fußnoten
(1) Full-HD-Inhalte sind die Voraussetzung, um HD-Bilder anzuzeigen.
(2) Die Nummerierung von Intel ist kein Maß für höhere Leistung.
(3) Die Verfügbarkeit der Farben ist von der Region abhängig.
(4) Eine Änderung der Taktfrequenz und/oder Betriebsspannung kann (i) die Stabilität und Lebensdauer des Systems, des Prozessors und anderen Systemkomponenten reduzieren; (ii) Fehler beim Prozessor und anderen Systemkomponenten erzeugen; (iii) zu Verschlechterungen der Systemleistung führen; (iv) zusätzliche Wärme erzeugen oder andere Schäden herbeiführen; und (v) die Systemdatenintegrität beeinflussen. HP und Intel haben den Betrieb des Prozessors jenseits der Angaben nicht getestet und garantieren diesen nicht. HP und Intel haben den Einsatz von anderen Systemkomponenten jenseits der Standardangaben nicht getestet und garantieren diesen nicht. HP und Intel übernehmen keine Verantwortung, dass der Prozessor und andere Systemkomponenten, einschließlich der Nutzung mit geänderter Taktfrequenz und/oder Spannungen, für besondere Zwecke geeignet sind.
(5) Für Festplatten, GB = 1 Milliarde Bytes. Die tatsächliche Kapazität ist geringer. Bis zu 30 GB der Festplatte werden für Wiederherstellungs-Software benötigt.
(6) UHD-4K-Inhalte (3840x2160) sind die Voraussetzung, um UHD-4K-Bilder anzuzeigen. Der Monitor unterstützt bis zu 3840x2160-Auflösung. Alle Leistungsspezifikationen stehen für die typischen Spezifikationen, die von den Zulieferern von HP geliefert werden; die tatsächliche Leistung kann abweichen.
(7) Das mobile Endgerät soll über einen Mobile-High-Definition-Link verfügen, um den Ladevorgang zu ermöglichen. HDMI- und DisplayPort-Kabel sind enthalten.

Website Promotion

HP Inc.

HP schafft neue Möglichkeiten für den sinnvollen Einsatz von Informationstechnologie (IT) für Privatpersonen, Unternehmen, Behörden und die Gesellschaft. HP bietet das breiteste IT-Portfolio im Markt - es umfasst Drucken, Personal Computing, Software, Services und IT-Infrastruktur. Damit liefert HP weltweit Lösungen, mit denen Kunden komplexe Herausforderungen bewältigen können.

Weitere Informationen über HP (NYSE: HPQ) finden Sie unter http://www.hp.com.