HP bietet SaaS-Loesung fuer Microsoft Dynamics CRM

Neue Loesung erweitert das Portfolio "HP Utility Sourcing Services" / Bedarfsabhaengige Bezahlung pro Anwender und Speichervolumen / Partner-Vertrieb im Mittelstand

(PresseBox) ( Böblingen, )
HP hat sein Portfolio "HP Utility Sourcing Services" (HP USS) um ein Angebot fuer Microsoft Dynamics CRM 4.0 erweitert. Die Loesung ist ab sofort verfuegbar und wird erstmals auf der Messe CRM-expo am 5. und 6. November in Nuernberg vorgestellt (Halle 10, Stand E30). Die CRM-Software (Customer Relationship Management) wird in deutschen HP-Rechenzentren betrieben, die Anwender greifen ueber eine gesicherte Internetverbindung darauf zu. Die Bezahlung richtet sich flexibel nach dem Bedarf der Kunden. Abrechnungsparameter sind die Zahl der Anwender (named user), das benoetigte Speichervolumen und die gewaehlten Service Levels. Die Bezugsmengen und damit die Kosten lassen sich innerhalb von sehr kurzen Zeitraeumen hoch- oder runterskalieren. HP bietet fuer Microsoft Dynamics CRM zwei Abrechnungsmodelle: Im Software-plus-Service-Modell (SaaS) ist in den monatlichen Gebuehren sowohl der Betrieb der Software als auch die Lizenzen enthalten. Im Hosting-Modell stellt der Kunde die Lizenz selbst.

HP vertreibt die CRM-Utility-Loesung sowohl selbst als auch ueber Partner. Mittelstaendische Unternehmen adressiert HP ausschliesslich ueber zertifizierte Partner. HP fungiert dabei im Hintergrund als Hosting-Dienstleister, der Partner betreut die Kunden und erbringt zusaetzliche Integrations- und Applikations-Dienstleistungen. Da HP mit Microsoft ein spezielles Lizenzabkommen hat (Service Provider Licencing Agreement), erhalten die Partner besonders guenstige Konditionen. Zwei Partner konnte HP bereits fuer die CRM-Loesung gewinnen. Sie werden ihren Kunden auf Basis der Microsoft-Software Branchenloesungen anbieten.

HP Utility Sourcing Services (HP USS)

Die "HP Utility Sourcing Services" (HP USS) umfassen ausser der neuen CRM-Loesung Module fuer ERP, Messaging, Database, Data Management, Computing und Web Services (Webserver). Fuer jeden Service-Baustein gibt es ein spezifisches bedarfsabhaengiges Abrechnungsmodell. Unternehmen koennen die Services einzeln beziehen oder zu einer individuellen Loesung kombinieren, beispielsweise MS Dynamics CRM mit Exchange und Webserver-Leistung zur Abfederung von Lastspitzen beim Online-Shop. Die HP USS sehen keine Mindestabnahmemengen vor. Kunden schliessen zwar einen Rahmenvertrag ueber ein Jahr, innerhalb dieses Zeitraums koennen sie ihren Bezug aber voellig frei dimensionieren. Zusaetzliche Leistungen stehen in der Regel innerhalb von 24 Stunden zur Verfuegung. Bestellte Leistungen muessen mindestens drei Monate bezogen werden, danach kann sie der Kunde bei Bedarf komplett kuendigen. Die Steuerung und Kontrolle der Mengen, Kosten und Service Levels erfolgt ueber ein einfach zu bedienendes Web-Portal. Dieses wird entweder vom Kunden selbst oder vom Partner bedient, der den Kunden betreut.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.