Innovative Lösungen für effizientere Prozesse

HESCH zeigt hocheffektive Ventilsteuerungen und Differenzdruck-Messumformer

Neu ist der Differenzdruck-Messumformer HE 5411, der in drei Ausführungen angeboten wird (PresseBox) ( Neustadt, )
Mehr Effizienz, weniger Kosten: Mit den Magnetventilsteuerungen und Differenzdruck-Messumformern von HESCH sparen Unternehmen bares Geld. Auf der SOLIDS 2018 (ehemals Schüttgut) präsentieren die Automatisierungsspezialisten aus Neustadt Varianten ihrer bewährten Produkte sowie den neuen Differenzdruck-Messumformer HE 5411.  

Gezeigt wird unter anderem die Magnetventilsteuerung HE 5712. Mit ihr können Anwender den Energieverbrauch ihrer Filteranlagen deutlich senken, denn sie reinigt die Gewebefilter von Entstaubungsanlagen durch effizient gesteuerte Luftstöße. Bis zu acht Ventile können mit der HE 5712 differenzdruck- oder zeitabhängig angesteuert werden. Die Steuerung verfügt über einen internen Drucksensor (0…35/90/450 mbar) zur Differenzdruckmessung. Das Ergebnis wird über eine selbsterklärende Drucksäule angezeigt. Zusätzlich zur Differenzdruckmessung überwacht die Steuerung die Ventile auch auf Überstrom und Unterbrechung. Tritt ein Fehler auf, wird er dem Bediener über einen Meldekontakt direkt auf der Steuerung angezeigt.

Jetzt gibt es die HE 5712 auch in einer modularen Ausführung, bei der sich das Bedienpanel in bis zu 100 Metern Entfernung von der Steuereinheit montieren lässt. So kann der Anwender das Panel dort installieren, wo es für ihn am günstigsten ist. Bei der bisherigen kompakten Variante bestimmte die Lage der Ventile den Standort der Steuerung. Auch diese klassische, kompakte Variante ist ab sofort in einer neuen, noch nutzerfreundlicheren Ausführung erhältlich: Das Gehäuse lässt sich jetzt schraubenlos öffnen und damit schneller als bisher anschließen. Dank der Scharniertechnik muss zudem der Gehäusedeckel nicht mehr vollständig demontiert werden. Die HE 5712 eignet sich für Ventile mit 24 V DC und 1 A und verfügt über die Eingänge Start, Nachreinigung und Freigabe sowie die Differenzdruckschaltschwellen ∆p Reinigung, ∆p Alarm, ∆p high Alarm und ∆p Nachreinigung.

Der Differenzdruck-Messumformer HE 5409 wird ebenfalls am HESCH-Messestand zu sehen sein. Er wurde speziell für die Erfassung kleiner und mittlerer Drücke entwickelt und bietet Messbereiche zwischen 0...2,5 bis 0...1000 mbar (Sondermessbereiche möglich). Nach einem Re-Design ist der HE 5409 jetzt auch für den Einsatz in der ATEX-Zone 2 zertifiziert (bisher nur Zone 22). Die Handhabung des Messumformers ist sehr einfach, da sich die Abdeckung schraubenlos mittels eines Scharniers öffnen und schließen lässt. Anwender sparen viel Zeit bei der Montage, da sie den Gehäusedeckel lediglich mit einem Schlitzschraubendreher aufhebeln müssen. Der Anschlussbereich des HE 5409 ist zudem gut zugänglich, da der Gehäusedeckel bis zu einem Winkel von 105° geöffnet werden kann. Ein weiteres Plus ist die 2-Leiter-Technik, mit der die Verdrahtung schnell und sicher gelingt.

Ganz neu im Programm von HESCH ist der Differenzdruck-Messumformer HE 5411, der in drei Ausführungen erhältlich ist. Alle Varianten bieten sowohl ein 4...20 mA-Stromsignal als auch ein 0...10 V-Spannungssignal als Ausgangssignal zur Messwertübertragung, so dass sich auch der Einsatz in der Gebäudetechnik anbietet.
  • Den Differenzdruck-Messumformer HE 5411 gibt es in 3 Ausführungen: Die Vollausstattung bietet eine 7-Segment-Anzeige zur Anzeige des gemessenen Differenzdrucks und zur komfortablen Anzeige bei der Grenzwerteinstellung sowie eine LED zur Grenzwertmeldung.
Die Produkte von HESCH können zur Reduzierung der Energiekosten beitragen und leisten auch einen wichtigen Beitrag zur Steigerung der Effizienz und Betriebssicherheit.

HESCH stellt auf der SOLIDS Dortmund 2018 am 7. und 8. November gemeinsam mit Fasse Industrietextilien an Stand R44-6 aus. Kostenlose Eintrittskarten können unter folgender Internetadresse bestellt werden: https://www.hesch.de/index.php?id=236&L=0.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.