Hochqualitative Elektronik-Systemlösungen für den Maschinen- und Anlagenbau auf der FMB 2021

HESCH hat die komplette Steuerungstechnik für den neuen berührungslosen Hygienespender von Selbach entwickelt
(PresseBox) ( Neustadt, )
HESCH stellt in diesem Jahr erstmals auf der Zuliefermesse FMB aus. Der Spezialist für Industrie-Automation präsentiert den Besuchern in Bad Salzuflen eine kleine Auswahl an Eigenprodukten und Entwicklungsprojekten für den Maschinen- und Anlagenbau.

Die Entwicklungsabteilung von HESCH ist mit 10 Ingenieuren und Technikern breit aufgestellt und kann mit rund 1000 abgeschlossenen Entwicklungsprojekten weitreichende Erfahrungen im Bereich der Hardware- und Softwareentwicklung vorweisen. Das Unternehmen entwickelt und produziert seit über 45 Jahren hochqualitative Systemlösungen und Komponenten für die Industrie-Automation – vom Bedienterminal für Prüf- und Simulationsgeräte über robuste I/O-Boxen für raue Umgebungen bis hin zu Steuerrechnern für die Schaltschrankmontage.

Der Elektronik-Spezialist ist ein starker OEM-Partner namhafter Maschinen- und Anlagenbauer und baut seine Fertigungskapazitäten kontinuierlich aus: Erst im Frühjahr 2021 hat das Unternehmen seine Leiterplatten-Produktionslinie um zwei hochmoderne AIM IIIc-Bestückungsautomaten von FUJI erweitert. Damit ist die Durchsatzleistung auf bis zu 80.000 Bauteile pro Stunde gestiegen.   Damit werden die wachsenden Anforderungen der Kunden auch künftig optimal erfüllt.

Auf der FMB wird HESCH unter anderem einen berührungslosen Hygienespender präsentieren, der in Zusammenarbeit mit der Friedhelm Selbach GmbH entwickelt wurde – einem Unternehmen, das eigentlich Schankanlagen und Kühlsysteme für die Gastronomie produziert. Während der Corona-Pandemie wollte die Friedhelm Selbach GmbH ihre Kunden unterstützen und konstruierte daher den Spender, der die Öffnung von Restaurants unter hygienischen Bedingungen ermöglichen sollte.

HESCH hat die gesamte Steuerungstechnik für das Gerät innerhalb von weniger als acht Wochen konzipiert und damit die Voraussetzungen für eine schnelle Markteinführung geschaffen. Neben dem Hygienespender werden weitere OEM-Entwicklungsprojekte zu sehen sein. Zu den Exponaten zählen darüber hinaus Eigenprodukte wie der Differenzdruckmessumformer HE 5411, der Differenzdruckregler HE 5422 und ein Delta-p-Anschlussadapter.

HESCH stellt auf der FMB gemeinsam mit der RUPPEL Hydraulics GmbH und der HTG Fluidtechnik GmbH aus. Alle drei Unternehmen sind Teil der Axxeron Technologies GmbH – einer Management-Holding, zu der innovative Mittelstandsfirmen gehören. Diese können besonders im Bereich des individuellen Engineerings viele Jahrzehnte Erfahrung vorweisen. Als Zulieferer des Maschinen- und Anlagenbaus versteht sich HESCH nicht nur als Produktlieferant, sondern als Problemlöser mit Innovationskraft.

Interessenten können sich über die HESCH-Website www.hesch-automation.com und dem LinkedIn-Kanal ein Gratis-Messeticket sichern.

Besuchen Sie HESCH auf der FMB vom 10. bis 12. November 2021 in Bad Salzuflen in Halle 20 an Stand B40.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.