Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 1071761

Genesis Consulting Hermann Banse e.K. Am Poter 10 44879 Bochum, Deutschland https://g-c.nrw
Ansprechpartner:in Herr Hermann Banse +49 234 60275004

CISIS12: der große Wurf in der Informationssicherheit?

Im Juni 2021 hat der IT-Sicherheitscluster e.V. in Regensburg die Version 3.0 des bekannten Informationssicherheits-Managementsystems ISIS12 unter dem Titel CISIS12 veröffentlicht. Lohnt eine intensive Beschäftigung mit diesem Werkzeug?

(PresseBox) (Bochum, )
Von jeher bedeutet ISIS12 den Aufbau eines Informationssicherheitsmanagementsystems (ISMS) in zwölf klaren aufeinander aufbauenden, pragmatischen Schritten. Das neue ‚C‘ in der Bezeichnung CISIS12 unterstreicht die Bedeutung der Compliance, also der Berücksichtigung von gesetzlichen, regulatorischen und vertraglichen Vorgaben.
Die CISIS12-Norm, das neue Handbuch, der umfangreiche Maßnahmenkatalog und ein unterstützendes Softwaretool versetzen Unternehmen und Kommunen jeder Größe in die Lage, mit vertretbarem Aufwand die eigene Sicherheit zu überprüfen und zu erhöhen.
„Ich habe mich sofort nach der Veröffentlichung intensiv mit CISIS12 auseinandergesetzt, daraufhin umgehend die Weiterbildung besucht und das Modell für meine Beratungstätigkeit adaptiert.“ erläutert Hermann Banse von der Genesis Consulting in Bochum.
„Ein wesentlicher Aspekt ist: Von Beginn an werden alle Beschäftigten sensibilisiert und in das Projekt eingebunden. Nur so kann eine funktionierende Sicherheitskultur etabliert werden“, so Hermann Banse.
Die Einführung eines ISMS bedarf angesichts der derzeitigen Lage kaum einer Begründung. Hermann Banse stellt demzufolge fest:
„Die Nachrichten sind mittlerweile voll von Meldungen zu Cyber-Kriminalität, Schwachstellen und Sicherheitslücken. Es gibt heute keine Organisation mehr, die nicht gefährdet ist. Die sich verändernden Strukturen wie Homeoffice und Cloud Computing tragen das ihre dazu bei.“
Die Vorteile eines ISMS lassen sich problemlos aufzählen. Dazu gehört, dass eine Organisation beispielsweise ihr Gedächtnis strukturiert und zwar durch eine angemessene Dokumentation:
„Alle betrieblichen Prozesse werden dokumentiert, ebenso die eingesetzte IT-Technik als Netzwerkplan inklusive Gebäude- und Büro-Sicherheit. Im Gegensatz zu anderen Modellen beinhaltet CISIS12 auch die Einführung eines IT-Servicemanagements (IT-SM) für alle Wartungs-, Änderungs- und Störungs-Prozesse. Im weiteren Verlauf erfolgt die Risikoanalyse mit Ermittlung von Eintrittswahrscheinlichkeiten, Auswirkungen und Maßnahmen zur Vermeidung oder Verringerung des Risikos.“
Natürlich stellt die Ableitung der richtigen Maßnahmen aus den Erkenntnissen, die die Dokumente liefern, eine Herausforderung dar. Aber mit CISIS12 und geeigneten Tools sei das keine unmögliche Aufgabe, wie Banse beschreibt:
„Der softwaregestützte Soll-Ist – Vergleich liefert den aktuellen Status und das Verbesserungspotenzial. Es folgen die Priorisierung, Konsolidierung und Durchführung der notwendigen Maßnahmen.“
Aber wie jedes Managementsystem lebt auch CISIS12 von Wiederholung und Pflege, Und wie geht das genau? Hermann Banse erläutert die Prozesse:
„In den Schritten 11 und 12 wird ein internes Audit durchgeführt und Revisionstermine werden festgelegt. Damit ist CISIS12 etabliert und als kontinuierlicher Verbesserungsprozess eingeführt
Vor Beginn eines Projekts steht ein gemeinsamer Workshop, sozusagen Schritt 0, in dem wir einen individuellen Projektablaufplan definieren und die notwendige und gewünschte Beraterleistung festlegen. Dies kann auch die Unterstützung bei der Zertifizierung des ISMS beinhalten."
Was also ist nun CISIS12? Was bringt es? Das Fazit Hermann Banses lautet:
„Abschließend: und Ja, mit CISIS12 ist in der Tat ein großer Wurf in der Informationssicherheit mit dem besonderen Fokus auf Machbarkeit und Budget gelungen!“

Genesis Consulting Hermann Banse e.K.

Genesis Consulting wurde 2015 von Hermann Banse in Bochum gegründet. Zu den Tätigkeitsschwerpunkten zählen die Einführung von Informationssicherheitsmanagementsystemen (ISMS) und die Beratung und Dokumentation im Bereich Datenschutz.
Hermann Banse berät seit mehr als 30 Jahren Unternehmen aus Handel, Industrie und öffentlicher Hand in Fragen der Informationstechnologie und der betrieblichen Organisation. Dazu gehören auch maßgeschneiderte Awareness-Trainings zur Sensibilisierung und Gefahrenabwehr.
Er ist Geschäftsführer der ebenfalls in Bochum ansässigen Genesis-Software GmbH und Vorstandsvorsitzender des IT-Verbands networker.NRW in Essen.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.