Schiebetor DELTA - umfassende Absicherung von Betriebszufahrten trifft auf Design

Wer Einfahrten und Zugänge mit einem Schiebetor ausstatten will, sollte auf zwei Dinge besonders achten: Sicherheit und Bedienkomfort / Das Schiebetor Delta von Heras - bislang mehr als 70.000 mal weltweit installiert - erfüllt beide Bedingungen

Schiebetor Delta Titelbild
(PresseBox) ( Rhede, )
Wer Einfahrten und Zugänge mit einem Schiebetor ausstatten will, sollte auf zwei Dinge besonders achten: Das neue Tor muss allen relevanten europäischen Sicherheitsanforderungen wie beispielsweise der EN 13241-1 und der EN 12453 entsprechen; zudem sollte es auch bei hoher Robustheit leicht zu montieren sein. Das Schiebetor Delta von Heras erfüllt beide Bedingungen - es ist jetzt neu auch als vormontierte Lösung lieferbar.

Bislang war das Tor nur als modulares Produkt auf dem Markt. 70.000 Stück sind so bereits weltweit installiert worden. Die neue Möglichkeit der Vormontage bietet Verkäufern wie Endkunden einige Vorteile: Für den korrekten Aufbau vor Ort sind nur noch Grundkenntnisse und Sachqualifikationen notwendig. Die Gefahr, das Tor beim Montieren zu beschädigen, ist sehr gering. Die niedrigen Arbeitskosten ermöglichen dem Verkäufer zudem einen konkurrenzfähigen Preis für Endkunden. Und: "Ein komplett vormontiertes Tor wird innerhalb von vier Wochen geliefert", sagt Matthias Kötter, Country Marketing Manager von Heras. Dann müssen nur noch die Fußplatten auf dem vorhandenen Betonfundament festgedübelt werden.

Trotz der Neuerung ist das Schiebetor auf Wunsch auch weiterhin in der modularen Ausführung erhältlich. Dabei ist unter anderem der Transport etwas kostengünstiger, da das Tor in mehrere Pakete zerlegt ist, die auf einen LKW passen. Zudem braucht man weniger Lagerraum, falls das Tor noch nicht direkt aufgebaut wird. Bei der Auslieferung kann der Kunde diese Variante mit Hilfe einer optional bestellbaren Stahlunterkonstruktion – als Ersatz für ein gegossenes Betonfundament – am gleichen Tag in Betrieb nehmen.

Zwei Ausführungen, drei Designmodelle
Egal ob modular oder vormontiert - in seiner Grundkonstruktion ist das Delta-Schiebetor in zwei Ausführungen erhältlich. Das Delta 3a ist eine bewährte Lösung, die sich für viele Gegebenheiten eignet, beispielsweise als Firmeneinfahrt. Das Delta 3b wird speziell für Standorte mit deutlich höheren Windlasten, wie Küsten- und/oder exponierte Bereiche oder für sogenannte „tagsüber geöffnet”-Gegebenheiten empfohlen. Hier wird das Tor in der Regel höher belastet.

Der Betreiber kann sich zudem zwischen drei Modelllinien entscheiden, die optisch genau zu den Frontgitterzaunsystemen des Herstellers passen. Detaillierte Informationen und Bildimpressionen dazu gibt es auf heras.de/delta.

Die Grundkonfiguration besteht immer aus einem Aluminium-Unterbalken und verzinkten Stahlstäben. Drei hochwertige Stahlspanndrähte bilden dann im profilierten Querträger das Rückgrat des Schiebetors. Durch diese leichte Bauweise lässt sich das Tor leichtgängig öffnen und schließen. Unterlieger, Oberlieger sowie einzelne Stäbe können jeweils in verschiedenen Farben beschichtet werden. Beschädigte Teile sind leicht und ohne Schweißerarbeiten vor Ort zu ersetzen. Das bedeutet, dass weniger Zeit für die eigentliche Reparatur erforderlich ist. Zudem gibt es keine sichtbaren, unbeschichteten Schweißpunkte.

Antriebsvarianten
Für den Torantrieb stehen drei verschiedenen Motorvarianten zur Auswahl.
- UT ist eine bewährte und wirtschaftliche Antriebslösung mit einer Geschwindigkeit von 0,20 Meter/Sekunde und bis zu 30 Torbewegungen pro Tag.

- HMD 230S ist die Standardausführung für häufige Torbewegungen und/oder höhere Geschwindigkeiten. Der Öffnungs- und Schließzyklus umfasst hier 0,25 Meter/Sekunde.

- HMD 230A (‚A’ für Advanced) ist ideal für Sicherheitsniveaus, die einen sehr schnellen Torantrieb erfordern. Der Öffnungs- und Schließzyklus umfasst 0,50 Meter/Sekunde.

Auch die Betätigung per Hand ist möglich. Ein manuell betriebenes Delta-Tor lässt sich später jederzeit mit einem Motorantrieb aufrüsten. Dafür sind keine Konstruktionsänderungen erforderlich. Alle Zusatzkomponenten wie Motorantrieb, Sicherheitskontaktleisten, Lichtschranken und Schalter können individuell bestellt und vor Ort montiert werden.

Schnellinfo zum Thema SICHERHEIT :
Das zertifizierte Schiebetor Delta von Heras erfüllt alle relevanten Richtlinien, Vorschriften und Normen für manuelle und automatische Schiebetore. Das sind:

• Maschinenrichtlinie 2006/42/EG
• 305/2011 Bauprodukteverordnung
• EN 13241-1 und EN 12453
• DoP-(Declaration of performance: Leistungserklärung)

Optional ist folgendes Sicherheitszubehör erhältlich:
• Kontaktleisten
• Einzel- oder Doppelsätze für Lichtschranken/IR
• Notaus-Taster
• Ein Licht für die Öffnen/Schließen-Bewegung des Tores
• Ein Blinklicht zur Anzeige, wenn das Tor bewegt wird
• "Totmannschalter"
• Schlüsselschalter und/oder Fernbedienung
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.