PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 186788 (HepcoMotion®)
  • HepcoMotion®
  • Bahnhofstraße 16
  • 90537 Feucht
  • http://www.hepcomotion.com
  • Ansprechpartner
  • +49 (9128) 9271-0

Korrosionsbeständige Linearsysteme als Standardlösung

(PresseBox) (Feucht, ) Korrosionsbeständige Linearsysteme aus Edelstahl oder korrosionsfestem Stahl stellen für HepcoMotion®, Feucht, keine Sonderlösung dar, sondern gelten als Standard innerhalb der großen Produktpalette. Dank dessen sind korrosionsbeständige Systeme bereits in wenigen Tagen verfügbar. Das gilt nicht nur für einfache Linearführungen, sondern auch für Linearantriebe sowie Rund- und Ovalführungen.

Die korrosionsfesten Schienen bestehen in der Regel aus martensitischem Edelstahl und entsprechen dem Werkstoff X21Cr13 (1.2082). Neben der Auswahl des richtigen Werkstoffs, gilt es ebenso eine optimale Oberflächenbeschaffenheit zu realisieren. Je glatter die Oberfläche, desto weniger ist sie anfällig für Korrosion. Allseitig geschliffene Schienen sind außerdem viel haltbarer. Die Kanten des bekannt robusten V-Profils von HepcoMotion® sind zudem gehärtet (52 HRC) und damit besonders verschleißfest.

Obwohl viele Komponenten aus Edelstahl gefertigt sind, kommen auch leichte Aluminium-Trägerplatten und Klemmelemente mit speziellen Beschichtungen zum Einsatz. Diese Beschichtungen sind zum Beispiel vom US-Agrarministerium für den Einsatz in der Lebensmittelindustrie freigegeben. Für Anwendungen, bei denen der Einsatz von Edelstahl nicht zwingend erforderlich ist, sind alternativ auch andere Beschichtungen erhältlich.

Für Anwender, die maximale Korrosionsbeständigkeit bei einem Linearsystem suchen, gibt es das korrosionsbeständige System SL2. Diese umfangreiche Baureihe verwendet viele der Standardoptionen des in der allgemeinen Automation sehr beliebten und erfolgreichen GV3-Systems, jedoch bestehend aus geschliffenem Edelstahl. Konstruiert für wartungsfreien Betrieb eignet es sich ideal für den Einsatz in widrigen und selbst abrasiven Umgebungsbedingungen wie sie in der Nahrungsmittel- und Chemie- sowie Pharmaindustrie aber auch in der Produktion von Schleifkörpern auftreten können.

Dank des V-Profils zeichnen sich die SL2-Linearsysteme durch ihren ruhigen und reibungsarmen Lauf aus. Die korrosionsfesten Linearführungen können geschmiert und selbst trocken laufen, die SL2-Linearsysteme dürfen also ohne jegliche Schmierung betrieben werden. Ausgerüstet mit Dichtkappen wird das Eindringen von Schmutzpartikeln verhindert. Eine gleichmäßige Verteilung des Schmiermittels wird ermöglicht und die Lebensdauer dadurch erhöht. Bei Anwendungen im Hochtemperatur-Bereich, in der Lebensmittelproduktion, der Elektronikindustrie oder für den Einsatz im Bereich der Nukleartechnik können entsprechend geeignete Schmierstoffe verwendet werden.

Alle Zapfenlager werden aus Edelstahl gefertigt und sind in geteilter oder einteiliger, doppelreihiger Ausführung erhältlich. Sie sind gehärtet sowie präzisionsgeschliffen und werden speziell auf das jeweilige zur Anwendung passende Schienensystem toleriert.

Neben den korrosionsbeständigen Linearsystemen werden korrosionsfeste, geschliffene Ringe standardmäßig bis zu einem Durchmesser von 1,6 m (!) angeboten. Die Auswahl reicht von kleinen Größen für Anwendungen mit geringen Lasten bis hin zu Hochlast-Ringsystemen für intermittierende Bewegungen. Für die Produktionsabläufe in der Verpackungsindustrie, sowie der Medizintechnik und bei Abfüllanlagen sind komplette Ring- und Schienensysteme mit mehreren Laufwagen erhältlich. Für Höchstlast-Anwendungen, bei denen Korrosionsbeständigkeit unabdingbar ist, kann aus einseitigen und doppelseitigen Systemen komplett mit Zapfenlagern von bis zu 95 mm Durchmesser gewählt werden.

Es gibt außerdem eine Vielzahl von korrosionsfesten, angetriebenen Systemen. Die riemengetriebenen Linearsysteme DLS sind daher selbst für Anwendungen mit hohen Geschwindigkeiten in rauen Umgebungsbedingungen geeignet. Übereinstimmend mit der Verpflichtung des Unternehmens, bei allen Produkt-Neuentwicklungen korrosionsbeständige Ausführungen zu integrieren, gibt es bei der kürzlich eingeführten kleinen und kostengünstigen riemengetriebenen Profilführungseinheit PDU auch eine korrosionsbeständige Version.

HEPCO stellt seine Produkte auch auf der MOTEK 2008 in Stuttgart in Halle 3 Stand 3103 aus.