Bereit für die Digitale Fabrik

Hengstler präsentiert smarte Drehgeber und eine innovative Ein-Kabel-Lösung

Die neue offene Servo-Motor-Feedback-Schnittstelle SCS open link von Hengstler ermöglicht zahlreiche Industrie 4.0-Anwendungen (PresseBox) ( Aldingen, )
Die neue Servo-Motor-Feedback-Schnittstelle SCS open link von Hengstler bietet eindrucksvolle Möglichkeiten im Hinblick auf Echtzeit-Monitoring und vorausschauende Wartung. Das innovative Standard-Protokoll für Encoder- und Sensoranwendungen steht im Fokus des Messeauftritts von Hengstler auf der SPS 2019. Einen weiteren Schwerpunkt bilden robuste und zuverlässige Drehgeber, die selbst widrigsten Umgebungseinflüssen trotzen.

Mit der offenen Motorfeedback-Schnittstelle SCS open link von Hengstler wird die Kommunikation zwischen Sensorik und Logik deutlich effizienter und sicherer. Die Schnittstelle überträgt Daten hoch performant und bidirektional in 2- und 4-Draht-Anwendungen und eignet sich sowohl für Sensoren als auch für Aktoren.

Ihre umfangreiche, ausgefeilte Sicherheitsarchitektur erlaubt Maschinenbauern sogar die Verwendung günstiger Standard-Komponenten. SCS open link ist für den Einsatz in Applikationen bis SIL3 und PLe Kat. 3 zertifiziert und ermöglicht Maschinenbauern den Aufbau eines Mehrlieferanten-Systems. Da Automatisierungstechnik-Hersteller ihre Komponenten für die neue Schnittstelle zertifizieren lassen können, profitieren SCS open link-Anwender von einer stetig wachsenden Zahl vollständig kompatibler Produkte.

In einem Showcase auf der SPS 2019 wird Hengstler die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten von SCS open link demonstrieren. Die innovative Ein-Kabel-Lösung bildet die Grundlage für zahlreiche Industrie 4.0-Anwendungen und wird in der SCS open link-Community stetig weiterentwickelt. Präsentiert werden unter anderem ein Servomotor mit integriertem ACUROâ-Drehgeber und SCS open link, der über ein Sensor-Hub mit weiteren Sensoren verfügt. Diese übertragen über eine Powerline Daten in die Cloud. Ebenfalls gezeigt wird eine extrem kompakte Servomotor-Feedback-Lösung aus Antrieb, integriertem 36er Multiturn-Drehgeber und DRIVE-CLiQ-Schnittstelle.

Eine weiteres Highlight auf der SPS werden die robusten und zuverlässigen Drehgeber von Hengstler sein. Dazu gehört auch die ACUROâ-Serie, die sich durch hohe Präzision, Robustheit und einen geringen Energieverbrauch auszeichnet. Der ACUROâ AC58 erreicht z. B. eine Auflösung von bis zu 22 Bit Singleturn (34 Bit inkl. Multiturn) und zählt zu den vielseitigsten Drehgebern am Markt. Er ist ab sofort mit dem Profinet-Protokoll 4.2 ausgestattet, wurde für den Datenaustausch-Standard OPC-UA vorbereitet und ist deshalb bestens geeignet für alle Industrie 4.0-Anwendungen.

Am Messestand wird Hengstler auch das neue Online Condition Monitoring-System OnSiteTM seines Schwester-Unternehmens Dynapar (USA) präsentieren. Es ermöglicht die vorausschauende Wartung einzelner Motoren oder Getriebe zu einem erschwinglichen Preis, ist leicht zu bedienen und kann an jede Anwendung ganz einfach angepasst werden.

An einem Demonstrator des VDMA und der TH Köln wird zudem ein zukunftsweisendes Projekt vorgestellt. Hier wird getestet, ob sich mithilfe von SCS open link auch in sensorlosen Motoren ein „Elektronisches Typenschild“ integrieren lässt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.