PT3B: Der bislang längste Kabelbinder aus PEEK in der Luft

Rekordverdächtig – PT3B – der längste Kabelbinder aus PEEK

PEEK Kabelbinder (PresseBox) ( Tornesch, )
Zur Aircraft Interiors Expo 2017 in Hamburg gibt Kabelzubehör-Spezialist HellermannTyton bekannt, dass sie die Flugzeugindustrie mit dem bislang längsten Kabelbinder aus „PEEK“ beliefert – hergestellt aus dem hochwertigen Kunststoff Polyetheretherketon.

Der PEEK-Kabelbinder Typ PT3B liefert eine Mindesthaltekraft von 300 N und misst 250 mm in der Länge – gut 60 mm mehr als andere Marktanbieter.
Der PT3B ist für Bündeldurchmesser bis 65 mm geeignet und ist deutlich leichter als Edelstahlkabelbinder.

Er kann in dem enormen Temperaturbereich von -55°C bis +240°C verwendet werden. Durch seine Beständigkeit unter Einwirkung von Hitze ist er für Anwendungen in der Luftfahrt prädestiniert.

Allerdings macht die besondere Hitzebeständigkeit des PEEK-Materials seine reibungslose Produktion im Spritzgießverfahren in dieser längeren Größe anspruchsvoll.
Gewappnet mit über acht Jahrzehnten Erfahrung in der Entwicklung und Herstellung von Kabelmanagement-Lösungen für die Luftfahrtindustrie hat HellermannTyton es jedoch zur Serienreife dieses PEEK-Kabelbinders gebracht.

Der PT3B ist außenverzahnt, das heißt, das Band liegt mit der glatten Seit zum Bündel, um vor möglichen Beschädigungen des sensiblen Isoliermaterial zu schützen. Seine spezielle Kopfgeometrie ermöglicht, dass der Binderkopf sich platzsparend am Bündelgut anschmiegt.

Wie anwenderfreundlich beim Einschlaufen der PEEK-Kabelbinder PT3B ist, können Besucher der AIX 2017 vom 4.-6. April bei HellermannTyton (Stand 6C90-8.3/C) selbst ausprobieren.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.