Viel Speicherplatz schnell und günstig

c't: Terabyte-SSDs für Desktop und Notebook

(PresseBox) ( Hannover, )
Solid-State Disks, kurz SSDs, sorgen für kurze Bootzeiten, flotte Programmstarts und steigern die Rechenleistung. Allerdings hatte Geschwindig­keit bislang ihren Preis. Für 1 TByte musste man mindestens 300 Euro berappen. Mittlerweile gibt es jedoch einige Terabyte-SSDs ab 200 Euro, die sich im Test als gute Schnellschreiber bewiesen, so das Com­puter­magazin c’t in seiner aktuellen Ausgabe 10/16.


Während SSDs mit 256 GByte für Büro-PCs ausreichen, wünscht man sich für private Rechner oft viel mehr Platz, vor allem bei Videoschnitt-Projekten und größeren Kopieraktionen. Konnte man bei den kleineren SSDs einen deutlichen Preisverfall beobachten, blieben die großen Speicher teuer. Das hat sich jetzt geändert. Mittlerweile gibt es ab 200 Euro Terabyte-SSDs. Für das Computermagazin c’t Grund genug, einige dieser Solid-State Disks auf den Prüfstand zu stellen.

Fazit: „Die Performance bei den 2,5-Zoll-SSDs liegt weit aus­einander", urteilt c’t-Redakteur Lutz Labs. „Zwar lesen alle SSDs schnell, aber beim Schreiben auf volle Laufwerke schwanken die Werte stark.“ Zu den Schnellschreibern gehören die Samsung 850 Evo für 275 Euro, die Transcend SSD370 für 320 Euro und die OCZ Trion 150 für 212 Euro, gefolgt von der SanDisk Ultra II, die ebenfalls zum Preis von 212 Euro zu haben ist.

„Für die Aufrüstung eines alten Notebooks eignet sich die ebenfalls mitgetestete mSATA-SSD von Samsung, dennoch sollte man sich die Investition gut überlegen“, sagt c’t-Redakteur Labs. „ Wenn das Notebook schon einige Jahre auf dem Buckel hat und demnächst ausgetauscht werden könnte, kann man die mSATA-SSD lediglich noch über einen mSATA-USB-Adapter als externes Laufwerk einsetzen, weil diese Schnittstelle bereits ausstirbt.“

Für die normale Büroarbeit, so Labs, spielen diese Ergebnisse nur eine untergeordnete Rolle. Hier sind alle SSDs wesentlich schneller als konventionelle Festplatten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.