Raspberry Pi im Retro-Look

Weihnachtsgeschenktipp für Gamer

Raspberry Pi im Retro-Look (PresseBox) ( Hannover, )
Zocken wie in guten alten Tagen: Das Konsolen-Set mit der Kult-Spielekonsole von Nintendo auf Basis eines Raspberry Pis lässt Gamer-Herzen höher schlagen. Dank passender Retro-Software können alle Spieleklassiker auf die SD-Card geladen werden und dem Spielspaß zwischen den Feiertagen steht nichts mehr im Weg. Das NESPi-Retro-Gaming-Set empfiehlt sich als ultimatives Geschenk für Nerds, Bastler und Elektronik-Freaks. Jetzt bestellbar im heise shop zum Preis von 99,90 Euro.

Die Kult-Konsole Nintendo Entertainment System, kurz NES, erfreut sich auch mehr als 30 Jahre nach ihrer Veröffentlichung großer Beliebtheit, wie der Verkaufserfolg der Neuauflage von 2016 zeigt. Die Produktion der Mini-Konsole wurde allerdings trotz guter Verkaufszahlen zwischenzeitlich wieder eingestellt. Anstatt auf eine Neuauflage zu warten, kann man auch einen Raspberry Pi zu einem Konsolen-Emulator umfunktionieren.

In unserem Set wurde der Minicomputer Raspberry Pi in das NES-Gehäuse des legendären Nintendo Entertainment System aus den 80ern verbaut. Dabei verleiht das NESPi Case dem Raspberry Pi nicht nur den Charme des beliebten Konsolen-Klassikers, sondern enthält noch nützliche Technik.

Das Set enthält sind folgende Produkte:
  • 1x Raspberry Pi 3 Modell B
  • 1x Micro-USB-Netzteil für Raspberry Pi 5V
  • 1x NESPi-Gehäuse für Raspberry Pi 3
  • 1x Lüfter mit Dupont-Steckerverbindung
  • 1x SDHC-Speicherkarte 32GB
  • 1x HDMI-Kabel, Länge 2m
  • 1x 3-teiliges Kühlkörper-Set für Raspberry Pi
  • 2x USB 2.0 Controller im NES- oder SNES-Design
Das Magazin Make, das das Set bereits getestet hat, schreibt in seinem Fazit: Das NESPi Case macht insgesamt einen wertigen Eindruck. Der Einbau der Raspi-Platine ist sehr einfach und passgenau. Wer eine hochwertige Alternative zu den aktuell erhältlichen Gehäusen im NES-Style sucht, kann hier bedenkenlos zugreifen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.