Deutsche Wikipedia und freie Wiki-Systeme auf iX-Heft-DVD

Wissen selbst verwalten

Das Titelbild der aktuellen iX-Ausgabe 12/2008
(PresseBox) ( Hannover, )
Die Wikipedia-Enzyklopädie gilt mittlerweile als unverzichtbare Informationsquelle. Wie hoch die Nachfrage ist, merkte man jüngst, als das deutsche Online-Lexikon für mehrere Tage nicht erreichbar war. Wer das Lexikon offline nutzen möchte, wird jetzt in der aktuellen Ausgabe des IT-Profimagazins iX fündig. Die Redaktion stellt in der Dezemberausgabe die deutsche Wikipedia auf DVD zur Verfügung. Ebenfalls auf der Heft-DVD: die sechs wichtigsten freien Wiki-Systeme.

Wie großartig das Prinzip Wiki funktioniert, zeigt nicht nur das Wikipedia-Lexikon. Wikis, sogenannte vereinfachte Content-Management-Systeme zählen zu den wichtigsten Webwerkzeugen, um im Team Inhalte zu erarbeiten und zu verwalten. Seit gut zehn Jahren erlaubt diese Art des vernetzten Arbeitens beliebig vielen Menschen, sich über gemeinsame Themen auszutauschen. Mitarbeiter können online Texte verfassen und kommentieren. Das so geteilte Wissen vereinfacht insbesondere die Projektarbeit im Inter- oder Intranet.

Welche freie Wiki-Software, auch Wiki-Engine genannt, fürs eigene Vorhaben in Betracht kommt, hängt von verschiedenen Kriterien ab. "Geht es um einen leichten Einstieg, könnte Doku-Wiki das Werkzeug der Wahl sein", empfiehlt iX-Redakteur Henning Behme. Google Sites erfordert ebenfalls keine Vorkenntnisse, vor allem deshalb, weil keine Software zu installieren und zu pflegen ist. Allerdings kann die Abhängigkeit vom Provider ein nicht zu unterschätzender Nachteil sein.

Als für große Unternehmen besonders geeignet bezeichnen die Macher die Software TWiki. Allerdings steht hier die Entwicklergemeinde vor einer Neuorientierung, so dass man vor einer endgültigen Entscheidung abwarten sollte.

Wer über Java- oder .Net-Kenntnisse verfügt, ist sicher mit JSP- oder FlexWiki gut bedient. Wem dieses Know-how fehlt, der sollte zu einem der anderen Wiki greifen. Zum Beispiel zu MediaWiki, einem der bekanntesten Wiki-Engines, das auch die Basis zu Wikipedia darstellt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.