Hegewald & Peschke stattet indisches Prüflabor für TÜV Rheinland aus

Sechs Möbelprüfstände für Matratzenprüfung, Bauteiltests sowie Prüfungen an Sitz- und Polstermöbeln

Walzenprüfstand für die Matratzenprüfung (PresseBox) ( Nossen, )
Der TÜV Rheinland hat sein indisches Prüflabor in Gurgaon/Haryana um Möbel- und Bauteilprüftechnik von Hegewald & Peschke erweitert. Der Standort in Gurgaon/Haryana wurde 2012 als Softlines-Labor für den Test von Textilien, insbesondere für die Bekleidungsbranche eröffnet. Das Prüflabor bietet seinen Kunden Dienstleistungen im Bereich Auditierung und Systemzertifizierungen.

Die umfangreiche Lieferung umfasste mehrere Möbelprüffelder sowie Prüfstände für die Bauteilprüfung, darunter ein Prüffeld für Betten mit zwei Achsen und Falltester, ein Prüfstand für Sitz- und Rückenlehnentests an Sitzmöbeln, eine Prüfanlage für die Dauerhaltbarkeit von Matratzen und Federkernen nach EN 1957, eine Prüfanlage für die Härteprüfung an Matratzen und Federkernen nach EN 1957, ein Doppelprüfstand für Tests an Sitz und Rückenlehne von Sitzmöbeln nach EN 1728, ein Doppelprüfstand für side-to-side- und Armlehnenprüfungen.

Folgende Prüfungen nach den gängigen Möbel- und Bauteilprüfnormen sind vorgesehen:
  • Bettenprüfung (Druckprüfung nach EN 1728, EN 1335),
  • Matratzenprüfung (Dauerbelastung durch Walzen, Härtemessung und Spezifizierung der Matratzen in Härteklassen),
  • Stuhlprüfung (Ermüdungstests Sitz-Rückenlehne, Armlehenprüfung, side-to-side-Prüfung),
  • Schubkastenprüfung nach EN 14749 sowie Schwellentests und Rollenprüfungen,
  • Tischprüfung.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.