Härteprüfgerät für die studentische Ausbildung

HTL Klagenfurt stattet Prüflabor mit Prüftechnik von Hegewald & Peschke aus

HP250 MHSR.JPG (PresseBox) ( Nossen, )
An der Höheren Technischen Bundeslehranstalt Klagenfurt werden angehende Ingenieurinnen und Ingenieure in den Fächern Maschinenbau, Elektrotechnik und Mechatronik unterrichtet. Vor Ort gibt es eine Vielzahl an Werkstätten, Laboratorien und Kompetenzzentren. Schwerpunkte in der Ausbildung sind die Themen E-Mobilität und Ökoenergie. Für die Ausbildung seiner Studenten hat sich die Hochschule nun für Prüftechnik von Hegewald & Peschke entschieden.

Bei der gelieferten Prüfmaschine handelt es sich um ein Härteprüfgerät vom Typ HP250 MHSR, das in der praktischen studentischen Ausbildung eingesetzt wird. Es ist ein Vollautomat mit motorischem Kreuztisch, einem 6-fach Revolver bestückt mit drei Objektiven und drei Eindringkörpern. Das Härteprüfgerät ist damit für die normgerechte Härteprüfung nach Vickers, Brinell und Rockwell im Lastbereich von 0,2 bis 250 kg geeignet.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.