Virtual Reality für die Gesundheitswirtschaft – Innovative IT-Tools zur einfachen Erstellung emotionaler VR-Präsentationen

Live-Demo bei der conhIT

Eltville, (PresseBox) - Die Virtual Reality (VR) Technologie lässt sich für die Präsentation von Produkten oder die Erstellung von Trainingsmodulen ähnlich einfach nutzen, wie herkömmliche PC-Software. Das können Interessenten bei der conhIT am Mittwoch, 18. April 2018 während des Cross-Cluster Events von 11.00 bis 14.30 Uhr in Berlin aus erster Hand erfahren. Dr. Michael Gerards, Geschäftsführer der present4D GmbH und Partner im Beraternetzwerk der Healthcare Shapers, stellt die vielfältigen Möglichkeiten dieser neuen Software (VR-Suite) vor. „VR kann man nicht beschreiben, VR muss man selbst erleben“ sagt Dr. Michael Gerards. Seit vier Jahren werden verschiedene Use Cases weltweit getestet. Viele Unternehmen in der Gesundheitswirtschaft und Pharmaindustrie nutzen VR bereits als Teil ihrer Digitalisierungsstrategien und zur Optimierung ihrer Arbeitsprozesse in den Bereichen Schulung, Produkt- bzw. Therapieentwicklung sowie in Kommunikation und Marketing. Mit der Möglichkeit, individuelle VR-Touren einfach zu erstellen, können die vielen Vorteile der VR zukünftig breiter genutzt werden.

Interviewanfragen bitte im Vorfeld an Dr. Michael Gerards, +49 151 6710 4849, mg@present4D.de 

Die VR-Technologie ermöglicht es, den Träger einer VR-Datenbrille in eine andere virtuelle Welt zu teleportieren. Das Präsenzgefühl, also das erlebte Gefühl in dieser virtuellen Welt zu sein, ist mit den neuartigen VR-Brillen so stark, dass sich dadurch komplett neue, innovative Therapie-, Schulungs- und Marketingansätze ergeben.

VR im Gesundheitswesen konzentriert sich auf drei Hauptaspekte: chirurgische Ausbildung und Schulungen, medizinische und gesundheitliche Prävention sowie medizinische Rehabilitation und Psychologische Therapie. Im Pharma- und Dienstleistungssektor liegen die aktuellen Schwerpunkte in den Bereichen Produktmarketing und Unternehmenspräsentationen. Es gibt viele Anwendungsfälle im Gesundheitswesen und im medizinischen Bereich. Beispiele unter http://www.healthcareshapers.com/....

Vielfältige zukünftige Einsatzgebiete befinden sich bereits in der Entwicklung: Die virtuelle Apotheke, der virtuelle Berater, virtuelle Hausbesuche sowie der Austausch von Betroffenen Patienten über ihre Avatare, die sich in sozialen Räumen treffen. Ob VR-Anwendungen in Therapie oder Diagnose von Krankheiten wirksam eingesetzt werden können, um nachhaltig Mehrwerte für Patienten zu schaffen, müssen klinische Studien zeigen.

Bisher stecken viele der VR-Anwendungen im Gesundheitswesen noch in den Kinderschuhen. Gründe dafür sind regulatorische Hürden, Datenschutzbedenken, hohe Anforderungen an die Patientensicherheit sowie letztlich auch die Kosten der Hochleistungs-VR-Brillen.

Nachhaltige Umsetzungen von Schulungen, Unternehmenspräsentationen, Projekt- und Produktvorstellungen sind aber bereits jetzt schon möglich. Einen schnellen und wirtschaftlichen Einstieg in diese Anwendungen ermöglicht die VR-Suite.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Software":

Supreme Court stellt Microsoft-Verfahren ein

Cloud Act, zwei­ter Teil: Das Ver­fah­ren ge­gen Mi­cro­soft zur Her­aus­ga­be von in Ir­land ge­spei­cher­ten Da­ten ist letz­te Wo­che vom Obers­ten Ge­richts­hof der Ve­r­ei­nig­ten Staa­ten ein­ge­s­tellt wor­den. Was sich zu­nächst po­si­tiv an­hört, könn­te weit­rei­chen­de Aus­wir­kun­gen auf das in­ter­na­tio­na­le Cloud Bu­si­ness ha­ben - Stich­wort Da­ten­schutz.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.