HCV Data kündigt neue Porta~X-Schnittstelle zur direkten Integration von Pro/ENGINEER® mit SAP® an

(PresseBox) ( Walluf, )
HCV Data Management GmbH, PDM-/PLM-Software-Entwickler und -Dienstleister im CAD-Markt, kündigt Porta~X zur Integration von Pro/ENGINEER mit SAP PLM® an. HCV Data setzt damit die erfolgreiche MultiCAD-Strategie für die SAP-Direktschnittstelle Porta~X fort und ergänzt die Palette der unterstützten Applikationen um das 3D-CAD-System Pro/ENGINEER.

Die neue Pro/ENGINEER-Integration wurde zunächst im Auftrag der Firma K+S AG in Kassel entwickelt. Dort sind schon seit vielen Jahren die bestehenden Medusa-2D-CAD-Arbeitsplätze über Porta~X mit SAP PLM integriert. Nun suchte man auch für die Pro/ENGINEER-Installation im Hause eine preiswerte und einfach zu bedienende SAP-Direktintegration, fand diese am Markt aber nicht. Claus-Christian Jörns, der verantwortliche Projektleiter bei K+S, fasst die Situation zusammen: "Das Konzept von Porta~X gefiel uns, weil die Bedienung sehr einfach ist und der Anwender nicht mit dem doch recht komplexen SAP CAD-Desktop konfrontiert wird. Aufgrund der vielen Pro/ENGINEER-Arbeitsplätze lohnte es sich für uns, eine Eigenentwicklung auf dieser Basis anzustoßen".

Die Integration wurde daraufhin beim Münchner Unternehmen "Software Factory" beauftragt und in enger Abstimmung mit K+S und HCV Data zur Einsatzreife gebracht. Insbesondere werden auch Pro/ENGINEERtypische Themen wie etwa Familientabellen oder interne/externe Referenzen vollständig durch die Schnittstelle abgedeckt.

Besonders attraktiv dürfte für viele Interessenten der im Bereich anderer 3D-Integrationen schon vielfach erfolgreich eingeführte MultiDIS-Ansatz sein: Bei diesem wird nicht nur das Pro/ENGINEER 3D-Modell, sondern auch die Zeichnung in einem einzigen SAP-Dokumentinfosatz verwaltet, was das Handling für den Anwender extrem erleichtert. Neben dem bewährten "SingleDIS"-Ansatz steht dieser vom Start weg auch für die Pro/ENGINEER-Integration als mögliche konzeptionelle Alternative zur Verfügung.

HCV Data hat sich von K+S das exklusive Vertriebsrecht an dieser Schnittstelle gesichert und bietet diese ab Release Pro/ENGINEER Wildfire 4 an. Als echte MultiCAD-Lösung verfügt Porta~X neben der Pro/ENGINEER-Integration auch über SAP-Kopplungen für SolidWorks®, DWGeditor(TM) , Autodesk® Inventor®, AutoCAD®, CoCreate® Drafting (ME10) und Medusa®.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.