Einen kühlen Kopf bewahren in Sachen Fahrzeugklimatisierung!

2. Tagung „Fahrzeugklimatisierung“ am 20. und 21.02.2018 in Ostfildern

(PresseBox) ( Essen, )
Der aktuelle Umschwung in der Automobilindustrie verlangt nicht nur verschärfte gesetzliche Anforderungen an Sicherheit und Verbrauch, sondern auch den Einsatz umweltfreundlicher Technologien. Im Zuge dessen sind auch Auswirkungen auf die technische Ausführung von Fahrzeugklimaanlagen zu erwarten, wie bereits die aktuelle Kältemitteldiskussion zeigt. Neben steigenden Kundenansprüchen an das Innenraumklima sieht sich die Branche mit erheblichen Auswirkungen der Klimatisierung auf die Reichweite von E-Fahrzeugen konfrontiert sowie mit der Notwendigkeit einer aktiven Komponentenkühlung. Neuartige Wärmepumpenkonzepte, dezentrale Klimatisierungsverfahren, Komfortsteigerungen und die energetische Optimierung konventioneller Klimaanlagen rücken verstärkt in den Fokus.

Die 2. Tagung „Fahrzeugklimatisierung“ am 20. und 21.02.2018 in Ostfildern widmet sich diesem Umschwung und geht dabei nicht nur auf den aktuellen Stand der Technik ein, sondern stellt auch zukunftsorientierte Konzepte und Lösungsansätze zum Kühlen, Heizen und zur Bereitstellung eines optimalen Innenraumkomforts vor. Dabei kommen auch Zukunftsthemen wie autonomes Fahren oder Human Machine Interface zur Ansprache.

Das Haus der Technik hat, in Zusammenarbeit mit der Technischen Akademie Esslingen, zahlreiche hochrangige Experten verschiedener Industrien wie Automobil, Luft- und Raumfahrt, Ingenieurwesen oder Forschung versammelt, um gemeinsam die aktuellsten Entwicklungen zu diskutieren und einen optimierten Weg in die Zukunft zu ebenen.

Ausführliche Informationen sowie das vollständige Veranstaltungsprogramm finden Sie unter https://www.hdt.de/klima
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.