PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 374963 (Haus der Technik e.V.)
  • Haus der Technik e.V.
  • Hollestrasse 1
  • 45127 Essen
  • http://www.hdt.de
  • Ansprechpartner
  • Dipl.- Ing. Bernd Hömberg
  • +49 (201) 1803-249

Damit es rund läuft: Getriebe im Schwermaschinen- und Anlagenbau

Fachveranstaltung "Groß- und Sondergetriebe" am 15. Und 16. November 2010 im Haus der Technik in Essen

(PresseBox) (Essen, ) Ob Windenergieanlagen, Zementmühlen, Brecher, Kohlehobel, Schaufelradbagger, Schiffsantriebe oder Turbosätze von Energieumwandlungsanlagen - auch die größten Maschinen lassen sich ohne Getriebe nicht betreiben. Besonders im Bereich der Windenergie wachsen die Anforderungen an immer größere und leistungsfähigere Antriebssysteme kontinuierlich an. Damit rücken die komplexen Zusammenhänge des tatsächlichen dynamischen Gesamtverhaltens bei der Berechnung und beanspruchungsgerechten Dimensionierung des Antriebsstranges in den Mittelpunkt. Die klassische Auslegung der einzelnen eingesetzten Maschinenelemente (Verzahnungen, Lager, Wellen, Kupplungen) unter der Annahme stationärer Lasten und Einbeziehung von Anwendungsfaktoren zur Berücksichtigung dynamischer Einflüsse reicht dafür nicht mehr aus. Ein weiteres wichtiges Themengebiet bei der Auslegung derartiger Antriebe ist die Ermittlung der Lastverteilung im Eingriffsfeld der Verzahnung von Stirnrad- und Umlaufrädergetrieben.

Unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Berthold Schlecht, Institut für Maschinenelemente und Maschinenkonstruktion der TU Dresden lernen die Seminarteilnehmer am 15. und 16. November 2010 im Haus der Technik in Essen den grundsätzlichen Aufbau von Großantrieben und die daraus resultierenden Anforderungen an den Hauptantriebsstrang kennen. Die Möglichkeiten zur beanspruchungsgerechten Bemessung von Verzahnungen, Wellen und Lagern in Getrieben unter Berücksichtigung der auftretenden dynamischen Lasten werden ausführlich vorgestellt. Zur Berechnung der dynamischen Lasten wird auf die Mehrkörper-Simulation unter Einbeziehung elastischer Strukturen mittels Finite-Elemente-Methode und den möglichen Abgleich mit Messungen eingegangen. Zur Ermittlung der Lastverteilung in Verzahnungen, besonders in Umlaufrädergetriebestufen, werden leistungsfähige Berechnungsprogramme und deren Berechnungsgrundlagen und Anwendungsgrenzen präsentiert. Moderne Verfahren zur Diagnose von Schwingungen in Antrieben rund den Inhalt des zweitägigen Fachseminars ab .

Das ausführliche Veranstaltungsprogramm erhalten Interessierte beim Haus der Technik e.V. unter Tel. 0201/1803-344 (Frau Katrin Saager), E-Mail: information@hdt-essen.de oder im Internet unter http://www.hdt-essen.de/...