Auf Biegen und Brechen - Tragstrukturen für Windräder

Zweisprachige Haus der Technik-Fachtagung: Türme und Gründungen für Windenergieanlagen im On- und Offshoreeinsatz - Towers and Foundations for Wind Energy Converters in On- and Offshore Operation

(PresseBox) ( Essen, )
Die Windenergie entwickelt sich zu einer der größten erneuerbaren Energiequellen weltweit. Doch bei der Errichtung von WEAs geht nicht nur um eine effiziente, umweltschonende Stromerzeugung. Zu allererst muss eine sichere Unterkonstruktion für die immer größer werdenden Windenergieanlagen geschaffen werden, die in der Lage ist, den statischen Belastungen von Sturm und - offshore - auch hohem Wellengang zu widerstehen. Immer größere Windkraftanlagen und die Entwicklung hin zum Offshoreeinsatz stellen die Fachleute bei der Bemessung der Tragstrukturen vor neue Herausforderungen.

Die zweitägige Fachtagung am 17. und 18. Februar 2009 im Haus der Technik vermittelt unter der Leitung von Prof. Dr. Peter Schaumann vom Institut für Stahlbau der Leibniz Universität Hannover kenntnisreiche Einblicke in die unterschiedlichen Konstruktionen, in Baugrunduntersuchungen und Fundamentberechnungen. Spezielle Themen dabei sind Schalenstabilität, Ermüdungsnachweise und konstruktive Details der Verbindungen. Aufgrund der hohen Nachfrage aus dem Ausland wird die Veranstaltung mit Simultanübersetzung angeboten.

Als Teilnehmer sind Ingenieure mit Vorkenntnissen in der Strukturberechnung angesprochen. Nähere Informationen finden Interessierte beim Haus der Technik e.V. unter Tel. 0201/1803-344 (Frau Sabine Gebauer), Fax 0201/1803-346 oder im Internet unter http://www.windenergie-info.de, http://www.hdt-essen.de oder unter http://www.energiekalender.de/...
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.