Hauff-Technik eröffnet hochmodernes Logistikzentrum – und setzt damit einen weiteren Meilenstein in der Unternehmensgeschichte

Hermaringen, 18. Januar 2021 – In einer kleinen Zeremonie eröffnete das baden-württembergische Unternehmen Hauff-Technik am heutigen Montag das neu erstellte Logistikzentrum in Hermaringen.

Von links: Georg Zink (Mitglied der Unternehmensleitung), Jürgen Mailänder (Bürgermeister Gemeinde Hermaringen), Dr. Michael Seibold (Geschäftsführer), Thomas Kölle (Prokurist)
(PresseBox) ( Hermaringen, )
Vor gut drei Jahren startete mit eines der größten Projekte seit Bestehen des Unternehmens: die Erweiterungsmaßnahmen am Unternehmensitz im baden-württembergischen Hermaringen. Nach nur 18 Monaten Baustellenarbeiten entstand dort eines der modernsten Logistikzentren: das 25 Meter hohe vollautomatische Hochregallager bietet Platz für rund 5.000 Paletten, das angegliederte Behälterlager wartet mit einer Lagerfläche für über 8.000 KLT-Behälter auf.Vor gut drei Jahren startete mit eines der größten Projekte seit Bestehen des Unternehmens: die Erweiterungsmaßnahmen am Unternehmensitz im baden-württembergischen Hermaringen. Nach nur 18 Monaten Baustellenarbeiten entstand dort eines der modernsten Logistikzentren: das 25 Meter hohe vollautomatische Hochregallager bietet Platz für rund 5.000 Paletten, das angegliederte Behälterlager wartet mit einer Lagerfläche für über 8.000 KLT-Behälter auf.

Neben der Versorgung der Produktion mit Ware ist die Auftragszusammenführung das Herzstück des Logistikzentrums: ein zentral aufgestelltes kleines und schnelles automatisches Hochregal für Behälter. Hier erfolgt die Zusammenführung der einzelnen Auftragspositionen zwischen den Kommissionier- und Verpackungsplätzen. Alle Bestellpositionen eines Kundenauftrags werden dort gesammelt und nach Vollständigkeit zeitlich synchron direkt den Packplätzen bereitgestellt.

Mehrere Hundert Artikel aus allen Produktbereichen werden so in Zukunft ab Lager verfügbar sein. Dennoch werden die Kunden nicht auf die für sie individuell zugeschnittenen Lösungen verzichten müssen. Im Gegenteil, die Besonderheit mit der Inbetriebnahme des Logistikzentrums besteht darin, dass Hauff-Technik mit der Kombination aus Logistik und Produktion ihren Kunden kürzeste Lieferzeiten garantiert und das nicht nur für lagerhaltige Produkte sondern auch weiterhin für Produkte „Made for You“.

Aufgrund der durch die Pandemie geschuldeten Situation waren zu dem heutigen offiziellen Eröffnungstermin bis auf den Bürgermeister der Gemeinde Hermaringen sowie der Vertreterin der Lokalpresse keine weiteren externen Gäste geladen. Die große Feier plant das Unternehmen zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen.

Dr. Michael Seibold, Geschäftsführer der Hauff-Technik GmbH & Co. KG, sagte im Rahmen der Veranstaltung: „Die Investition in das neue Logistikzentrum ist ein klares Bekenntnis der INDUS-Gruppe und des Unternehmens zum Standort Hermaringen. Um diesen für uns so wichtigen Schritt weiter gehen zu können, dafür möchte ich mich im Namen der gesamten Belegschaft ganz herzlich bei unserem Eigentümer bedanken.“

Im Frühjahr 2014 zog das ursprünglich in Herbrechtingen ansässige Unternehmen in das benachbarte Hermaringen und hat sich in diesem Zeitraum mehr als verdoppelt: von anfänglich 180 Mitarbeitern, die aus drei Werken an einen gemeinsamen Standort gezogen sind, ist die Beschäftigtenzahl inzwischen auf über 400 angestiegen. Der Umsatz ist in diesem Zeitabschnitt von 38 Mio. Euro auf 90 Mio. Euro gestiegen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.