Worauf ist im Vereinsjahr 2011 zu achten?

(PresseBox) ( München/Planegg, )
Wer schon länger als Vorstand in einem gemeinnützigen Verein aktiv ist, kennt das Spiel: Jedes Jahr hält der Gesetzgeber aufs Neue einige Überraschungen bereit. Worauf die Verantwortlichen ihr Augenmerk im Jahr 2011 richten müssen, wo neue Vorgaben greifen und Anpassungen vorzunehmen sind, darüber informiert ein Online-Seminar mit dem Titel "Vereinsjahr 2011: Worauf ist zu achten, womit ist zu rechnen?" mit dem Freiburger Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht Prof. Gerhard Geckle am 16. November 2010. Der bekannte Vereinsexperte und Herausgeber des Standardwerks "der verein" gibt nicht nur einen kompakten Überblick über alle aktuellen gesetzgeberischen Aktivitäten, sondern zeigt auch deren praktische Auswirkungen sowie mögliche Risiken und Chancen für die gemeinnützigen Vereine und Verbände auf.

Das Seminar lässt sich nicht nur zeitsparend und bequem vom Schreibtisch aus verfolgen, per Knopfdruck können die Teilnehmer Prof. Geckle auch Fragen stellen. Auf der Agenda stehen Themen, die fast alle Bereiche im Verein betreffen: Was verlangt die Steuer-Mustersatzung, was sieht § 31a BGB zur Haftungserleichterung für Vorstände vor? Ist durch den Anwendungserlass zur Abgabenordnung mit neuen Vorgaben bei der Gemeinnützigkeit zu rechnen? Worauf muss der Verein als Arbeitgeber achten, zum Beispiel bei Sozialversicherung und Künstlersozialversicherung? Außerdem geht es um die Auswirkungen des Jahressteuergesetzes 2010 auf die Umsatzsteuer sowie um die Lohnsteuerrichtlinien 2011, die für die Beschäftigung von Übungsleitern eine Rolle spielen. Weitere Themen sind die Konsequenzen aus der BFH-Rechtsprechung für Werbung und Sponsoring sowie Erfahrungswerte und Schwerpunkte bei der Vereinsbetriebsprüfung.

Das Online-Seminar "Vereinsjahr 2011: Worauf ist zu achten, womit ist zu rechnen?" mit Prof. Gerhard Geckle findet am Dienstag, den 16. November 2010 um 18:30 Uhr statt und dauert rund 90 Minuten. Die Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldungen unter http://www.redmark.de/...

Unter der Marke redmark verein hat sich die Haufe-Lexware GmbH & Co. KG mit ihrem hochwertigen Angebot zur Vereinsführung seit 20 Jahren als kompetenter Partner der Vereine und Verbände etabliert. Die Marke steht für komfortable Vereinssoftware, rechtssicheres Wissen rund um die Vereinsarbeit und Weiterbildung und Beratung für kleine und große Vereine.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.