Welche Rechtsform für welches Unternehmen?

(PresseBox) ( Planegg / München, )
Wer heute eine Firma gründet, braucht mehr als eine zündende Geschäftsidee und den richtigen Standort. Auch die Kenntnis der rechtlichen Rahmenbedingungen für das neue Unternehmen ist wichtig. Reicht eine Personengesellschaft (GbR)? Oder steht Privatvermögen im Hintergrund? Dann könnten GmbH oder Mini-GmbH die besseren Lösungen sein. Und was ist mit der "Limited"? Der neue Haufe Praxisratgeber "Limited oder Mini-GmbH?" gibt Antwort.

Die neue Rechtsform: die Mini-GmbH
Der deutsche Gesetzgeber bietet nach der GmbH-Reform eine neue Gesellschaftsform für Unternehmen an. Mit der größten Unternehmensreform der Nachkriegsgeschichte entstand Anfang November 2008 die deutsche Alternative zur englischen Limited: die Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt), umgangssprachlich Mini-GmbH. Sie bietet die selben Vorteile wie die GmbH, setzt aber - hier der Limited gleich - ein Stammkapital von nur 1 Euro voraus. Welche Vor- und Nachteile die Mini-GmbH hat und wer mit einer anderen Rechtsform besser fährt, erläutert der neue Haufe-Ratgeber klar und verständlich.

Die Alternativen: GmbH ...
Zwar wurden die Rahmenbedingungen zur Gründung einer klassischen GmbH mit der Reform ebenfalls wesentlich vereinfacht. Doch nach wie vor verlangt der Gesetzgeber 25.000 Euro Startkapital. Das ist eine Menge Geld für Neu-Chefs. Der Vorteil: bei Gesprächen mit Banken, Versicherungen und potenziellen Kunden steht der GmbH-Geschäftsführer nach wie vor am seriösesten da.

...und Limited
Die Limited, im Jahr 2002 aus Großbritannien importiert, galt hierzulande als "Wundergesellschaft". Bei der Limited ist wie bei der Mini-GmbH die schnelle und unkomplizierte Gründung möglich. Allerdings betrachten Banken und Behörden die Limited eher differenziert. Denn sie hat ihren Sitz in Großbritannien und ist so für Beamte und Bankangestellte besonders im Falle einer Insolvenz schwer greifbar.

Entscheidungshilfen im Buch und auf CD-ROM
Mini-GmbH, GmbH oder Limited - für wen welche Rechtsform geeignet ist, beantwortet der Haufe Praxisratgeber "Limited oder Mini-GmbH?". Anhand übersichtlicher Tabellen zeigt er detailliert die Unterschiede und die Vor- und Nachteile der einzelnen Gesellschaftsformen auf. Alle wichtigen Änderungen die sich aus der großen GmbH-Reform für Unternehmensgründer ergeben, werden übersichtlich und anschaulich dargelegt. Alle die bereits eine Limited gegründet haben, erfahren hier, wie sie diese problemlos in eine deutsche GmbH oder Mini-GmbH umwandeln können. Praxisbeispiele illustrieren die Grundlagen und helfen bei der Entscheidung.

Besonders praktisch: Gründungsformulare für die verschiedenen Gesellschaftsformen sind sowohl im Buch als auch auf der beiliegenden CD-ROM enthalten. Außerdem auf CD: das GmbH-Gesetz, Checklisten zur Gründung, Ansprechpartner und Muster-Anträge.Die beiden Autoren, Klaus Segner und Thomas Matuszok, beraten seit Jahren Unternehmen und sind Experten auf dem Gebiet der englischen Limited sowie der deutschen GmbH. Durch ihren Praxisbezug und die hohe Sachkompetenz ist es ihnen gelungen einen Ratgeber zu formulieren, der Existenzgründer systematisch und verständlich durch das breite Feld der Gesellschaftsformen führt.
Der Ratgeber umfasst 160 Seiten und ist für 34,80 Euro im Buchhandel oder im Haufe-Shop unter www.haufe.de/shop erhältlich.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.