Online-Seminar von redmark verein klärt über die notwendigen Schritte und die rechtlichen Fallstricke auf

(PresseBox) ( München/Planegg, )
Das Mindestalter für Mitglieder herabsetzen, eine Aufwandsentschädigung für ehrenamtliche Helfer einführen, einen zusätzlichen Vorstand aufnehmen, den Wortlaut einer veralteten Klausel anpassen - es gibt zahlreiche Anlässe, warum ein Verein seine Satzung ändern will oder muss. Wie eine solche Änderung erfolgen kann, ist in der Vereinssatzung selbst fixiert. Meist muss dafür eine Mitgliederversammlung einberufen werden. Für die Verantwortlichen bedeutet dies einen erheblichen organisatorischen Aufwand - unter Beachtung strenger Formalien. Wird etwas Wichtiges vergessen, war die Arbeit am Ende umsonst.

Wem das Thema unter den Nägeln brennt, der kann sich in Kürze mit überschaubarem Aufwand schlau machen: Experte Stefan Wagner bietet auf dem Vereinsportal von redmark ein kompaktes Online-Seminar an, in dem er erklärt, wie sich eine eingetragene Satzung erfolgreich, das heißt rechtlich wasserdicht, ändern lässt. Als Jurist und Seminarleiter, u.a. beim Deutschen Olympischen Sportbund, kennt er sich mit der Materie bestens aus und weiß, welche Fehler gern gemacht werden.

Wagner zeigt alle wichtigen Schritte auf: welche Maßnahmen im Vorfeld zu ergreifen und welche Personen zu beteiligen sind, was in der Mitgliederversammlung nicht passieren sollte und was nach dem Beschluss der Satzungsänderung zu erledigen ist. Neben den unterschiedlichen Anlässen thematisiert er die rechtlichen Rahmenbedingungen und Fallstricke und beantwortet die Frage, wie sich die Wirksamkeit einer Satzungsänderung steuern lässt.

Die Teilnehmer werden gebeten, eine Vereinssatzung bereit zu halten, um aktiv mitarbeiten zu können. Während der Veranstaltung können Zwischenfragen gestellt werden.

Das Online-Seminar findet am Dienstag, den 27. April 2010 um 18:30 Uhr statt, dauert rund 90 Minuten und ist kostenlos.

Anmeldungen unter: http://www.redmark.de/....
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.