Haufe Gruppe übernimmt Schäffer-Poeschel

Medienunternehmen und Lösungsanbieter im Wandel stärkt eigenes Content-Geschäft mit herausragenden Produkten und einer renommierten Herausgeber- und Autorenschaft

(PresseBox) ( Freiburg, )
Die Haufe Gruppe als einer der führenden Anbieter für digitale Arbeitsplatzlösungen und Dienstleistungen sowie im Bereich Aus- und Weiterbildung verfolgt einen zukunftsorientierten Wachstumskurs. Aktuell verstärkt sich das innovative und als wertorientiert bekannte Familienunternehmen im Content-Geschäft mit dem Zukauf von Schäffer-Poeschel. Der Stuttgarter Verlag, ein Unternehmen der Verlagsgruppe Handelsblatt, bringt ein gesundes und stabiles Geschäft im Bereich Wirtschaft, Steuern und Recht in die Unternehmensgruppe ein. Das Sortiment zeichnet sich durch inhaltlich herausragende Produkte und eine sehr renommierte Herausgeber- und Autorenschaft aus. In Verbindung mit der starken Marke Haufe, den in der Haufe Gruppe vorhandenen Kundenzugängen und der technologischen Stärke bieten sich große Chancen für die Zukunft beider Unternehmen.

Die Herausforderungen des zunehmend digitalen Marktes und des massiven Strukturwandels im Buchhandel sind in der gesamten Verlagsbranche spürbar. "Diese großen Veränderungen erfordern eine Fokussierung der Geschäfte und Geschäftsmodelle", erläutert Joachim Rotzinger, Mitglied der Geschäftsführung von Haufe-Lexware. "Umso wichtiger sind nachhaltige und überzeugende Konzepte zur Ergänzung der erfolgreichen Print-Angebote um digitale, zukunftsfähige Modelle und deren Integration in Plattformen. Entscheidend ist dabei eine weiterhin wertschöpfende Gestaltung der Zusammenarbeit mit Herausgebern und Autoren sowie mit dem Buchhandel als wichtigem Vertriebspartner."

"Und hier greifen die Kompetenzen beider Häuser in besonderer Weise ineinander", führt Joachim Rotzinger weiter aus, "Schäffer-Poeschel als starke Printmarke und die Haufe Gruppe als sehr gut etablierter digitaler Anbieter mit hervorragendem Marktzugang und starker Marketing- und Vertriebsorientierung bilden eine zukunftsfähige Allianz."

Perfektes Umfeld für die Weiterentwicklung von Schäffer-Poeschel

"Wir sind überzeugt, dass dem Traditionsverlag Schäffer-Poeschel in der Haufe Gruppe ein perfektes Umfeld geboten wird, um sich weiterentwickeln zu können. Das Verlagsprogramm deckt heute mit exzellenten Autoren das gesamte Spektrum wirtschaftswissenschaftlicher und steuerrechtlicher Themen ab und orientiert sich konsequent am Informationsbedürfnis anspruchsvollster Zielgruppen", so Claudia Michalski, Geschäftsführerin der Verlagsgruppe Handelsblatt.

Im Bereich Wirtschaft, Steuern und Recht sollen die zwei starken Marken künftig ihre führenden Positionen ausbauen. "Dafür bieten die heute schon herausragenden und sich ergänzenden Inhaltskompetenzen und Produktlinien ideale Voraussetzungen", so Rotzinger weiter. Hierzu würden künftig alle Möglichkeiten des Ausbaus um elektronische Produkte genutzt. Beim Zugang zum Praktikermarkt mit digitalen Arbeitsplatzlösungen greifen, so Rotzinger, die Vermarktungskompetenzen von Haufe mit der starken Inhaltskompetenz von Schäffer-Poeschel zu einem erfolgreichen Zukunftsmodell ineinander.

Unternehmen, Produktsortiment, Standort und Marke Schäffer-Poeschel bleiben erhalten

Die Geschäftsführung übernehmen zum 15.11.2013 Volker Dabelstein (bisheriger Geschäftsführer Schäffer-Poeschel) und Stephanie Walter (bisher Verlagsleiterin der Haufe Gruppe) gemeinsam. Sitz des Unternehmens bleibt weiterhin Stuttgart. Die beiden Geschäftsführer sind sich einig, dass das bestehende Produktsortiment unter der Marke Schäffer-Poeschel weitergeführt und ausgebaut wird.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.