Agilität und Arbeitsrecht: Was geht, was nicht?

Haufe Frühjahr 2017: "Agiles Arbeiten im Unternehmen"

Agilität und Arbeitsrecht: Was geht, was nicht? (PresseBox) ( Freiburg, )
Arbeiten jenseits von festen Zeiten, Plätzen und starren Rahmenbedingungen – in vielen Firmen ist das heute schon Realität. Doch inwiefern ist das mit dem Gesetz vereinbar? Man denke hier nur an Arbeitszeitregelungen oder Datenschutz. Britta Redmann gibt mit ihrem Buch „Agiles Arbeiten im Unternehmen“ einen umfassenden Überblick, wie viel Spielraum das deutsche Arbeitsrecht Unternehmen in Sachen Flexibilisierung und Agilität gibt.

Turnschuhe an, Krawatte ab und den Kicker aufstellen – so einfach ist es dann doch nicht mit der Agilität. Unternehmen sind konfrontiert mit völlig neuen Formen der Zusammenarbeit. Und mit einer grundsätzlich anderen Vorstellung des Begriffs „Arbeit“ auf Seiten ihrer Mitarbeiter. Befeuert durch die Digitalisierung, durch die Ansprüche und Vorstellungen der jungen Fachkräfte und die Auflösung tradierter Geschäftsmodelle stehen nahezu alle Branchen vor einem Paradigmenwechsel in Richtung Flexibilisierung der Arbeit – oder befinden sich bereits mittendrin. Auf der anderen Seite, als wohl speziell deutsche Eigenheit, ist da ein schier endloses Gefüge von Rechtslagen und Vorschriften: Arbeitsrecht, Datenschutz, Gesundheitsschutz, um nur einige zu nennen. Unternehmen, die einen agilen Weg beschreiten möchten, stehen nun vor der Herausforderung, die digitale Transformation und Arbeiten 4.0 mit dem aktuellen rechtsverbindlichen Rahmen zu vereinbaren.

Anwältin und Arbeitsrechtlerin Britta Redmann legt mit „Agiles Arbeiten im Unternehmen“ erstmals ein Fachbuch zu genau diesem Thema auf. Vom Arbeitsraum über die Arbeitszeit, von den Rechten des Betriebsrates bis zur Vergütung – all das unterzieht Redmann in ihrem Buch einem Legal Check: Was ist nach heutigem Gesetzesstand erlaubt, wo lauern Stolperfallen? In einem separaten Teil ihres Buches lässt sie dann diejenigen zu Wort kommen, die bereits ihre Erfahrungen mit agilem Arbeiten gemacht haben. Vom Start-up bis zum international aufgestellten Konzern schildern Unternehmensvertreter, wie sie heute schon Agilität leben. In einem weiteren Kapitel liefert sie fundierte Beiträge von Experten aus Wissenschaft und Praxis zu agilen Themenstellungen. Diese Kombination aus der Einordnung in die aktuellen rechtlichen Rahmenbedingungen mit ganz konkreten Learnings aus der Praxis machen das Buch einem fundierten und praxisnahen Begleiter auf dem Weg zum agilen Unternehmen.

Britta Redmann
Agiles Arbeiten im Unternehmen
Rechtliche Rahmenbedingungen und gesetzliche Anforderungen
ISBN: 978-3-648-09516-4
1. Auflage 2017
231 Seiten
39,95 Euro
Broschur

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.