be.ENERGISED implementiert Ladepunkt-Protokoll OCPP 2.0.1

be.ENERGISED implementiert das Open Charge Point Protocol OCPP 2.0.1 (PresseBox) ( Radstadt, )
Die Plattform für E-Mobilität be.ENERGISED von has·to·be, implementiert das Open Charge Point Protocol OCPP 2.0.1, um frühzeitig auf die Anforderungen der E-Mobilitätsbranche zu reagieren. Damit unterstreicht has·to·be ein weiteres Mal seine Position als Innovationsführer in Sachen Branchenstandards und stärkt die Hardwareunabhängigkeit des Betriebssystems be.ENERGISED.

Seit April 2020 ist das Open Charge Point Protocol (OCPP 2.0.1) in be.ENERGISED implementiert. Neben verschiedenen Erweiterungen im Bereich der herstellerunabhängigen Kommunikation von Ladepunkten mit Ladeinfrastruktur-Managementsystemen, profitieren be.ENERGISED-Kunden jetzt vor allem durch die sicheren Firmware-Aktualisierungen, Sicherheitsprotokollierungen und Ereignisbenachrichtigungen innerhalb der Verwaltung eines Ladeparks. Auch die verschlüsselte TLS-Kommunikation, hebt die Sicherheitsstandards.

Update OCPP 2.0.1 bringt neue und verbesserte Funktionalitäten

Neu dazugekommen ist unter anderem die Unterstützung der ISO 15118 in Bezug auf die Plug-and-Charge- sowie Smart Charging-Anforderungen der E-Autofahrer, für die integriertes und intelligentes Laden zu einem erfolgreichen Ladeerlebnis beiträgt. Darauf zahlt beispielsweise auch die Bereitstellung von Informationen zu Tarifen und Gebühren direkt auf dem Display ein.

Ladeinfrastrukturbetreiber profitieren wiederum durch die erweiterte Geräteverwaltung und optimierte Transaktionsverarbeitung, die gerade bei großen Ladeparks, mit hohem Anteil an Schnell-Ladestationen zum Tragen kommt.

Hardwareunabhängig: be.ENERGISED kommuniziert nahtlos mit jedem Ladepunkt

be.ENERGISED bietet das unabhängige und universelle Kommunikations-Protokoll OCPP 2.0.1. und somit allen Nutzern, eine Investitionssicherheit bei der Errichtung oder Erweiterung von Ladeinfrastruktur. Benutzer der Verwaltungssoftware be.ENERGISED können spielend einfach kleinere zu größeren Ladenetzen fusionieren, denn bereits bestehende Installationen können einfach ohne monetäre Einbußen weiter betrieben werden.

Zukunftssicher: Maßstäbe setzen und weiterentwickeln

has·to·be entwickelt am Standort in Radstadt/Österreich mit einem großen, internationalen Entwickler-Team, laufend neue Features und priorisiert die Weiterentwicklung von be.ENERGISED. Eine Rolle spielen dabei umfangreiche Erfahrungen aus internationalen Projekten und Use Cases, aber auch Anforderungen, die die E-Mobilitätsbranche stellt. Im eigenen Test-Center vor Ort, werden neue Entwicklungen von be.ENERGISED realistisch auf die Praxistauglichkeit geprüft und tägliche Deployments garantieren eine zukunftssichere Plattform der E-Mobilität – die schon heute mit OCPP 2.0.1 kompatibel ist.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.