Han-Modular®: Neues Modul für EMV und M12-Lösung

Platzsparende Schnittstelle in Robotik und Automation / Verkürzte Montagezeiten

Die Neuen im Han-Modular Portfolio: Han® Shielded Power (vorn), Han DD® Doppelmodul (Mitte) und Han® M12 Modul (PresseBox) ( Espelkamp / Nürnberg, )
Mit dem neuen Han® Shielded Power Modul können Anwender erstmals geschirmte Power-Leitungen als modulare Steckverbindung ausführen. Neu im Han-Modular® Portfolio ist auch eine M12-Lösung für Anwendungen in Maschinenbau und Transportation sowie das Han DD® Doppelmodul. Aus diesem Modul entstehen platzsparende Schnittstellen, z.B. in Robotik und Automation, die kürzere Montagezeiten ermöglichen.

Das Han® Shielded Power Modul bietet drei Leistungskontakte und einen PE-Kontakt zum Anschluss typischer dreiphasiger Verbraucher. Hinzu kommen zwei Signalkontakte für die Temperaturüberwachung, Bremsen oder ähnliches, sowie eine großflächige Schirmübergabe, die eine EMV-gerechte Anbindung des Kabelschirms direkt am Modul ermöglicht. Es bildet eine Alternative zur Festverdrahtung von geschirmten Power-Leitungen und erlaubt es gleichzeitig, solche Verbindungen in einem gemeinsamen Gehäuse neben anderen Modulen der Han-Modular® Serie auszuführen.

HARTING hat das Modul im EMV-Labor in praxisnahen Applikationen getestet: Die EMV-Eigenschaften der Schirmübergabe sind beim neuen Modul absolut ausreichend für typische Drive-Anwendungen, wie beispielsweise frequenzgeregelte Drehstrommotoren oder andere Verbraucher. Die Vorteile des Moduls: Es erlaubt die steckbare Ausführung von geschirmten Power-Leitungen, ist einfach zu handhaben und ermöglicht den direkten Schirmanschluss am Modul. Daraus resultieren verkürzte Montagezeiten von Maschinen und Anlagen, im Werk oder beim Endkunden.

M12 im modularen Design

Das Format M12 genießt im Maschinenbau eine hohe Akzeptanz als robuste Datenschnittstelle. Dieses Steckgesicht hat HARTING jetzt als Han® M12 Modul mit zwei steckbaren Verbindungen für Signale, Industrie-Busse oder Ethernet-Übertragungsstrecken – auch als unterschiedliche Typen z.B. als D- oder X-kodierte Version – in einem Modul integriert. Damit wurde im Vergleich zu bislang existierenden Modulen die doppelte Packungsdichte erreicht. Der Platz für einen Gelenkrahmen wird eingespart und kann für andere Funktionen benutzt werden.

Han DD® Doppelmodul: Höhere Spannung mit Han D® Kontakten

Mit dem Han DD® Doppelmodul hat HARTING eine Lösung für 36 Han D® Kontakte geschaffen, die eine hohe Kontaktdichte mit einer hohen Bemessungsspannung von 400 V verbindet. Bisherige Lösungen können auf gleichem Raum nur 24 Kontakte bei 250 V übertragen, der Raumgewinn beträgt also 50%.

Aufgrund der elektrischen Kennwerte (10 A / 400 V) eignet sich das Doppelmodul besonders für die Leistungs-, aber auch für die Signalübertragung bei Maschinen und Robotern. Erstmals ist es möglich, mit einem Modul die Steckverbindungen für 3-Phasen-Wechselstrommotoren inkl. Rückführungen für alle sechs Achsen eines Roboters realisieren.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.