Hochstrom-Steckverbinder bietet Lösung für knappen Bauraum

Platz für ganze vier 250 A-Hochstromkontakte / Gehäuse aus Aluminium-Druck-Guss

Espelkamp, (PresseBox) - HARTING verdichtet im oberen Segment seiner Steckverbinder-Baureihe Han® HPR weiter die Leistung: Der Han® 22 HPR slim ist ultraflach und bietet dennoch problemlos Platz für ganze vier 250 A-Hochstromkontakte. Ausgestattet mit einem robusten HPR Gehäuse aus Aluminium-Druck-Guss, deckt dieser Steckverbinder insbesondere den Bedarf nach Übertragung von hohen Leistungen im Unterbodenbereich von Schienenfahrzeugen, beispielsweise für die Motoranbindung.

Der Hochstrom-Steckverbinder ist im Rahmen eines Straßenbahnprojekts in Wien in enger Zusammenarbeit mit dem Kunden derart verbessert worden, dass er optimal in den kappen Zwischenraum von etwa 8 cm zwischen Wagenkasten und Drehgestell hineinpasst. Es wurden zusätzlich auch die anderen Gehäusedimensionen optimiert, so dass sich der Platzbedarf im Vergleich zur herkömmlichen Lösung um etwa 40 % reduziert hat.

Herstellern von Schienenfahrzeugen steht immer häufiger weniger Platz für die zunehmende Anzahl elektrischer Komponenten zur Verfügung. Eine ultraflache Lösung wie der Han® 22 HPR Slim kommt mit seinen erheblich verringerten Dimensionen diesem Bedarf nach Lösungen für knappen Bauraum entgegen.

Website Promotion

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Elektrotechnik":

58 Prozent der Unternehmen wollen Blockchain nutzen

Die Mehr­heit der Un­ter­neh­men aus dem Ver­brauchs­gü­ter- und Pro­duk­ti­ons­sek­tor ist da­von über­zeugt, dass die Block­chain-Tech­no­lo­gie zu den viel­ver­sp­re­chends­ten In­no­va­tio­nen ge­hört und das Po­ten­zial hat, Wirt­schaft und Ge­sell­schaft tief­g­rei­fend zu ve­r­än­dern.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.