HARTING Technologiegruppe will Geschäft in Polen ausbauen

Zusammenarbeit mit Digital Technology Poland (DTP) / HARTING Polska kräftig gewachsen / Erfolgreiche Landesgesellschaft mehrfach ausgezeichnet

(PresseBox) (Espelkamp / Hannover, ) Die HARTING Technologiegruppe sieht weiterhin gute Chancen in Polen und will ihre Geschäftsaktivitäten in dem Nachbarland ausbauen. Zum Auftakt der HANNOVER MESSE unterzeichneten HARTING und Digital Technology Poland (DTP Ltd) eine Vereinbarung über die gemeinsame Entwicklung und Vermarktung von Hard- und Software-Komponenten für die HARTING MICA. Das erste gemeinsame Projekt wurde der polnischen Ministerpräsidentin Beata Szydło und Bundeskanzlerin Angela Merkel vorgestellt. Polen ist in diesem Jahr Partnerland der weltgrößten Industrieschau.

HARTING entwickelt zusammen mit DTP die MICA® Energy zur Erfassung des Energieverbrauchs weiter. „Wir planen eine langfristige Zusammenarbeit mit DTP. Gemeinsam wollen wir Lösungspakete für die polnische Industrie konzipieren und später weltweit vermarkten“, sagt Uwe Gräff, Geschäftsführer HARTING Electric und HARTING Electronics.

Darüber hinaus hat sich DTP als Spezialist im Bereich Augmented Reality (AR) positioniert. Maschinenführer können mit der AR-Brille Maschinen und Anlagen einer Produktionslinie überwachen. Während der Mitarbeitende von einer Maschine zur nächsten schaut, werden die virtuellen Bedienungs- und Dashboards mit allen relevanten Daten eingeblendet, die von der jeweiligen Maschine mit der HARTING MICA® gesammelt wurden. „Direkt an der Maschine werden Informationen wie beispielweise Durchschnittsauslastung und Energieverbrauch aufgenommen und visualisiert“, erklärt Andrzej Szajna, Executive Vice President Business Development, Digital Technology Poland (DTP Ltd.)

Neben solchen Inspektionsaufgaben kann die MICA® über die AR-Brille auch exakt anzeigen, an welcher Maschine eine Überprüfung erforderlich ist. Das Unternehmen DTP demonstriert während der Messe seine AR-Lösung an der HAII4YOU Factory, der Smart Factory der Technologiegruppe, auf dem HARTING Messestand (Halle 11 / C15)und auf dem Gemeinschaftsstand Polen (Halle 3 / Stand E04).

HARTING Polska in zehn Jahren kräftig gewachsen

Die Volkswirtschaft in Polen hat sich seit dem Transformationsprozess in den 1990er Jahren dynamisch entwickelt. Im Oktober 2007 startete die Tochtergesellschaft HARTING Polska Sp z.o.o. in Wroclaw, der viertgrößten Stadt des Landes. In den vergangenen knapp zehn Jahren ist HARTING Polska kräftig gewachsen. Mittlerweile zählt die polnische Landesgesellschaft der HARTING Technologiegruppe 19 Beschäftigte.

Mit Komponenten und Lösungen für Maschinenbau, Robotik, Automation, Energie und Transportation, kundenspezifischen Angeboten sowie seinem umfassenden Portfolio für Industrie 4.0 hat sich HARTING im Land als führender technologischer Partner etabliert. Für ihr dynamisches Wachstum im ersten Jahrzehnt wurde HARTING Polska – 2012 und 2015 „Landesgesellschaft des Jahres“ der HARTING Gruppe – mehrfach ausgezeichnet, erhielt 2016 und 2017 den Forbes Diamond und in den Jahren 2013 bis 2016 den Preis Gazele Biznesu.

Auf der Automaticon 2017, der größten Messe des Landes für industrielle Automatisierung, bekam HARTING Polska zuletzt den „Gold Medal“-Award für die erfolgreiche HARTING MICA®. Jährlich ist das Unternehmen auch auf der Trako in Gdansk vertreten, einer der bedeutendsten europäischen Fachmessen für den Schienenverkehrsmarkt.

Polnisches Unternehmen Zmorph auf HARTING Messestand präsent

Auf dem HARTING Messestand wird das polnische Unternehmen Zmorph einen 3D-Drucker vorstellen, der mit einem har-flex Steckverbinder ausgestattet ist. Mit seinem kompakten, modernen Design und vielfältigen Einsatzmöglichkeiten gilt er als Multitool-3D-Drucker: Er druckt, fräst, schneidet und graviert. Während der Messe ist der 3D-Drucker am HARTING Stand (Halle 11 / C15) alle fünf Messetage im Einsatz.

Website Promotion

HARTING AG & Co. KG

Die HARTING Technologiegruppe ist ein weltweit führender Anbieter von industrieller Verbindungstechnik für die drei Lebensadern Data, Signal und Power mit 13 Produktionsstätten und Niederlassungen in 43 Ländern. Darüber hinaus stellt das Unternehmen auch Kassenzonen für den Einzelhandel, elektromagnetische Aktuatoren für den automotiven und industriellen Serieneinsatz sowie Hard- und Software für Kunden und Anwendungen u. a. in der Automatisierungstechnik, Robotik und im Bereich Transportation her. Rund 4.300 Mitarbeitende erwirtschafteten 2015/16 einen Umsatz von 586 Mio. Euro.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.