Großer Schritt in Richtung Zukunft

HARTING investiert 40 Mio. Euro in hochmodernes European Distribution Center (EDC) / Inbetriebnahme voraussichtlich Anfang 2019 / Marie-Harting-Straße eingeweiht

Espelkamp, (PresseBox) - Nach sorgfältigen Planungen ist es nun soweit: Mit dem symbolischen Spatenstich sind jetzt offiziell die Arbeiten am größten Investitionsprojekt in der Geschichte der HARTING Technologiegruppe aufgenommen worden. Erste bodenqualifizierende Maßnahmen begannen unter Führung des Generalunternehmers, der LIST Bau Bielefeld GmbH, bereits im März. Im Nordosten Espelkamps entsteht auf einem 7,6 Hektar großen Grundstück das European Distribution Center (EDC) des Unternehmens für rund 40 Mio. Euro. Von hier aus werden ab 2019 täglich rund 20.000 Artikel an Kunden in aller Welt verschickt.

„Das dynamische Wachstum von HARTING und die konstant steigende Nachfrage nach unseren Produkten und Lösungen machen den Neubau zwingend erforderlich“, erklärte Philip Harting, Vorstandsvorsitzender der HARTING Technologiegruppe, anlässlich des Spatenstichs. Das bisherige Lager und Versandzentrum stößt seit langem an seine Kapazitätsgrenzen. Vorrangiges Ziel sei es zum einen, die Voraussetzungen für weltweites Wachstum zu schaffen und zum anderen die Lieferperformance gegenüber dem Kunden weiter zu verbessern, erklärte Philip Harting.

Kernstücke des neuen EDC sind das 20m hohe Hochregallager sowie die hochautomatisierte Kommissionierung. Das Hochregallager bietet auf einer Fläche von 4.500 Quadratmetern Platz für 6.500 Paletten und rund 120.000 Lagerbehälter und wird vollautomatisch und beleglos, u.a. mit RFID-Technologie, gesteuert. Die Materialbewegungen in der Halle erfolgen mit fahrerlosen Transportsystemen. Der Bereich der Kommissionierung umfasst eine Fläche von ca. 6.500 Quadratmetern. Hier sollen zukünftig täglich 20.000 Kundenauftragspositionen individuell nach Kundenbedürfnis kommissioniert und verpackt werden. Bis zu 110 Lkw und Kleintransporter werden dann das European Distribution Center (EDC) täglich verlassen, um Kunden in kürzester Zeit mit HARTING Produkten zu versorgen. Neben dem Hochregallager sind Räume für Verwaltung und die Mitarbeiter vorgesehen, die künftig an der „Marie-Harting-Straße“ arbeiten.

Denn quasi als „Geschenk“ zum Spatenstich hatte Espelkamps Bürgermeister Heinrich Vieker - begleitet vom Stadtrat - ein neues Straßenschild im Gepäck. „Ohne ihr Engagement und ihr Wirken, würden wir alle hier nicht stehen und diesen Meilenstein in der Geschichte Espelkamps setzen können“, erinnerte Vieker an die leidenschaftliche Unternehmerin.

Maresa Harting-Hertz, Vorstand Finanzen und Einkauf, dankte „allen externen und internen Beteiligten für die bisher unternommenen Anstrengungen“ und wünschte ihnen „eine glückliche Hand für das weitere Gelingen.“ Dabei betonte sie, dass „diese Großinvestition auch ein deutliches Bekenntnis zur Heimatregion ist.“ Die HARTING Technologiegruppe hatte mehrere alternative Standorte außerhalb Espelkamps geprüft, aber verworfen. Die Wahl des EDC-Standortes erfolgte nicht zuletzt unter ökologischen Gesichtspunkten. Durch die Nähe zu den wichtigsten Produktionsstätten in Espelkamp und entsprechende Schutzmaßnahmen werden Umweltbelastungen weitestgehend vermieden. Der größte Teil der benötigten Energien für Wärme und Kälte wird zudem aus einer Geothermie-Anlage bezogen.

Die Fertigstellung des Komplexes ist für Ende 2018 vorgesehen. Danach soll die Anlage schrittweise in Betrieb genommen werden. Mit dem Logistikzentrum sieht sich das Unternehmen für die angestrebte Umsatzsteigerung und die Anforderungen der Kunden nach kurzen Lieferzeiten bestens gerüstet.

Website Promotion

HARTING AG & Co. KG

Die HARTING Technologiegruppe ist ein weltweit führender Anbieter von industrieller Verbindungstechnik für die drei Lebensadern Data, Power und Signal mit 13 Produktionsstätten und Niederlassungen in 43 Ländern. Darüber hinaus stellt das Unternehmen auch Kassenzonen für den Einzelhandel, elektromagnetische Aktuatoren für den automotiven und industriellen Serieneinsatz sowie Hard- und Software für Kunden und Anwendungen u. a. in der Automatisierungstechnik, Robotik und im Bereich Transportation her. Rund 4.300 Mitarbeitende erwirtschafteten 2015/16 einen Umsatz von 586 Mio. Euro.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.