SH Netz legt Kabel unter die Erde: Brokstedt im Niederspannungsbereich bald freileitungsfrei

Netzdienstleister investiert rund 14.000 Euro in die Versorgungssicherheit - Baumaßnahme startet ab 3. August 2020

Logo Schleswig-Holstein Netz
(PresseBox) ( Quickborn, )
Die Gemeinde Brokstedt ist im Niederspannungsbereich in wenigen Tagen freileitungsfrei. Im Zuge der Modernisierung ihrer Stromnetze verlegt die Schleswig-Holstein Netz AG (SH Netz) ab Montag, 3. August 2020, im Sibbersdorfer Weg ein neues Niederspannungskabel. Das etwa 100 Meter lange Kabelstück soll die bestehende Freileitung ersetzen, die im kommenden Jahr abgebaut wird. In die Baumaßnahme investiert der Netzdienstleister rund 14.000 Euro.

„Wir freuen uns, mit der Verkabelung der letzten Niederspannungsfreileitung der Gemeinde Brokstedt einen weiteren Schritt auf dem Weg zu einer noch besseren Versorgungssicherheit für unsere Kunden zu gehen“, betont Andre Linnenschmidt, zuständiger technischer Leiter für den Kreis Steinburg bei SH Netz. Im Mittelspannungsbereich sind noch Freileitungen vorhanden. Mittelfristig sollen auch diese gegen Erdkabel ersetzt werden.

„Die neu verlegten Erdkabel sind deutlich besser vor Wind und Wetter geschützt als Freileitungen und sorgen damit für eine höhere Versorgungssicherheit und eine geringere Störungsanfälligkeit“, ergänzt Dennis Möller, Koordinator Bau/Planung bei SH Netz. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis zum 14. August 2020 dauern.

Die Schleswig-Holstein Netz AG

Die Schleswig-Holstein Netz AG (SH Netz) betreibt für etwa 2,5 Millionen direkt oder indirekt angeschlossene Kunden Strom- und Gasleitungen in mehr als 1.000 Kommunen in Schleswig-Holstein. Über 400 schleswig-holsteinische Kommunen halten Anteile an SH Netz. Sie haben umfangreiche Mitspracherechte und erhalten eine Garantiedividende. Das Unternehmen beschäftigt 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an vielen Standorten in Schleswig-Holstein.

SH Netz hat als Partner der Energiewende bereits zehntausende Windräder und Solaranlagen an das Stromnetz angeschlossen. Darüber hinaus entwickelt das Unternehmen Energielösungen für den Norden und unterstützt den Ausbau der Elektromobilität. SH Netz engagiert sich in Innovationsprojekten für mehr Klimaschutz. Dazu gehören beispielsweise Biogas- und Power-to-Gas-Anlagen, mit denen SH Netz überschüssigen Windstrom als Wasserstoff im Erdgasnetz speichert.

Außerdem unterstützt das Unternehmen seit vielen Jahren den regionalen Spitzen- und Breitensport in Schleswig-Holstein, zum Beispiel das wahrscheinlich härteste Ruderrennen der Welt auf dem Nord-Ostsee-Kanal.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.