HanseVision macht Hyperfish in der DACH-Region verfügbar

HanseVision ist Beratungs- und Implementierungspartner von Hyperfish. Hyperfish bietet die weltweit erste Software, die Microsoft Active Directory automatisch analysiert und pflegt

Brian Cook - Gründer hyperfish (PresseBox) ( Hamburg, )
HanseVision, einer der führenden Spezialisten für Microsoft Collaboration-Lösungen in Deutschland, ist der erste Partner des US-amerikanischen Softwareherstellers Hyperfish in der DACH-Region. Die Softwarelösung ergänzt das Portfolio von HanseVision und erleichtert IT-Projekte rund um Office 365, Skype for Business und SharePoint. Der von Hyperfish entwickelte Bot analysiert und pflegt Microsoft Active Directory (AD) automatisch. HanseVision übernimmt Beratung, Implementierung und Lizenzverkauf der Software.

„Wir freuen uns sehr über die strategische Partnerschaft mit HanseVision. Sie ermöglicht uns, erstmals unsere Software auch in der DACH-Region zu vermarkten” sagt Brian Cook, Gründer von Hyperfish. „Beide Unternehmen – HanseVision und Hyperfish – teilen das Ziel, benutzerfreundliche Collaboration-Lösungen zu entwickeln, um eine optimale Zusammenarbeit von Teams zu ermöglichen. Die Partnerschaft bietet unseren Kunden einen großen Mehrwert.”

Office 365, Skype for Business und SharePoint benötigen für eine optimale Nutzung Informationen aus dem Active Directory (AD). Die Pflege ist zeitintensiv und die vorhandenen Daten sind häufig unvollständig, veraltet oder falsch. Hier setzt die Lösung von Hyperfish an. „Der Software-Bot pflegt in Form von Dialogen automatisch das Active Directory. So können Projekte auf vollständige Informationen zurückgreifen – wie etwa personalisierte SharePoint-Umgebungen und Intranets, Skype for Business-Netzwerke oder Office 365-Anwendungen. Der Anwender spart so die zeitaufwendige, manuelle Pflege und Updates der Microsoft Active Directory-Verzeichnisse“, sagt Sven Maier, Geschäftsführer, HanseVision GmbH.

Automatisierte Microsoft AD-Pflege mit Hyperfish

Hyperfish nutzt Künstliche Intelligence (KI) und Bot-Technologien, um AD-Einträge zu aktualisieren. Die Software erkennt automatisch fehlende und falsche Einträge durch den direkten Abgleich mit dem Nutzer. Durch Bot-Gesprächsverläufe und konsolidierte Anwenderinformationen werden AD-Einträge automatisch angepasst. Hyperfish aktualisiert unter anderem Telefonnummern, Orte, Position und Fotos. Eine detaillierte Analyse zeigt IT-Administratoren fehlende Informationen von Microsoft AD und Azure AD der gesamten Organisation. „Der administrative Aufwand und die Vielzahl fehlender AD-Daten haben bisher die meisten Unternehmen daran gehindert, Einträge zu aktualisieren und zu vereinheitlichen“, erläutert Sven Maier. Mit der Technologie von Hyperfish verringern Unternehmen ihre IT-Aufwände und optimieren Anwendungen wie Office 365, SharePoint und Skype for Business.

Kostenfreie Active Diretory-Analyse durch HanseVision

Als Partner von Hyperfish bietet HanseVision eine kostenfreie AD-Analyse an, die unter anderem eine Übersicht aller AD-Einträge inklusiver einer Vollständigkeitsanzeige ermittelt.
Mehr unter: http://www.hansevision.com/hyperfish-dach.html
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.