Robert Wüst, Präsident der Handwerkskammer Potsdam, ins Präsidium des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks gewählt

Robert Wüst / Foto: HWK Potsdam/ Bungert (PresseBox) ( Wiesbaden/ Potsdam, )
Robert Wüst, Präsident der Handwerkskammer Potsdam, ist heute in Wiesbaden erstmals in das Präsidium des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks gewählt worden. Damit gehört er, neben 21 weiteren Mitgliedern, ab 1. Januar 2020 der Gesamtvertretung der Handwerkskammern und Fachverbände an. Wüst ist das jüngste Mitglied des durch die Vollversammlung des Deutschen Handwerkskammertages für die kommenden drei Jahre gewählten Gremiums.

Der 34-jährige Metallbauermeister aus Pritzwalk, der als Vertreter der Handwerkskammern in Berlin und Brandenburg das Präsidium besetzt, freut sich auf die neue berufspolitische Aufgabe. „Ich verstehe diese Wahl aber als Verpflichtung gegenüber der Interessenvertretung der Handwerkerschaft in Berlin und Brandenburg. Ich danke für die Wahl und den damit verbundenen Vertrauensvorschuss für diesen handwerkspolitischen Auftrag.“ 

Das Präsidium hat die Aufgabe, die einheitliche Willensbildung des ZDH nach innen und gegenüber den gesetzgebenden und vollziehenden Organen der Bundesrepublik Deutschland und ihrer Verwaltung, gegenüber der Europäischen Union und internationalen Organisationen sicherzustellen. Außerdem gestaltet es die Zusammenarbeit mit den Spitzenkörperschaften des wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Lebens in der Bundesrepublik.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.