PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 184803 (Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald)
  • Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald
  • B 1 1-2
  • 68159 Mannheim
  • http://www.hwk-mannheim.de
  • Ansprechpartner
  • Stefanie Oser
  • +49 (621) 18002-105

Liquidität für den Mittelstand – auf dem Weg zur optimalen Finanzierung

500 Unternehmer und Berater beim L-Bank Wirtschaftsforum in Mannheim

(PresseBox) (Mannheim, ) Die Investitionsbereitschaft der Unternehmen ist hoch, gerade in den ersten Monaten des Jahres hat der Mittelstand kräftig investiert. "In der gegenwärtigen Finanzmarktkrise zeigen sich keine Anzeichen für eine Kreditklemme. Die L-Bank wird den Betrieben aber auch dann weiter zur Seite stehen, wenn die Liquiditätsversorgung knapper werden sollte. Unser Ziel sind optimale Rahmenbedingungen für den Mittelstand im Land", mit diesen Worten begrüßte Christian Brand, der Vorsitzende des Vorstands der L-Bank mehr als 500 Teilnehmer beim heutigen L-Bank Wirtschaftsforum. Fachvorträge, Workshops und Beratungsgespräche an den Messeständen der 14 Aussteller boten den Besuchern Antworten auf alle Fragen zur Finanzierung.

Auf großes Interesse stieß der Vortrag Anselm Bilgris. Der Gesellschafter von "Anselm Bilgri - Zentrum für Unternehmenskultur" war lange Jahre Prior und Wirtschaftsleiter des Klosters Andechs. Auf dem Weg in die Zukunft kommt laut Bilgri der Unternehmensführung eine tragende Rolle zu: "Auf geistige Beweglichkeit kommt es an, auf die Identifikation mit den Zielen, aber auch auf Strukturen, die der Dynamik nicht im Wege stehen, sondern die Fähigkeiten der Mitarbeiter fördern und befördern. Viele mittelständische Unternehmen leben das vor. Die Kraft dieser Unternehmen entwickelt sich in einem sehr vertrauensvollen und persönlichen Raum."

Wie sich der Strukturwandel bereits jetzt in Veränderungen der Betriebsgrößen und Wertschöpfungsketten zeigt, beschrieb Walter Tschischka, Präsident der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald: "Dieser Strukturwandel fordert von vielen Betrieben zusammen mit ihren Finanzpartnern eine neue Denkweise bei der Unternehmensfinanzierung. Der klassische Kredit wird auch im Handwerk zu einem Finanzierungsbaustein von vielen." Weitere Bausteine im modernen Finanzierungsmix seien Beteiligungsformen, Bürgschaften und Leasing.

Dr. Gerhard Vogel, Präsident der Industrie- und Handelskammer Rhein-Neckar unterstrich die wirtschaftliche Stärke der Region und die wichtige Rolle der mittelständischen Unternehmen. Aber er betonte auch die schwierigen Momente einer mittelständischen Wirtschaftsstruktur: "Sieht man sich den Lebenszyklus eines Privat- oder Familienunternehmens an, so treten zwei Problemphasen schnell zu Tage. Eine ist der Start, die andere der Zieleinlauf beziehungsweise die Staffelübergabe an den nächsten Läufer." Aber nicht nur in diesen Phasen, in allen Lebenslagen sei für die Unternehmen ein gutes Beratungsangebot unverzichtbar.

Genau das wollte das Wirtschaftsforum seinen Besuchern bieten: kompetente und neutrale Beratung zu aktuellen Finanzierungsthemen. Die Veranstaltung verfolgte ein praxisnahes Konzept und bot Raum für Gespräche und Diskussionen. In den Workshops stellten Fachleute und Unternehmer gemeinsam unterschiedliche Finanzierungswege am Beispiel konkreter Investitionsvorhaben vor. Die Themen reichten von Finanzierungswegen bei der Einführung neuer Technologien, Unternehmensübernahmen oder bei Auslandsengagements bis zu Möglichkeiten zur Stärkung des Eigenkapitals.

Bei ihren Wirtschaftsforen arbeitet die L-Bank eng mit den Wirtschaftkammern und der Bürgschaftsbank vor Ort zusammen. Ziel der Informationsveranstaltungen ist es, dem regional verwurzelten Mittelstand eine Plattform zum produktiven Austausch mit allen wichtigen Ansprechpartnern zu bieten. "Wir wollen gemeinsam mit unseren Partnern stärker in die Regionen und auf die Unternehmen zu gehen", unterstrich Brand. Denn 2007 habe die L-Bank in der Region Mannheim rund 550 Unternehmen und damit Investitionen über 204 Millionen Euro unterstützt.