Kammerpräsident Joachim Wohlfeil vollendet 70. Lebensjahr

Noch jede Menge Pläne für die Zukunft

Joachim Wohlfeil, Foto: A. Fülle
(PresseBox) ( Karlsruhe, )
Joachim Wohlfeil, Präsident der Handwerkskammer Karlsruhe, darf am 25. September 2020 einen runden Geburtstag feiern: er wird 70. Jahre alt. Der Unternehmer aus Karlsruhe ist seit 1999 Präsident der Handwerkskammer Karlsruhe, die 86. Vollversammlung hatte ihn erst im Herbst 2019 für weitere fünf Jahre an die Spitze der Handwerkskammer Karlsruhe gewählt. Diese vertritt in 4 Land- und 3 Stadtkreisen die Interessen von mehr als 19.500 Betrieben mit ca. 100.000 Beschäftigten und fast 6.000 Lehrlingen.

Wohlfeil ist gelernter Gas- und Wasserinstallateur, der nach der Meisterprüfung im elterlichen Betrieb arbeitete und 1986 das Unternehmen Ernst Wohlfeil Blechnerei und Installation GmbH übernahm. Heute werden in der Firma 52 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Die Lehrlingsrolle der Handwerkskammer Karlsruhe weist über 170 Ausbildungsverhältnisse in dem Unternehmen nach.

Das ehrenamtliche Engagement von Wohlfeil im Handwerk reicht weit in die Vergangenheit zurück. Im Jahr 1988 wird er Obermeister der Innung für Sanitär-, Heizung- und Klimatechnik Karlsruhe-Bruchsal, von 1994 bis 1999 steht er an der Spitze der Kreishandwerkerschaft Region Karlsruhe. Im Jahr 1989 wird er in den Vorstand der Handwerkskammer Karlsruhe gewählt, zehn Jahre später an die Spitze der Kammer.

Wohlfeils besonderes Augenmerk gilt von Anfang an der Ausbildung im Handwerk und der Weiterbildung der Beschäftigten. Dabei ist es dem Kammerpräsidenten ein besonderes Anliegen, den Mitgliedsbetrieben, den Beschäftigten und Auszubildenden mit der Bildungsakademie der Handwerkskammer Karlsruhe eine Plattform anzubieten, die eine moderne Ausbildung garantiert und in der Erwachsenenfortbildung ein hohes Qualitätsniveau sichert. Jedes Jahr besuchen die Akademie über 5.000 Lehrlinge aus dem gesamten Kammerbezirk im Rahmen der überbetrieblichen Lehrlingsausbildung. Daneben werden über die Werkstattcamps das ganze Jahr über Berufsorientierungsmaßnahmen für Schülerinnen und Schüler angeboten.

Das dritte Standbein ist die betriebswirtschaftliche und technische Weiterbildung mit zahlreichen Kursangeboten. Die Zertifizierungen der Bildungsakademie der Handwerkskammer Karlsruhe sowie die kontinuierlichen Investitionen in die Modernisierung der Werkstätten und Gebäude spiegeln den Erfolg seines Engagements.

Wichtig ist dem Kammerpräsidenten die Außendarstellung des Handwerks. Bei der bundesweiten Imagekampagne des Handwerks bringt er sich seit vielen Jahren verantwortlich mit ein. Die Kampagne hat das Ziel, den Wirtschaftszweig Handwerk und seine Karrierechancen für die Jugendlichen in den Fokus zu rücken, ein Anliegen, für das sich Wohlfeil auch im Kammerbezirk Karlsruhe in den nächsten Jahren mit Nachdruck einsetzen will. Dazu gehört auch sein Engagement für den Bau einer neuen Bildungsakademie, die in ihrem aktuellen Bestand am derzeitigen Standort immer mehr an ihre Kapazitätsgrenze stößt. Lebenslanges Lernen zu fördern, so seine Haltung, stehe immer an erster Stelle seiner Handlungsagenda.

Das ehrenamtliche Engagement des Mannes an der Spitze der Handwerkskammer Karlsruhe beschränkt sich nicht auf das Handwerk. So ist er beispielsweise im Vorstand der Deutschen Rentenversicherung, arbeitet im AOK-Bezirksbeirat mit, ist Mitglied der Regionalkonferenz der Technologieregion Karlsruhe und hat einen Sitz im Medienrat der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg.

Wohlfeil wurde für sein ehrenamtliches Engagement unter anderem mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, der Wirtschaftsmedaille des Landes Baden-Württemberg und der Staufermedaille des Landes ausgezeichnet.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.