Jahresbericht "REPORT 2021/2022" der Handwerkskammer

Eine Reise durch den Kammerbezirk

(PresseBox) ( Karlsruhe, )
„Wir wissen, was wir tun“, der Claim der Imagekampagne des Handwerks zieht sich wie ein roter Faden durch den druckfrischen Jahresbericht der Handwerkskammer Karlsruhe „REPORT 2021/2022“. Insbesondere die porträtierten Handwerksbetriebe unterstreichen, dass Deutschland auf einem starken Fundament aufgebaut ist: Mittelständische Unternehmen mit ihren Mitarbeitern, die auch in schwierigen Zeiten tatkräftig und optimistisch ans Werk gehen.

Vorgestellt werden in dem aktuellen Magazin beispielsweise eine Marzipanmanufaktur mit Liebe zum Detail, ein Handwerksmeister, der Töpfern zu seiner Leidenschaft gemacht hat oder ein Malerbetrieb, der die Kuppel der Stourdzakapelle in Baden-Baden vergoldet hat. Es sind Geschichten, die inspirieren und Mut machen. Genauso wie die Jahresbilanzzahlen der Handwerkskammer Karlsruhe, die trotz Corona von guten Ausbildungsleistungen des Gesamthandwerks und zahlreichen Existenzgründungen berichten.

Daneben unternimmt der REPORT eine Reise durch den Kammerbezirk, befasst sich mit nachhaltiger Mobilität, gibt einen Einblick in das Naturkundemuseum, berichtet über das Gleitschirmfliegen und das Laufwasserkraftwerk in Iffezheim. Zu Wort kommen in dem reichbebilderten handlichen Magazin auch Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut aus Baden-Württemberg und die Kampagnenbotschafterin des Handwerks Jule Janson, die Bundessiegerin 2019 im Beton- und Stahlbetonbauerhandwerk wurde.

Das Magazin kann bei der Handwerkskammer Karlsruhe, Sibylle von Ascheraden-Lang, Tel. 0721/1600-117, angefordert werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.