PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 698527 (Handwerkskammer für München und Oberbayern)
  • Handwerkskammer für München und Oberbayern
  • Max-Joseph-Str. 4
  • 80333 München
  • http://www.hwk-muenchen.de
  • Ansprechpartner
  • Jens Christopher Ulrich
  • +49 (89) 5119-122

Noch freie Lehrstellen im oberbayerischen Handwerk

Schlagbauer: "Am Ball bleiben und weiter bewerben"

(PresseBox) (München, ) Kurz vor Beginn des Ausbildungsjahres bieten viele oberbayerische Handwerksbetriebe noch freie Lehrstellen an. "Jugendliche ohne Ausbildungsplatz sollten am Ball bleiben und sich weiter bewerben. Nach unseren Erfahrungen werden sowohl im September als auch in der ersten Oktoberhälfte noch viele Ausbildungsverträge geschlossen", betont Georg Schlagbauer, Präsident der Handwerkskammer für München und Oberbayern. Bis Ende August wurden im oberbayerischen Handwerk knapp 6.500 Ausbildungsplätze besetzt. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht dies einem Plus von 0,8 Prozent. "Unsere Betriebe würden gerne noch mehr Jugendliche einstellen. Aber das wollen andere Unternehmen auch. Dadurch wird der Wettbewerb auf dem Lehrstellenmarkt immer härter", betont der Kammerpräsident. Neben den Arbeitsagenturen helfen auch Handwerkskammer und Innungen Jugendlichen bei der Lehrstellensuche.

Damit der Start in die Lehre erfolgreich gelingt, unterstützt die Ausbildungsberatung der Handwerkskammer die Ausbildungsbetriebe und ihre Auszubildenden. Die Kammermitarbeiter helfen bei rechtlichen Fragen rund um den Lehrvertrag, geben wertvolle Tipps zur Gestaltung der ersten Tage und Wochen in der Ausbildung und begleiten Betriebe und Auszubildende auf dem Weg zum erfolgreichen Ausbildungsabschluss. Vom ersten Tag an sind die Ausbildungsberater auch Ansprechpartner, wenn es zu Problemen kommt. Neben der Konfliktberatung bietet die Handwerkskammer in diesem Ausbildungsjahr auch erstmals ein Verfahren zur konstruktiven Konfliktbeilegung durch speziell geschulte Mediatoren an. "Bei der Frage nach den Gründen für einen Abbruch der Ausbildung schieben sich Lehrlinge und Betriebe oftmals gegenseitig die Schuld zu. Wenn sich unsere Berater als neutrale Stelle frühzeitig in den Konflikt einschalten, können sie deeskalierend wirken", erklärt Schlagbauer. Eine Übersicht der zuständigen Ausbildungsberater steht im Internet unter www.hwk-muenchen.de/....