Ehrung der Kammersieger aus Südbaden

Handwerkskammer zeichnete 49 beste Gesellinnen und Gesellen aus

Zimmerer Christoph Moritz Isenmann aus Lahr erreichte in der für den PLW zugrundeliegenden praktischen Bewertung die höchstmögliche 45 Punktzahl. Sein Ausbilder Tobias Isenmann freute sich mit ihm über den Kammersieg
(PresseBox) ( Freiburg im Breisgau, )
Mit einer Feierstunde ehrte die Handwerkskammer Freiburg am Freitag, 15. Oktober die besten Junghandwerker Südbadens und ihre Ausbildungsbetriebe. 49 beste Gesellinnen und Gesellen ihres jeweiligen Handwerks erhielten in diesem Jahr aus den Händen von Friedrich Sacherer, Vorstandsmitglied und Handirk von Ungern-Sternberg, Mitglied der Geschäftsleitung der Handwerkskammer, eine Urkunde. Auch die Ausbildungsbetriebe der Kammersieger wurden geehrt.

Sacherer gratulierte den 49 besten von insgesamt rund 1.700 südbadischen Junghandwerkern des Jahres 2021. Er lobte die Kammersieger für ihre hervorragenden Leistungen während der Ausbildung. „Sie haben sich diesen Erfolg hart erarbeitet. So viel Erfolg kann man nur haben, wenn man das liebt, was man tut. Ich freue mich, engagierte Fachkräfte wie Sie im südbadischen Handwerk zu wissen.“ Den Betrieben dankte Sacherer für ihren großartigen „Einsatz für die Zukunftssicherung unseres Handwerks“.

Zimmerer Christoph Moritz Isenmann aus Lahr erreichte in der - für den PLW zugrundeliegenden - praktischen Bewertung seiner Gesellenprüfung 100 Punkte – die höchstmögliche Punktzahl. Erwähnenswert ist auch, dass zwei aus Afghanistan stammende Kammersieger trotz ihres Fluchthintergrundes die großartige Leistung als Beste ihres Gewerks erbracht haben.

Den gewerblichen und beruflichen Schulen, den Ausbildern der Gewerbe Akademie der Handwerkskammer sowie den Innungen und Prüfungsausschüssen dankte Sacherer für vorbildlichen Einsatz und Engagement. An der Feierstunde nahmen auch Ehrenamtsträger des Handwerks und Vertreter der Schulen teil.

Die Kammersieger spiegeln auf bemerkenswerte Weise die umfangreichen Ausbildungsmöglichkeiten sowie die hohe Qualität der dualen Ausbildung des südbadischen Handwerks wider: Vom Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik über die Holzbildhauerin bis hin zum Zweiradmechatroniker bietet das Handwerk ein breites Spektrum an Karrierechancen.

Mit ihrem Sieg auf Kammerebene haben sich die 49 Gesellinnen und Gesellen nun für den Landeswettbewerb qualifiziert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.