Die besten Gesellinnen und Gesellen in Südbaden

45 Siegerinnen und Sieger im Wettbewerb "Profis leisten was" auf Kammerebene

Der Gambier Yusupha Sowe (M.) errang in seinem Ausbildungsberuf Orthopädietechnik-Mechaniker den Kammersieg. Dr. Handirk von Ungern-Sternberg (3.v.r.), Mitglied der Geschäftsleitung der Handwerkskammer Freiburg, und Hanna Böhme (l.), Geschäftsführerin der Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe (FWTM), gratulierten ihm. Mike Dehn (2.v.r.), Inhaber des Sanitätshauses Pfänder, der technische Leiter Jochen Adler (2.v.l.) und Ausbilder André Junt (r.) freuten sich mit dem Kammersieger
(PresseBox) ( Freiburg, )
Im Leistungswettbewerb „PLW – Profis leisten was“ wurden die besten Junghandwerker Südbadens ermittelt. 45 Gesellinnen und Gesellen errangen in ihrem Handwerk den Sieg auf Kammerebene. Johannes Ullrich, Präsident der Handwerkskammer Freiburg, gratulierte: „Sie beweisen eindrucksvoll die hohe Qualität der handwerklichen Ausbildung.“

Für ihre hervorragenden Leistungen erhielten die Kammersiegerinnen und Kammersieger eine Urkunde. Die Ausbildungsbetriebe der Kammersieger erhielten eine Auszeichnung für ihre vorbildliche Ausbildungsleistung. Ullrich dankte den Betrieben, „die den jungen Menschen über Jahre hinweg für ihre berufliche Zukunft unentbehrliches Wissen vermittelt haben.“ In seine Dankesworte schloss auch er die gewerblichen und beruflichen Schulen, die Gewerbe Akademie der Handwerkskammer sowie die Innungen und die Prüfungsausschüsse mit ein.

Orthopädietechnik-Mechaniker Yusupha Sowe absolvierte seine Ausbildung beim Sanitätshaus Pfänder in Freiburg und erzielte den Kammersieg in seinem Gewerk. Sowe stammt aus Gambia und flüchtete vor wenigen Jahren ohne Sprachkenntnisse nach Deutschland. „Die herausragenden Ergebnisse von Yusupha Sowe sind ein Beweis für gelungene Integration. Dies ist vor allem auch dem Engagement des Ausbildungsbetriebes zu verdanken“, stellt Ullrich fest.

Insgesamt konnten 45 Junghandwerkerinnen und Junghandwerker in ihrem Handwerk den Sieg auf Kammerebene erringen. Leider konnten aufgrund der Corona-Pandemie in diesem Jahr auf Kammerebene keine eigenen Wettbewerbe durchgeführt werden. Daher wurde das jeweilige Ergebnis der Gesellenprüfung zur Ermittlung der Sieger als Kriterium herangezogen.

Die 45 Kammersieger spiegeln auf bemerkenswerte Weise die Bandbreite an Ausbildungsmöglichkeiten sowie die hohe Qualität der dualen Ausbildung des südbadischen Handwerks wider: Von der Anlagenmechanikerin für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik über die Hörakustikerin bis hin zum Zimmerer bietet das Handwerk ein umfangreiches Spektrum an Karrierechancen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.