PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 184531 (Hamburg@work e.V.)
  • Hamburg@work e.V.
  • Habichtstr. 41
  • 22305 Hamburg
  • http://www.hamburg-media.net
  • Ansprechpartner
  • Beatrice Föhles
  • +49 (40) 8000463-56

Hop oder Top – Die beste Business-Idee gewinnt

Ausschreibungsphase des Webfuture Awards von Hamburg@work hat begonnen

(PresseBox) (Hamburg, ) Nach der erfolgreichen Premiere des E-Commerce-Wettbewerbs im vergangenen Jahr ruft Hamburg@work, das größte Branchennetzwerk für die Medien-, IT- und Telekommunikationsbranche, auch in diesem Jahr erneut zum Webfuture Award auf. Gesucht werden innovative Projektvorschläge und Konzepte aus den Bereichen E-Commerce, Web 2.0 und Social Communities. Auch in diesem Jahr erhalten die Gewinner Geldpreise im Gesamtwert von 25.000 Euro, Sachpreise und Sponsorleistungen der Initiative Hamburg@work und ihrer Mitgliedsunternehmen sowie eine anschließende Betreuung durch ausgewählte Vertreter großer Hamburger E-Commerce- und Online-Unternehmen.

In der ersten Phase des Wettbewerbs beurteilt und bewertet die fast 20-köpfige Jury alle Einreichungen hinsichtlich der Kriterien Innovation, Umsetzung und Vermarktung sowie Gesamteindruck und wählt die zehn besten Konzepte aus. In der zweiten Phase – beim „Business-Idea-Speeddating“ – hat dann jeder Finalist nur wenige Minuten Zeit, um jedes Jurymitglied einzeln von seiner Idee zu überzeugen. „Bereits bei der Premiere im letzten Jahr haben wir gemerkt, wo die Stärke des Webfuture Awards liegt – nämlich vor allem im engen Praxisbezug, den wir durch das direkte Aufeinandertreffen von Jurymitgliedern und Bewerbern herstellen“, erklärt Dr. Gottfried Neuhaus, Managing Partner der Neuhaus Partners GmbH und Juryvorsitzender. „Neben dem direkten Austausch mit den Finalisten ist es auch die Dynamik und das Engagement innerhalb der Jury, die mich schon letztes Jahr vom Konzept des Webfuture Awards überzeugt hat“, ergänzt Dr. Neuhaus.

Auch 2008 wartet erneut eine prominente Jury aus Branchenspezialisten auf die Finalisten: Neben Dr. Thomas Schnieders, Direktor Neue Medien der Otto GmbH & Co. KG, Klaus Ahrens, Geschäftsführer der pilot 1/0 GmbH & Co. KG und Dr. Gottfried Neuhaus, Managing Partner der Neuhaus Partners GmbH, die bereits im vergangenen Jahr als Jurymitglieder dabei waren, sind 2008 unter anderem Rüdiger Ditz, Chefredakteur der Spiegel Online GmbH, Eric Berger, Vorstand Online Services der freenet AG und Helga Waterkotte, Geschäftsführerin der Neue Sentimental Film Hamburg GmbH neu mit dabei. „Beim Webfuture Award ist es ja ein wenig wie im ‚echten Leben’: Innerhalb weniger Minuten entscheidet sich, ob Du mit Deiner Idee überzeugen kannst oder nicht. Und genau das ist es, was mich so reizt dieses Jahr als Jurymitglied dabei sein zu können“, so Helga Waterkotte.

Am Wettbewerb teilnehmen können in Hamburg und der Metropolregion Hamburg ansässige Gründer sowie kleine und mittelständische Unternehmen. Informationen zur Anmeldung und zum Ablauf gibt es im Internet unter www.hamburg-media.net. Anmeldeschluss ist der 30. September. Die Teilnahme ist kostenfrei und pro Einsender auf ein Konzept beschränkt.

Hamburg@work e.V.

Hamburg@work ist die Hamburger Initiative für Medien, IT und Telekommunikation. Sie wird getragen von der Freien und Hansestadt Hamburg sowie Hamburger Unternehmen, die sich im Hamburg@work e.V.
zusammengeschlossen haben. Mit seinen mehr als 2.500 Mitgliedern aus über 650 Unternehmen aus der digitalen Wirtschaft ist Hamburg@work das bundesweit größte Netzwerk der Branche. Ziel der seit 1997 agierenden Public-Private-Partnership ist es, die exponierte Position der Medienmetropole Hamburg als Standort der Informations- und Kommunikationstechnologien auszubauen und die Unternehmen dieser Branchen zu unterstützen. Dazu bietet Hamburg@work ein breites Leistungsportfolio in den Bereichen Information, Service & Support, Networking & Events und Fachgruppen. Die Initiative Hamburg@work ist erster Ansprechpartner zu allen Fragen der digitalen Wirtschaft für Unternehmen, Institutionen und Öffentlichkeit in Hamburg. Weitere Informationen und Anträge zur Mitgliedschaft bei Hamburg@work unter www.hamburg-media.net.