PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 432771 (Hakle-Kimberly Deutschland GmbH)
  • Hakle-Kimberly Deutschland GmbH
  • Carl-Spaeter-Strasse 17
  • 56070 Koblenz-Rheinhafen
  • http://www.kchealthcare.com
  • Ansprechpartner
  • Detlev Henning
  • +49 (89) 800908-14

Kimberly-Clark bringt das neue Kimvent* geschlossene Absaugsystem mit Mehrzweckanschluss auf den Markt

(PresseBox) (Koblenz-Rheinhafen, ) Um den Risiken der beatmungsassoziierten Pneumonie (VAP) bei mechanisch beatmeten Patienten zu begegnen, hat Kimberly-Clark Health Care das neue KimVent* geschlossene Absaugsystem mit Mehrzweckanschluss auf den Markt gebracht. Das neue System basiert auf der bewährten Trach Care* Technologie und ist mit einem kompakten drehbaren Anschlussstück mit mehreren Ports ausgestattet. Dieses ermöglicht es Klinikern, Absaug- und andere Verfahren unter Aufrechterhaltung des geschlossenen Beatmungskreises durchzuführen.

Der Erhalt des geschlossenen Beatmungskreises trägt zur Verringerung des Kreuzkontaminationsrisikos bei und wird als Teil des Gesamt-Lösungspakets zur VAP-Prävention empfohlen. Ein geschlossener Kreis erhält die Beatmung und die Sauerstoffzufuhr auch beim Absaugvorgang kontinuierlich aufrecht und beugt einem Abfall des Volumens in der Lunge, wie er während des Absaugens bei Abkoppelung vom Beatmungsgerät auftreten kann, zu etwa 50% vor. (1)

Zu den Verfahren, die über den Mehrzweckanschluss möglich sind, gehört auch die Entnahme von Sekreten aus den tiefen Atemwegen mithilfe des KimVent* Bal Cath* Katheters zur Entnahme von Bronchialaspiratproben. Der Bal Cath* Katheter wurde speziell für die Verwendung mit dem KimVent* geschlossenen Absaugsystem mit Mehrzweckanschluss entwickelt und kann durch den Port für wechselnde Maßnahmen eingeführt werden, um eine Probe aus den tiefen Atemwegen zu entnehmen ohne den Beatmungskreis zu unterbrechen. Die weiche, direktionale Spitze des Katheters ermöglicht eine sichere und schnelle Gewinnung von Proben, welche die richtigen Daten für die präzise Diagnose von Lungeninfektionen und damit eine effektivere, zielgerichtete Antibiotikatherapie liefern.

Das KimVent* geschlossene Absaugsystem mit Mehrzweckanschluss verfügt auch über eine einzigartige, isolierte und vakuumversiegelte Spülkammer mit Wirbelreinigung. Durch die Wirbelreinigung ist die Katheterspitze 89% reiner als bei geschlossenen Standard-Absaugsystemen.(2) Diese verringerte Kolonisation kann zur Verringerung des VAP-Risikos bei beatmeten Patienten beitragen. Darüber hinaus beinhaltet das System eine Einweg-Dichtungskassette zum Erhalt des PEEPs beim Einführen des Katheters für die Probenentnahme oder anderer Instrumente. Während der Port verwendet wird, wird der Katheter in einem separaten Port verriegelt und bleibt angeschlossen und sauber. Auch Ersatzkatheter können angeschlossen werden, ohne den Beatmungskreis zu unterbrechen.

"Da VAP die häufigste Infektion auf der Intensivstation mit möglicher Todesfolge darstellt und etwa 86% aller nosokomialen Pneumonien bei der mechanischen Beatmung entstehen (3), gilt der Minimierung der Risikofaktoren unsere oberste Priorität," erklärt Alexia Pedrini, Kimberly-Clarks Marketing Managerin für Medizinprodukte in der Region EMEA.

"Manipulationen des Beatmungskreises können das Auftreten von Kreuzkontaminationen erhöhen, die eine mögliche Quelle für das Entstehen beatmungsassoziierter Pneumonien darstellen. Deshalb sind wir davon überzeugt, dass es sich beim geschlossenen Absaugen um die beste Methode zum Schutze der Patienten handelt, da sich das Risiko einer Kontamination mit Pathogenen, welche von außen in den Kreis eingebracht werden, reduziert und damit die Kolonisation innerhalb des Beatmungskreises. Darüber hinaus wird das medizinische Personal vor dem Kontakt mit Körperflüssigkeiten geschützt."

"Der Erhalt des geschlossenen Beatmungskreises während der Durchführung anderer unerlässlicher Verfahren ist ein wahrer Durchbruch in der Patientensicherheit. Durch den Bal Cath* Katheter zur Entnahme von Bronchialaspiratproben werden Intensivmediziner noch zusätzlich darin unterstützt, die VAP-Risikofaktoren einzudämmen."

Das KimVent* Lösungspaket umfasst ein umfangreiches Angebot an Dienstleistungen wie Fortbildungen, Schulungen vor Ort und Online-Quellen über VAP unter www.VAP.kchealthcare.com, sowie Compliance-Programmen. Dieses vollständige Paket mit Produkten und Dienstleistungen stellt einen umfangreichen und gründlichen Lösungsansatz zum Schutze der Patienten vor VAP dar.

Zum KimVent* Produktsortiment gehören:

1. KimVent* Mundpflegesets - ein vollständiges Portfolio flexibel und leicht anzuwendender Mundpflegelösungen. Es wurde von Pflegern für Pfleger entwickelt - für eine umfassende Mundhygiene.

2. KimVent* geschlossene Absaugsysteme - mit der bewährten Trach Care* Technologie, dem einzigen Katheter mit Wirbelreinigung zur Verringerung der bakteriellen Kolonisation um 89%, verglichen mit geschlossenen Standard-Absaugsystemen.(2) Nun mit integriertem Mehrzweckanschluss erhältlich.

3. Der KimVent* Bal Cath* Katheter zur Entnahme von Bronchialaspiratproben erleichtert eine frühe und präzise VAP-Diagnose und ermöglicht eine zielgerichtete Antibiotikatherapie.(4)

4. KimVent* Microcuff* Endotrachealtubus für Erwachsene - zur Verringerung der Mikroaspiration von Sekreten, einer bekannten Ursache von VAP.

5. KimVent* Microcuff* Endotrachealtubus für die Pädiatrie - Endotrachealtubus mit Cuff, wurde in Anpassung an die Anatomie speziell für die pädiatrische Anwendung entwickelt und ermöglicht die sichere Intubation von Kindern mit sicherer Abdichtung durch den Tubus mit Cuff.

Literatur

1.Maggiore SM, Lellouche F, Pigeot J, Taille S, Deye N, Durmeyer X, Richard JC, Mancebo J, Lemaire F, Brochard L Prevention of endotracheal suctioning-induced alveolar derecruitment in actute lung injury. A J Repsir Crit Care Med. 2003 May 1;167(9):1215-24

2. Compared to Ballard* TrachCare* 24-hour closed suction systems. Ballard* Critical Care Products Trach Care* 72
Microbiology Report, Nelson laboratories Final Reports, Laboratory Numbers 18343, 163901.1

3. Richards MJ, Edwards JR, Culver DH, Gaynes RP (1999) Nosocomial infections on medical intensive care units in the United States. Nosocomial Infections Surveillance System. Crit Care Med. 1999 May 27 (5) 887-52

4. American Thoracic Society Guidelines for the Management of Adults with Hospital-acquired, Ventilator-associated, and Healthcare-associated Pneumonia. American Journal of Respiratory and Critical Care Medicine, V. 171, 388-416 (2005).

* Eingetragene Marke oder Markenzeichen der Kimberly-Clark Worldwide Inc.

Hakle-Kimberly Deutschland GmbH

Kimberly-Clark stellt dem Gesundheitswesen innovative und verlässliche Lösungen zur Verfügung und entspricht damit den Anforderungen unserer schnelllebigen Welt. Wir bieten Schulungen vor Ort, sind in der klinischen Forschung und in der Fortbildung tätig.

Unsere Lösungen dienen der Prävention, Diagnose und Behandlung in den großen klinischen Bereichen der Infektionskontrolle, der beatmungsassoziierten Pneumonie, der Wundinfektion und der enteralen Ernährung.

Unsere qualitativ hochwertigen Lösungen werden gestützt durch unser markengeschütztes Vorteils-Programm an Zusatzdienstleistungen, dem Kimberly-Clark Advantage*. Dieses Programm umfasst die klinische Ausbildung, eine kontinuierliche Kundenunterstützung, Hilfsmittel und optimale Verfahren, klinische Forschung und unser fachkundiges Verkaufspersonal.

Im klinischen Bereich der Infektionsprävention dienen die Kimberly-Clark KimVent* VAP Lösungen der Minimierung der multiplen Risikofaktoren, die zu beatmungsassoziierten Pneumonien führen. Zum Produktsortiment gehören die KimVent* geschlossenen Absaugsysteme zum Absaugen von Sekreten aus den Atemwegen ohne Unterbrechung des Beatmungskreises, die KimVent* Microcuff* Endotrachealtuben zur Verringerung der Passage potenziell infektiöser Sekrete in die Lunge, das KimVent* Bal-Cath* System zur einfachen und wirksamen, am Krankenbett durchzuführenden bronchoalveolären Lavage für eine verbesserte Diagnostik, sowie eine Vielzahl von Produkten in der Mundpflege.