Berechnungslösungen für den Maschinenbau auf der Hannover Messe

Auf der Hannover Messe Industrie präsentiert die GWJ Technology an Ihrem Stand A23 in Halle 25 gemeinsam mit Ihren Partnern Mesys AG und Delta JS Berechnungslösungen für den Maschinenbau

Rotorgetriebe eines Ultraleicht-Hubschraubers der Firma Dreiling Maschinenbau (PresseBox) ( Braunschweig, )
Auf der Hannover Messe Industrie präsentiert die GWJ Technology an Ihrem Stand A23 in Halle 25 gemeinsam mit Ihren Partnern Mesys AG und Delta JS Berechnungslösungen für den Maschinenbau.

Der Fokus der GWJ Technology, mit Sitz in Braunschweig, liegt auf der Entwicklung qualitativ hochwertiger und professioneller Berechnungssoftware für den Maschinenbau, um Ingenieure und Konstrukteure, in der täglichen Praxis optimal zu unterstützen.

Die Produktpalette innovativer Berechnungslösungen reicht von Standardsoftware für klassische Maschinenelemente auch mit 3D- CAD-Integrationen, über die Berechnung ganzer Systeme bis hin zur komplexen Spezialsoftware zum 5-Achsfräsen von Zahnrädern. Intuitiv, klar, einfach zu bedienen und für jeden Anwender, egal ob Anfänger oder Experte, die passende Nutzungsmöglichkeit - das sind die gemeinsamen Merkmale, die GWJ-Softwarelösungen auszeichnen. Kompetenter Hotline-Support, Engineering-Dienstleistungen und themenspezifische Schulungen runden die umfangreiche Anwender-Unterstützung ab.

Mit der webbasierten Berechnungssoftware eAssistant lässt sich eine ganze Reihe verschiedener Maschinenelemente, wie Wellen, Zahnräder, Schrauben, Lager usw., professionell auslegen, nachrechnen und optimieren. Den eAssistant gibt es nicht nur als moderne Weblösung, sondern auch als klassische Offline-Software unter dem Namen TBK zum Installieren. Zur nahtlosen Verbindung von Berechnung und Konstruktion sind leistungsstarke 3D-CAD-Integrationsmodule verfügbar. Weiterhin können ganze Systeme mit dem Erweiterungsmodul SystemManager berechnet werden. Damit lassen sich komplette Systeme, wie Mehrwellen- oder leistungsverzweigte Getriebe, schnell und einfach ohne großen Einarbeitungsaufwand aufbauen und auf Knopfdruck durchrechnen.

Mit der TBK Manufacturing Suite bietet GWJ eine ideale Ausgangsposition für das 5-Achsfräsen von Stirn- und Kegelrädern. Durch die integrierte mathematische Herstellsimulation werden 3D-Zahnformen berechnet, die deckungsgleich zu traditionell spanend gefertigten Zahnrädern sind und ein identisches Lauf- und Tragfähigkeitsverhalten insbesondere auch bei Spiralkegelrädern aufweisen. Über ein Partnernetzwerk für CAM, Werkzeuge, Maschinen und Messtechnik bietet GWJ auch Unterstützung bei entsprechenden Verzahnungsprojekten oder einer durchgehenden Technologielösung.

Die MESYS AG aus Zürich bietet umfangreiche Standardsoftware zur Berechnung von Wälzlagern und Kugelgewindetrieben an, die bei Kunden in 25 Ländern zum Einsatz kommt. Dabei kann die Innengeometrie berücksichtigt und die Lastverteilung in Wälzlagern ermittelt werden. Zusätzlich stehen noch weitere Berechnungsmöglichkeiten für nichtlineare Wälzlagersteifigkeiten oder 3D elastische Gehäuse und Wellen für den GWJ SystemManager zur Verfügung.

Ergänzt wird das Angebot von GWJ und MESYS durch die DELTA JS AG als Entwickler und Anbieter der führenden Rotordynamik Simulations-Software MADYN 2000. Kunden auf der ganzen Welt vertrauen diesem Produkt zur dynamischen Auslegung von Rotor-Getriebe-Lager Systemen. Berechnungsdienstleistungen werden ebenfalls von DELTA JS übernommen.

Nähere Informationen erhalten Sie direkt bei GWJ über
Tel.: 0531/129 399-0 und E-Mail: info@gwj.de sowie www.gwj.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.