Studie zu Erfolgsfaktoren von Energiemanagementsystemen nach ISO 50001 veröffentlicht

Umfrage der AFNOR-Group unter weltweit 185 Unternehmen zeigt Best Practices auf / Antworten aus Deutschland, Frankreich und 12 anderen Ländern / Viele GUTcert-Kunden unter Teilnehmern / Unternehmen größtenteils zufrieden mit Ergebnissen

Berlin, (PresseBox) - 2016 führte die AFNOR Group eine Untersuchung zum Energiemanagement nach ISO 50001  durch – nun liegen die Ergebnisse vor.

Zwischen Juni und November 2016 wurden von der weltweit agierenden AFNOR Group 185 Unternehmen zu ihren Erfahrungen mit dem Energiemanagementsystem nach ISO 50001 befragt.

Die beteiligten Unternehmen kamen zum größten Teil aus Deutschland und Frankreich, 22 aus anderen Staaten (USA, Großbritannien, Kanada, Russland, Portugal, Finnland, Schweden, Spanien, Slovenien, Chile, Kolumbien, Taiwan). Unter den befragten Unternehmen waren auch viele Zertifizierungskunden der GUTcert.

Besonders interessant war das Feedback von Umfrageteilnehmern zum Thema Best Practices. Die Hauptaussagen können wie folgt zusammengefasst werden:
  • Beurteilen Sie die Wichtigkeit des Projektes und starten sie so schnell wie möglich. Definieren Sie vorab, wie die Ziele Ihres Unternehmens mit der Einführung des Energiemanagementsystems zusammenhängen - besonders mit Blick auf das Budget und den Return on Investment (ROI).
  • Strukturieren Sie von Anfang an systematisch die Verwaltung und das Projektmanagement. Schlüssel zum Erfolg sind dabei das Engagement der Leitungsebene, die angemessene Berücksichtigung des entstehenden Mehraufwands und die Einbindung der Mitarbeiter durch Präsentationen und Schulungen.
  • "Diagnose und Analyse": Für die Energieplanung (4.4. der ISO 50001) muss genügend Zeit eingeplant werden. Der Energiebericht ist von herausragender Bedeutung, weil er die Grundlage für die Definition der energetischen Ausgangsbasis und der Kennzahlen ist. In der Praxis gilt: Die einfachsten Lösungen sind oft die besten und kleine Maßnahmen können große Einsparungen bewirken.
  • Verschaffen Sie sich Unterstützung und teilen Sie Ihr Wissen. Die Inanspruchnahme von Beratern ist oft sinnvoll, aber stellen Sie vorher (zum Beispiel durch Empfehlungen) sicher, dass sich diese in Ihrem Gebiet auch auskennen. Kommunizieren Sie entdeckte Erfolgsfaktoren konsequent im Unternehmen und Ihrem Netzwerk.
Im Fazit steht die Empfehlung: Bleiben Sie pragmatisch und vereinfachen Sie die Schritte soweit möglich, aber ohne wichtige Elemente zu vergessen und auszulassen.

Mehr zum Thema erfahren Sie auf der GUTcert Website.
Die vollständige Studie (auf Englisch) ist auf der AFNOR-Seite abrufbar.

Fragen zum Thema Zertifizierung und Energiemanagement nach ISO 50001 beantwortet Ihnen gerne Herr Nico Behrendt, Tel.: +49 30 2332021-81.

Website Promotion

GUTcert GmbH

Die Zertifizierung von Integrierten Managementsystemen mit den Schwerpunkten Qualitäts-management, Umweltmanagement, Arbeitssicherheit sowie Energiemanagement ist das Hauptgeschäft der GUTcert. Weitere Kernkompetenzen der GUTcert sind die Verifizierung von Treibhausgasemissionen nach anerkannten Standards sowie die Zertifizierung der Nachhaltigkeitsanforderungen für Biomasse.

Als Mitglied der AFNOR Gruppe bietet die GUTcert ihre Zertifizierungsdienstleistungen im internationalen Netzwerk an, welches weltweit 28 Niederlassungen umfasst und mit 1.500 Auditoren und 20.000 Experten Kunden in über 90 Ländern betreut.

Die GUTcert Akademie bündelt das Fachwissen und gibt es in Form praxisorientierter Seminare an Kunden und andere interessierte Teilnehmer weiter. Das Kursangebot reflektiert stets die aktuellen Entwicklungen im Bereich der ISO-Managementsysteme und anderen Feldern.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.