Klimakonjunktur: GUTcert unterzeichnet offenen Brief an die Regierung

In einem offenen Brief an die Regierung fordern 188 Organisationen ein Klima-Konjunkturpaket zur wirtschaftlichen Wiederbelebung nach der Coronakrise, das im Einklang mit den Klima- und Energiezielen steht

(PresseBox) ( Berlin, )
Das breite Bündnis aus Umweltorganisationen, Wirtschaftsverbänden, Verbraucherschützern und Unternehmen betont in dem Schreiben:

Die anstehenden politischen Entscheidungen zur wirtschaftlichen Wiederbelebung und Erholung müssen (…) die anderen großen Herausforderungen unserer Zeit mit adressieren und uns widerstandsfähiger gegen andere Krisen machen. Investitionen in eine CO2-arme, nachhaltige Infrastruktur und Klimaschutzlösungen sind zudem ein wirksamer und effektiver Konjunkturmotor.“

Konkret rufen die Unterzeichnenden die Bundesregierung dazu auf, „unbedingt an den Klimazielen festzuhalten“, um Planungssicherheit für wichtige Investitionen in die Energiewende zu schaffen und mit „Konjunkturinvestitionen die Krisenfestigkeit der deutschen und europäischen Wirtschaft zu stärken“.

Dies solle aus Sicht der Unterzeichner auch im Rahmen des europäischen Green Deals geschehen. Konkret fordern die 188 Organisationen und Unternehmen „die notwendigen staatlichen Investitionen und Investitionshilfen für eine schnelle wirtschaftliche Erholung zu beschließen, inklusive Anreizprogrammen für Energieeffizienz, erneuerbaren Strom, Wärme und Kälte, klimafreundliche Mobilität, klimaneutrale Gebäude und hocheffiziente Industrieprozesse“.

GUTcert beteiligt sich am offenen Brief

Als erfahrene Umweltgutachterorganisation und Zertifizierungsgesellschaft u.a. für Umwelt- und Energiemanagementsysteme sowie als Verifizierer von Treibhausgasbilanzen verfügt die GUTcert über umfangreiche Expertise im Themenkomplex Klimawandel und Klimaneutralität. Die Beteiligung am offenen Brief war deshalb logische Konsequenz.

"Alle reden über Corona - aber jeden Abend sehen wir, wie die Trockenheit unsere Lebensgrundlage weiter unterminiert. Der Klimawandel wird uns viel länger begleiten als dieses Virus. Warum nicht mit den vielen Milliarden, die jetzt zur Corona-Hilfe bereitgestellt werden, beide Probleme ins Auge fassen? Der Wirtschaft helfen und durch gelenkte Investitionen den Klimawandel bekämpfen! Jedes Unternehmen sollte jetzt die Zeit nutzen, um eine systematische Klimastrategie zu entwickeln und auf das Ziel der Klimaneutralität hinzuarbeiten." so Prof. Dr. Jan Uwe Lieback, Geschäftsführer der GUTcert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.