PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 751284 (GUTcert GmbH)
  • GUTcert GmbH
  • Eichenstraße 3b
  • 12435 Berlin
  • http://www.gut-cert.de
  • Ansprechpartner
  • Christiane Wiedner
  • +49 (30) 2332021-21

Im Fokus: DIN EN 16247 – ISO 50001 – § 8 EDL-G

Beim 7. Erfahrungsaustausch Energiemanagement der GUTcert am 17. September 2015 sind neben der Besonderen Ausgleichsregelung (BesAR) und Spitzenausgleich-Effizienzsystemverordnung (SpaEfV) diesmal die Anforderungen des EDL-G zentrale Themen

(PresseBox) (Berlin, ) Mit großer Verspätung hat die Bundesregierung Anfang 2015 die Novelle des EDL-G auf den Weg gebracht. Auch die vom Gesetzgeber vorgesehenen Präzisierungen wurden in Form des „Merkblatts für Energieaudits“ bereits vom BAFA veröffentlicht. Trotzdem besteht bezüglich der Anforderungen des § 8 EDL-G weiterhin große Unsicherheit am Markt.

Dies betrifft u.a. die Frage nach der Umsetzbarkeit in der Kürze der Zeit: Zwar sieht das Gesetz für Unternehmen, die sich für ein Energiemanagementsystem nach ISO 50001 entscheiden, eine Einführungsphase bis 2016 vor, für alle anderen jedoch bleibt der 05. Dezember 2015 als Stichtag bestehen.

Und kann der Markt bis zu 100.000 betroffene Unternehmen überhaupt bedienen? Wenn ja, welche Auswirkungen hätte dies auf die Qualität der angebotenen Leistung? Viele betroffene Unternehmen, vor allem aus dem Dienstleistungsbereich, befassen sich erstmalig mit dem Thema Energieeffizienz. Die unklaren Anforderungen und die beträchtliche Preisspanne der Angebote sorgen dabei für Zweifel und beeinträchtigen die Entscheidungsfindung.

Daher wird unser Referent, Herr Benduhn vom BAFA, Referat für Energieberatung Mittelstand / Energieaudits, in seinem Vortrag auf weitere Ausgestaltung und konkretes Umsetzen der Anforderungen des § 8 EDL-G eingehen. Zudem werden Fragen zum Thema Stichtag 05. Dezember 2015, Kontrollintensität und Anforderungen an ein Energieaudit angesprochen und geklärt. Über juristische Streitfragen, z.B. Abgrenzung hoheitlicher Betriebe bei kommunalen Unternehmen, wird Herr Liebheit von Becker Büttner Held (BBH) referieren und offene Fragen beantworten.

Herr Krakowka, Unterabteilungsleiter u.a. für die BesAR beim BAFA, erörtert den diesbezüglichen aktuellen Stand und die Entwicklung im Antragsjahr und geht auf Änderungen und Auslegungsfragen ein. Frau Doll vom Referat Klimaschutz und Internationale Umweltschutzpolitik, Energiebesteuerung im BMWi erläutert die Entwicklungen bei der SpaEfV, ergänzt und verdeutlicht durch Herrn Mehlkopf vom Hauptzollamt, der das SpaEfV-Verfahren aus Sicht der Hauptzollämter beleuchtet.

Haben Sie schon im Vorfeld der Veranstaltung Fragen zum Thema EDL-G-Anforderungen bis 05. Dezember 2015, SpaEfV oder BesAR, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren.

Website Promotion

GUTcert GmbH

Die Zertifizierung von Integrierten Managementsystemen mit den Schwerpunkten Qualitäts-management, Umweltmanagement, Arbeitssicherheit sowie Energiemanagement ist das Hauptgeschäft der GUTcert. Weitere Kernkompetenzen der GUTcert sind die Verifizierung von Treibhausgasemissionen nach anerkannten Standards sowie die Zertifizierung der Nachhaltigkeitsanforderungen für Biomasse. Als Mitglied der AFNOR Gruppe bietet die GUTcert ihre Zertifizierungsdienstleistungen im internationalen Netzwerk an, welches weltweit 28 Niederlassungen umfasst und mit 1.500 Auditoren und 20.000 Experten Kunden in über 90 Ländern betreut.