PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 431186 (GUS Deutschland GmbH)
  • GUS Deutschland GmbH
  • Bonner Str. 172-176
  • 50968 Köln
  • http://www.gus-group.com
  • Ansprechpartner
  • +49 (221) 37659-78

Heinz-Paul Bonn: Seit 12 Jahren für den Mittelstand im BITKOM-Präsidium

(PresseBox) (Köln, ) Heinz-Paul Bonn, Vorstandsvorsitzender des Kölner Softwarehauses GUS Group, wurde jetzt als Vizepräsident des IT-Branchenverbands BITKOM wiedergewählt. Damit ist der Vorstandsvorsitzende des Kölner Softwarehauses GUS Group seit Gründung des BITKOM (1999 bzw. 2002) über zwölf Jahre kontinuierlich als Vertreter des IT-Mittelstands im größten europäischen Hightech-Verband engagiert. Bonn ist damit dienstältestes Präsidiumsmitglied im Bundesverband für Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien, der in Berlin die drittgrößte deutsche Branche vertritt. Zum Neuen Präsidenten wählten die Mitglieder Professor Dieter Kempf (Datev), der Prof. August-Wilhelm Scheer ablöst, der nicht wieder kandidierte. Zusammen mit René Obermann (Deutsche Telekom) und Volker Smid (Hewlett-Packard) formiert Bonn die Gruppe der Stellvertreter.

"Ich bin sehr froh, dass der BITKOM mit Dieter Kempf von der Datev einen Präsidenten gefunden hat, der die Belange des Mittelstands aus eigener Erfahrung kennt - die Datev hat nur zu ihrer Größe gefunden, weil sie die Interessen des deutschen unternehmerischen Mittelstands kennt und stützt", sagte Bonn am Rande der BITKOM-Tagung. Auch die deutsche IT-Industrie ist stark mittelständisch geprägt. Unternehmen wie die GUS Group mit rund 150 Mitarbeitern und einer regionalen europäischen Ausrichtung sind durchaus typisch.

Der hohe Spezialisierungsgrad im IT-Mittelstand bringe zwar nicht notwendigerweise die globalen Player hervor, wie dies zum Beispiel in den USA der Fall sei, wo es nicht nur besser gelingt, kluge Köpfe zu Unternehmensgründungen zu motivieren, sondern ihre Ideen auch komfortabler mit finanziellen Mitteln zu unterpolstern. Dennoch ist der IT-Mittelstand wesentliche Stütze der Branche, die mit rund 136 Milliarden Euro einer der Träger der hiesigen Wirtschaft ist. Umso wichtiger ist es, meint Bonn, dass die ITK-Unternehmen ihre Kompetenzen zur Schaffung der tragenden Infrastrukturen noch stärker vernetzen. Gerade hinter bekannten Schlagworten wie "Internet der Dinge", "Internet der Sinne" (Sensoren) oder Netzwerken im Gesundheitswesen, im Bildungswesen oder im Zusammenhang mit Energieeffizienz, seien Anstrengungen verbunden, die sich auf bis zu 135 Milliarden Euro in den kommenden zehn Jahren summierten. "Hier sind spezialisierte Mittelständler ebenso gefordert wie globale Technologieanbieter - und gleichzeitig bietet sich hier ein international angelegtes Kompetenzgebiet, auf dem Deutschland führend ist", meint Bonn.

GUS Deutschland GmbH

Die GUS Group (www.gus-group.com) ist führender Anbieter von ERP-Unternehmensanwendungen. Der Fokus des Kölner Unternehmens liegt dabei auf den sensiblen Industriebereichen Pharma, Biotechnologie, Kosmetik, Nahrungs- und Genussmittel sowie Chemie und Logistik. Seit 30 Jahren sind die GUS-Lösungen stark im Markt, vor allem der Mittelstand profitiert unmittelbar von den maßgeschneiderten Modulen und der dahinter stehenden Beratungsleistung. Dabei werden Lösungen für den gesamten Business Cycle angeboten, von ERP über Qualitätsmanagement, Lieferkettensteuerung (SCM), Pflege der Kundenbeziehungen (CRM), Rechnungswesen und Controlling, Business Intelligence und Archivierung.