Fokus Business Intelligence und Archiv

GUS Group präsentiert auf der SYSTEMS neueste Funktionen ihrer ERP-Software

(PresseBox) ( Köln, )
Die GUS Group stellt auf der SYSTEMS 2008 in München das erweiterte Leistungsspektrum von GUS-OS ERP vor: Das Modul für Business Intelligence (BI) wurde auf einen breiteren Anwendungsbereich ausgerichtet. Dieser reicht jetzt vom schnellen Einstieg in die Welt der Datenanalyse bis zur Erstellung hochkomplexer individueller Auswertungen. Neben dem neuen GUS-OS Analytics stellt GUS-OS Archiv den zweiten Schwerpunkt des Messeauftritts dar: Die Software verbindet Daten mit Dokumenten und ermöglicht eine prozessgeführte Archivierung.

Beide Module sowie das komplette GUS-OS Leistungsspektrum präsentiert die GUS Group vom 21. bis 24. Oktober in Halle A1, Stand 129. Der neue 86 Quadratmeter große Stand bietet ausreichend Raum, um Beratungs- und Software-Leistungen sowie das Portfolio der GUS Group Services kennen zu lernen und eingehende Gespräche zu führen.

GUS-OS Analytics - Auswertungen nach jeder Fasson

Das neue GUS-OS Analytics stellt eine erhebliche Weiterentwicklung dar. Aus dem reinen Informations-Modul ist ein unmittelbar Nutzen bringendes Werkzeug für die Unternehmenssteuerung geworden. Daten werden jetzt direkt für das Management verfügbar: Deckungsbeiträge oder Jahresvergleiche gewünscht? Mit dem neuen GUS-OS Modul gibt es schnell die Antwort. Die Überholspur zur Datenanalyse beruht dabei auf der Branchenkompetenz der GUS Group: Neue Vorlagen (Datenwürfel) machen häufig nachgefragte Auswertungen schnell und ohne große Vorlaufzeiten verfügbar. Das ist GUS-OS Classical OLAP*. Für Kunden, deren Ziel hochindividualisierte Analysen sind, entwickeln unsere Branchenexperten gemeinsam dem Kunden passende Konzepte zur Analyse, Simulation und Planung - das GUS-OS Operational OLAP.

Das neue GUS-OS Analytics liefert Zahlen nach den Sehgewohnheiten der Anwender und ermöglicht die Wahl zwischen Classical und Operational OLAP - ganz nach den Anforderungen des Kunden. Diese Weiterentwicklung der Business Intelligence (BI)-Lösung fußt auf Erfahrungen der GUS Group aus vielen BI-Projekten und setzt ein neues Highlight nach den Meilensteinen OLAP Connector im Jahr 2006 und KPI im Jahr 2007. Mit den Möglichkeiten von GUS-OS Analytics ist Business Intelligence auf der Vorstandsebene angekommen und wird zu einem Bestandteil des unternehmerischen Regelkreises.

Um alle Möglichkeiten zeitgemäßer BI-Leistungen auszuschöpfen, setzt die GUS Group aktuellste Technologien ein: Für beste Performance und hohe Stabilität sind die Datenwürfel beispielsweise als Webservice ausgelegt. Ein SOAP-Netzwerkprotokoll sorgt für den internen Datenaustausch. GUS-OS Analytics ermöglicht für jeden Anwender eine große Vielfalt an Ausgabemöglichkeiten: Diese reichen von HTML über Excel und Word bis zum PDF-Format. Key-User haben zudem die Möglichkeit, mit Reporting Services auf Daten zuzugreifen. Auf Wunsch bereiten Mitarbeiter der GUS Group Dashboards oder KPIs auf.

GUS-OS Archiv - Allianz der Daten und Dokumente

Eine ideale Ergänzung zu den Datenanalyse-Leistungen bietet GUS-OS Archiv: Dieses Modul gewährleistet die Verbindung von Daten mit Dokumenten und ermöglicht eine prozessgeführte Archivierung. Die Geschäftsführung erhält so belegsichere Angaben. Wichtige Korrespondenz etwa des Einkaufs und Vertriebs mit Kunden oder Lieferanten geht nicht in der Masse unter, sondern ist stets konkreten Prozessen zugeordnet. Die Qualified Person** erhält Unterstützung bei der Archivierung und das Controlling kann Prüfer und Finanzämter optimal mit Informationen versorgen. Denn GUS-OS Archiv erfüllt gesetzliche und institutionelle Anforderungen. Daten und Dokument können auf einem Split-Screen zugleich betrachtet werden.

GUS-OS Archiv archiviert die Druckausgaben (PDF-Dateien) von GUS-OS Anwendungen. Die Geschäftsdaten werden automatisch indexiert, das heißt: sicheres Auffinden, keine Beeinflussung von ERP-Prozessen und geringe Belastung der Datenbank. Volltextsuche, zuverlässige Speicherung und die Gewähr, dass Dokumente im Original erhalten bleiben, machen die Lösung zu einer nützlichen Ergänzung des GUS-OS Leistungsspektrums.

GUS-OS ERP - Integrierte Unterstützung für Prozessindustrie und Logistik

Alle GUS-OS Module sind voll in das ERP-System der GUS Group eingebunden und können direkt aus den gerade aktuellen Arbeitsabläufen (Workflows) heraus aktiviert werden. Kommt es zu Änderungen in den Geschäftsprozessen, müssen diese durch das einheitliche Workflow-Management nur einmal durchgeführt werden. Das spart Zeit, Kosten und minimiert Fehler.

Die umfangreichen Leistungen von GUS-OS ERP ermöglichen eine Unterstützung von A wie Archiv bis zu Z wie Zahlungsavis. Denn die webbasierte Software der GUS Group integriert alle relevanten Business-Workflows der Prozessindustrie (Pharma, Food, Chemie, Kosmetik, Biotechnologie) und Logistik. GUS-OS ERP wurde nach branchenüblichen Qualitätsvorgaben entwickelt und schafft eine integrierte Plattform für Geschäftsabläufe im Unternehmen selbst und in der Supply Chain.

* Online-Analytical-Processing (OLAP)

**Die Qualified Person oder Sachkundige Person wacht in europäischen Pharma-Unternehmen über die Einhaltung des Arzneimittelrechtes. Seit der 14. Novelle des AMG hat sie - in Bezug auf die gesetzliche Verantwortung und persönliche Haftung - die Rolle übernommen, welche bis dahin Herstellungs- und Kontroll-Leiter innehatten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.