PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 776722 (Guntermann & Drunck GmbH)
  • Guntermann & Drunck GmbH
  • Obere Leimbach 9
  • 57074 Siegen
  • http://www.gdsys.de
  • Ansprechpartner
  • Jochen Bauer
  • +49 (2739) 8901100

Perfektes Netzwerken mit KVM von G&D

G&D vor Ort in London und Dubai

(PresseBox) (Wilnsdorf, ) In Zeiten von immer stärker vernetzten Sendeanstalten, automatisierten Prozessen und mit IP-basierten Workflows steigt die Bedeutung von perfekt abgestimmten IT Infrastukturen im Broadcast. Einen entscheidenden Beitrag zu diesen Infrastrukturen können KVM-Systeme liefern. Sie ermöglichen für verteilte Arbeitsplätzen den optimalen Zugriff auf diverse Sendesysteme und bieten dem Anwender so ein Höchstmaß an Flexibilität und Usability. Um seinen Kunden und Interessenten die neuesten KVM-Entwicklungen zu präsentieren, nutzt der deutsche Hersteller G&D sein Partnernetzwerk und stellt zusammen mit Omnio Technologies UK auf der BVE in London und mit Omnio Technologies ME auf der CABSAT in Dubai aus.

Zu entdecken sein wird jeweils das weiter gewachsene, miteinander kompatible KVM-Portfolio von G&D. Dieses beinhaltet nun auch HDMI-Komponenten, um Matrix-Installationen noch besser auf die individuellen Bedürfnisse anpassen zu können. Außerdem wurde der Leistungsumfang der Systeme noch einmal deutlich erhöht.

Intuitive Systembedienung

So hat G&D sein CrossDisplay-Switching – eine intuitive Möglichkeit, Systeme einfach mit dem Mauszeiger umzuschalten – nochmals erweitert. Bei der Funktion werden an einem Arbeitsplatz mehrere Quellen zeitgleich an einer Reihe von Monitoren bedient. Die Bedienung erfolgt dabei über ein einzelnes Set an Keyboard und Mouse. Wird der Mauszeiger über den Bildschirmrand gezogen, so schaltet das KVM-System automatisch Tastatur- und Mouse-Fokus auf die Quelle des entsprechenden Nachbarbildschirms. So muss der Nutzer sich nicht mit der Infrastruktur im Hintergrund befassen – sondern geht seinen Aufgaben nach und arbeitet intuitiv wie auf einem virtuellen Desktop. Diese Funktion hat G&D mittlerweile perfektioniert: War das CrossDisplay-Switching bereits von Anfang an schon nicht limitiert in der Zahl der eingebundenen Bildschirme, so werden nun auch Rechner mit Multi-Head-Grafik unterstützt. So kann ein wilder Szenarien-Mix aus allen Quellen aufgeschaltet werden und der Nutzer agiert stets in dem für ihn auch sichtbaren Teil und nie im „Blindflug“. Für die Anordnung der Bildschirme lässt sich die Konfiguration leicht anpassen und so muss diese nicht strikt in Reihe oder übereinander erfolgen. Auch in Kombination mit einem Multiviewer kann das flexible CrossDisplay-Switching die Anwendung wesentlich vereinfachen.

Eine optimale Ergänzung für Arbeitsplätze mit CrossDisplay-Switching stellt die Szenarienschaltung dar. Mittels dieser können wiederkehrende Schaltzustände mit einem einzelnen Kommando aufgerufen werden. Gerade in Anwendungen, bei denen auf eine Vielzahl an Rechnern zugegriffen werden kann, erleichtert diese das Bedienen des Systems wesentlich. So lassen sich mittels eines einzelnen Aufrufs gleich für mehrere Konsolen zeitgleich die Quellen wechseln. Ideal, wenn für einen schnellen Aufgabenwechsel ein ganz bestimmtes Szenario an Rechnern benötigt wird oder wenn z.B. ein OB-Van für wiederkehrende Veranstaltungsorte immer wieder die gleiche Arbeitsplatzkonstellation benötigt.

Optimale Bildqualität – mittels komprimierender und transparenter Systeme

Um den immer höheren Bildauflösungen – insbesondere in Kombination mit bewegten Bildern – gerecht zu werden, hat G&D die Videoübertragung weiter verbessert. Mit einem mehrstufigen Kompressionsverfahren, dem High Dynamic Image Processing Level 3, erfolgt eine visuell nahezu verlustfreie Übertragung. Da G&D sich als Hersteller selbst in der Verantwortung für die optimale Videoübertragung sieht, entwickelt man die Kompressionsverfahren dort selbst. Der große Vorteil ist auch dabei die Kompatibilität innerhalb der Systeme. So können z.B. bestehende Installationen durch ein Firmware-Upgrade ebenfalls in den Genuss der weiter verbesserten Bildqualität kommen.

Wer anstatt einer visuell verlustfreien sogar auf eine völlig transparente Bildübertragung setzt, wird bei G&D ebenfalls fündig. Neu im Programm wird das bisherige DL-Vision-System zur unkomprimierten Videoübertragung durch das noch leistungsfähigere DP1.2-VisionXG ergänzt. Auch hier erfolgt die Übertragung Pixel für Pixel zwischen Rechner und Arbeitsplatz – und das bei Auflösungen bis 4K bei vollen 60 Hz Wiederholrate. Die absolut verlustfreie, unkomprimierte Übertragung der KVM-Signale wird dabei mittels Lichtwellenleiter realisiert.

Mit den Möglichkeiten, auf komprimierende wie auch auf transparente Systeme zurückzugreifen hat der Anwender bei G&D die Wahl für die zu seiner Anwendung am besten passende Lösung. Hohe Bildqualität, latenzfreie Bedienung und optimale Usability ist dazu bei allen Systemen garantiert.

Die KVM-Experten von Omnio Technologies und G&D freuen sich, auf der BVE vom 23.-25.02.2016 an Stand G09 und auf der CABSAT vom 08.-10.03.2016 an Stand ZK2-23 jeweils viele interessierte Broadcaster zum Netzwerken zu treffen. Dabei beraten sie die Besucher gerne passend zu deren individuellen Bedürfnissen.

Website Promotion