Die 5 Digitalisierungsthemen der Gesundheitswirtschaft 2020 sind gewählt

Fünf Themen um die sich ein Krankenhaus Manager bis 2025 kümmern sollte!

2020.0212_0_Newsletter-Foto (PresseBox) ( Grevenbroich, )
Fünf Themen um die sich ein Krankenhaus Manager bis 2025 kümmern sollte! Die Dringlichkeit der Themen spiegelt die Realität der Kliniken wieder!
Die 5 Digitalisierungsthemen der Gesundheitswirtschaft 2020!

Der Entscheider-Event zw. dem 12.-13.02.2020 stand im 14 Jahr unter dem Motto „Unternehmenserfolg durch Nutzen stiftende Digitalisierungsprojekte“.
Der Entscheider-Event auf dem die 5 Digtalisierungsthemen der Gesundheits- wirtschaft 2020 von den Klinik-Vertretern gewählt wurden, wurde von den Kliniken, Industrie und Beratern sehr positiv aufgenommen – zwei Tage – zwei Abendveranstaltungen: 644 TeilnehmerInnen.

Wieder können 16 Klinik-Organisationen Digitalisierungsrojekte kostenneutral auf den Beitrag zum Unternehmenserfolg testen und so Fehlinvestitionen vermeiden!
Die Begrüßung am ersten Tag, der immer im Zeichen der Ehrung der Ergebnisse der Vorjahres Protagonisten steht, nahmen Dr. Josef Düllings, VKD Präsident und Hauptgeschäftsführer St. Vicenz Paderborn und Dr. Pierre-Michael Meier, Geschäftsführer und Stv. Sprecher der fördernden Verbände der ENTSCHEIDERFABRIK vor. Die Vorsitzenden des Tages waren Peter Asché, Sprecher IuiG-Initiativ-Rat ENTSCHEIDERFABRIK, VKD Vizepräsident und Kfm. Vorstand Uniklinik RWTH Aachen, Peter Förster, Unternehmens-/Klinikführer 2018 und Geschäftsführer Westpfalz-Klinikum und Gerd Dreske, Feedbackgeber 2019 und Geschäftsführer Magrathea Informatik.

Auf dem Gala Dinner am 12.02. diskutierten Vertreter aller wesentlichen Krankenhausträger zum Thema “Regulatorik Marathon in der Gesundheitswirtschaft und verabschiedeten die „Düsseldorfer Erklärung – wir wollen aufrütteln“. Teilnehmer unter der Modertion von J. Zurheide waren, P. Asché, Dr. J. Düllings, P. Förster, Prof. Dr. A. Ekkernkamp, Ärztlicher Geschäftsführer, Unfallkrankenhaus Berlin, Dr. A. Paeger, Vorstandsvorsitzender und Gründer, AMEOS Gruppe,und Prof. Dr. J. Wasem, Lehrstuhl Medizin Management, Universität Duisburg-Essen
Die Begrüßung am zweiten Tag, der immer im Zeichen des Wettbewerbs um die 5 Digitalisierungsthemen des aktuellen Jahres steht, nahmen das Wahlteam, d.h. Prof. Dr. Martin Staemmler, Prof. Dr. Björn Maier und RA Michael Bürger vor. Die Vorsitzenden des Tages waren P, Asché, Dr. H. Schmidt-Traub, Stv. Ärztlicher Direktor, Unfallkrankenhaus Berlin in Vertretung von und Philipp Schmelter, Feedbackgeber 2029 und Geschäftsführer BEWATEC.
Am zweiten Tag bekamen auch die Gewinner des Start Up- und Digitalisierungspreis der ENTSCHEIDERFABRIK Ihre Auszeichnungen verliehen, d.h. 1nfusion, ilvy und Weltenmacher. Die Podiumsdiskussion zu den 5 Digitalisierungsthemen der Gesundheitswirtschaft 2019 moderierte ebenfalls J. Zurheide. Lesen Sie mehr!

Am 12.02.2020, im Anschluß an die Vorstellung der finalen Ergebnisse der
5 Digitalisierungsthemen der Gesundheitswirtschaft 2019 wurden die Protagonisten des Jahres 2019 ausgezeichnet. 30 Kristall Pokale und Zertifikate pro Teammitglied wurde im ehrenwerten und voll ausgebuchten Industrie-Club Düsseldorf verliehen. Am 13.02.2020, im Anschluß an die Wahl der 5 Digitalisierungsthemen wählten sich Kliniken und Industrie-Unternehmen auf die dafür vorgesehenen Plätze der Digitalisierungsthemen, womit folgende Projekt-Teams für die Erarbeitung der Themen auf dem Sommer-Camp und die Ergebnis-Präsentationen auf dem Deutschen Krankenhaustag / MEDICA feststehen:

1) Archivar4.0 - der Chief Data Officer als Berater der Krankenhausführung für Nutzen stiftende Services-Apps auf Basis des hauseigenen Datenschatzes
Industrie: J. Bosk, Beratung Digitalisierungs- und Archivierungsstrategien, DMI Analytics Industrie: A. Wahl, Partner Manager, Thieme Compliance
Industrie: B. Mrohs, CTO und P. Schmelter, Geschäftsführer, BEWATEC
Klinik: S. Große, Bereichsleiter IT und W. Brinkmann, Leiter klinische Applikationen, Pate: Dr. j. Düllings, Hauptgeschäftsführer, St. Vincen
Klinik: Dr. I. Matzerath, K. Berger, IT-Projektleiter, Pate: K. Weinhold, IT Direktorin, AMEOS
Klinik: W. Sbaih, Geschäftsbereichsleiter Technology Management, F. Bergmann, Kaufmännischer Geschäftsführer, Universitätsmedizin Mannheim
Klinik: B. Schlüter, IT-Leiter und B. Arbinger, Themen-Pate: W. Mueller, Geschäftsführer, Vestische Caritas Kliniken
Berater: D. Holthaus, Senior Berater, promedtheus

2) Entlastung der Pflegefachkräfte und ökonomische Steuerung mittels einer prädiktiven Pflege-Controlling-Unit
Industrie: H. Mania, Geschäftsführer, Nurs-IT
Industrie: Dr. Stephan Schiek, Business Development Manager, 3M, Health Information System Industrie: F. Obermayer, VP Sales Europe, Netsfere
Industrie: W. Geerdink, Geschäftsführer, alphatron medical
Klinik: A. Henkel, CIO, Pate: Dr. E. Frank, Universitätsklinikum der Technischen Universität München Klinik. G. Woditsch, Bereichsleiter klinische Systeme, Dr. C. Hoppenheit, Stv. Vorstandsvorsitzender, Universitätsmedizin Münster
Klinik: T. Dehne, Geschäftsbereichsleiter IT, Themen-Pate: H. Jeguschke, Vorstand / Kfm. Direktor, Universitätsmedizin Rostock
Klinik: F. Janzik, Leitung IT, Themen-Pate: G. Hinger, Vors. Geschäftsführer, Zollernalb Klinikum Gesundheits-/Pflegedienstleister: P. Zur, Geschäftsführer, Caritas St. Mauritius
Berater: C. Vosseler, Vosseler Consulting, Inhaberin

(3) MIA ROBOTIC CODING, Die Digitalisierung der Kodierung – Erlössteigerung aus Big Data
Industrie: T. Krone, Geschäftsführer und C. Hobohm, Geschäftsführerin, MIA Medical Information Analytics
Klinik: Dr. J. Helling, Westküstenkliniken Brunsbüttel und Heide
Klinik: Dr. M. Kuhrau, Leiter IT, Pate: M. Große-Kracht, Vorstand, ATEGRIS
Berater: Prof. Dr. G. Hülsken, Dozent, FOM

(4) „Arbeite doch einfach wann Du willst!“ Zufriedene Mitarbeiter durch Selbstplanung auf Basis einer Jahreskapazitätsplanung
Industrie: W.-J. Verhoef, Business Manager, ORTEC Health Care
Klinik: B. Seelhorst, Leiter IT, Pate: T. Zauritz, Geschäftsführer AWO APZ Königslutter
Klinik: A. Lange, CIO, Pate: Dr. U. Gretscher, Vorsitzender des Vorstandes, Kliniken Südost Bayer Berater: Dr. A. Uslu, Inhaber, Uslu Medizinformatik

(5) Lückenlose digitale Unterstützung bei der Schlaganfallversorgung – mittels Vernetzung aller Akteure und KI-Bildanalyse zur optimalen Therapie
Industrie: Dr. I. Gergel, CEO, mbits imagin
Klinik: Dr. M. Kraus, Leiter Rechenzentrum, PD Dr. K. Egger, Oberarzt, Neurologie, Themen-Pate: Prof. Dr. H. Urbach, Universitätsklinikum Freiburg
Klinik: F. Sadiku, Forschungsdatenmanagement & -analyse, Prof. Dr. Marios Psychogios, Leitung diagnost. und interv. Neuroradiologie, Themen-Pate: Prof. Dr. E. M. Merkle, Universitätsspital Basel Berater: Dr. A. Zimolong, Geschäftsführer, Synagon

Ziel der ENTSCHEIDERFABRIK ist es „Lösungen“ für „Probleme“ in den Geschäfts- prozessen erarbeiten.

Um dieses Ziel zu erreichen führt das Eco System ENTSCHEIDERFABRIK

  • 36 Verbände,


  • über 800 Einzelstandorte von Kliniken,


  • über 130 Industrie-Unternehmen und


  • on den Verbänden gewählte Beratungshäuser zusammen.

    Zusammenfassend ist die Strategie, die stetige Weiterentwicklung unseres Eco Systems, um den Nutzen stiftenden Beitrag von Digitalisierungsprojekten zum Klinikerfolg kontinuierlich heraus zu arbeiten. Damit verfolgt das Eco System für die Kliniken das Ziel, das ees sich seit seiner Gründung in 2006 bzw. seit nunmehr 14 Jahren auf die Fahnen geschrieben hat.

    Beim Entscheider-Event am 12.-13.02.2020 haben die Kliniken bzw. Vertreter der Führungs- und Leitungsebene


  • mit der notariell begleiteten Wahl aus den 12 FINALISTEN die 5 Digitalisierungsthemen

    der Gesundheitswirtschaft „bestimmt“.


  • sich auf die 5 Schlüssel-Themen „gewählt und so an diesen beteiligt“


  • die Chance genutzt Digitalisierungsrojekte 12 Monate auszuprobieren, um so

    Fehlinvestitionen zu vermeiden.
    Da die Kliniken so Lösungskonzepte oder gar Teststellungen erhalten profitiert die gesamte Klinik-Organisation.

    „Die ENTSCHEIDERFABRIK bietet somit ein interessantes einmaliges Veranstaltungsformat, das an Mehrwerten bezüglich Wirtschaftlichkeit der Krankenhäuser und Verbesserung der Behandlungsqualität der Patienten orientiert ist.“, so Prof. Heinz Lohmann.

    Für den Entscheider-Event 2029 hatten sich im Düsseldorfer Industrieclub 644 Akteure aus der Krankenhaus Unternehmens-, Informationstechnik- und Medizintechnikführung angemeldet und wählten aus den 12 FINALISTEN des CfP 2020 die fünf Schlüssel-Themen. Seit 2006 hat der IuiG-Initiativ-Rat in dem die 36 fördernden Verbände der ENTSCHEIDERFABRIK vertreten sind, das Format des Entscheider-Zyklus aus Entscheider- Event, Sommer-Camp und Ergebnis-Veranstaltung (GDK / MEDICA) stetig weiter verbessert und erweitert.

    Beispielsweise wurde in der Coaching Session in 2019 von Michael Schindzielorz, Beiratsvorsitzender VuiG e.V und Dr. Pierre-Michael Meier daraufhin gearbeitet, dass sich die Industrie bei ihren Themenpräsentationen bereits durch „Pilot-Kliniken“ unterstützen lässt. Dies um die Vortragsqualität zu steigern, die Erfolgschancen eines jeden Themas / Vortrags zu steigern und somit einen sehr „engen“ Wettbewerb zu erreichen.
    Die Klinik-Vertreter sind auf dem Entscheider-Event das Regulativ, d.h. sie sind das Wahlvolk was die 5 Digitalisierungsthemen der Gesundheitswirtschaft wählt.
    Durch die Wahl führten Prof. Dr. Martin Staemmler und Achim Schütz, juristisch begleitet von RA Michael Bürger. Im Anschluß an die Wahl der 5 Schlüssel-Themen nutzten Klinik- und Industrie-Vertreter die Möglichkeit sich an einem der fünf Digitalisierungsprojekte zu beteiligen, um von dem mit den Beratern/Projektleitern zu erstellenden Lösungskonzept oder gar Teststellungen zu profitieren.
    Mit anderen Worten konnten wieder Klinik-Organisationen Digitalisierungsprojekte "erst mal testen" und brauchten diese "nicht gleich zu kaufen"!
    Die erste Beurteilung der 12 FINALISTEN erfolgte unmittelbar nach dem Vortrag durch die Vorsitzenden, d.h. P. Asché, Sprecher, IuiG-Initiativ-Rat, Vizepräsident VKD e.V. und Kaufmännischer Direktor / Vorstand der Uniklinik der RWTH Aachen, Unternehmens-/Klinikführer 2019, in Vertretung von Prof. Dr. A. Ekkernkamp: Dr. H. Schmidt-Traub, Stv. Ärztlicher Direktor, Unfallkrankenhaus Berlin und P. Schmelter, „Feedbackgeber“ und Geschäftsführer, BEWATEC.

Den drei Sessions am 13.02.2020 saßen als Moderatoren Prof. Peter Mildenberger, Universitätsmedizin Mainz, Prof. Dr. Britta Böckmann, Hochschule Dortmund und Prof. Heinz Lohmann, igw. e.V. vor.

Die 12 FINALISTEN des CfP – Themeneinreichung 2020 waren:
(1) Optimierung des krankenhausweiten Patientendurchlaufs mittels Künstlicher Intelligenz
• Industrie: Dr. R. Gross, Chief Scientist, Blupanda

(2) „Arbeite doch einfach wann Du willst!“ Zufriedene Mitarbeiter durch Selbstplanung auf Basis einer Jahreskapazitätsplanung

  • Industrie: Willem-Jan, Business Manager, ORTEC Health Care


  • Klinik: D. Ruben-Thies, Geschäftsführer und T. Böhnel, Leiter Kapazitäts- und

    Pflegemanagement, Waldkliniken Eisenberg

(3) Entlastung der Pflegefachkräfte und ökonomische Steuerung mittels einer prädiktiven Pflege-Controlling-Unit

  • Industrie: H. Mania, Geschäftsführer, Nurs-IT


  • Industrie: Dr. Stephan Schiek, Business Development Manager, 3M, Health Information

    System


  • Klinik: A. Henkel, CIO, Pate: Dr. E. Frank, Universitätsklinikum der Technischen

Universität München

(4) Predictive Analytics für den Behandlungspfad: OP-Planung

  • Industrie: Dr. B. Huckestein, Geschäftsführer, d.-fine


  • Klinik: H.-J. Winkelmann, Geschäftsführer und Dr. V. Saßmann,

Oberarzt, Marienkrankenhaus Siegen

(5) Entlassmanagement powered by AI: Bewegungsanalysen gemäß MDK Vorgaben für Geriatrie, Orthopädie und Reha mit dem einfachen Smartphone

  • Industrie: D. Heinrichs, Geschäftsführerin, Lindera


  • Klinik: Prof. Dr. J. Zeichen, Direktor Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie,

Mühlenkreiskliniken; Universitätsklinikum der Ruhr Universität Bochum,

Universitätsmedizin

(6) Lückenlose digitale Unterstützung bei der Schlaganfallversorgung – mittels Vernetzung aller Akteure und KI-Bildanalyse zur optimalen Therapie

  • Industrie: Dr. I. Gergel, CEO, mbits imaging


  • Klinik: PD Dr. K. Egger, Oberarzt, Neurologie, Universitätsklinikum Freiburg und Prof. Dr.

Marios Psychogios, Klinik für Radiologie und Nuklearmedizin, Universitätsspital Basel

(7) Erlösgenerierung/Erlössicherung und Prozessoptimierung mit integrierter DRG- Abrechnungslogik im PDMS und Datenintegration in das KAS/KIS

  • Industrie: Dr. C. Weigand, Geschäftsführer, LowTeq


  • Klinik: G. Delaporte, IT – Fachgruppe KIS, B. Brach, Dokumentationsentwicklung- und

Qualität PDMS, Ev. Krankenhaus Mülheim a. d. Ruhr ATEGRIS

(8) Megatrend personalisierte Medizin: Praxisbeispiel Medikamentensicherheit und Clinical Decision Support mit Pharmakogenetik

  • Industrie: Dr. K. Heib, CEO und K.-D. Hatz, CMOO, Sonogen, medCare


  • Klinik: Prof. Dr. H. Renz, Ärztlicher Geschäftsführer am Standort Marburg

Universitätsklinikum Gießen und Marburg

(9) MIA ROBOTIC CODING, Die Digitalisierung der Kodierung – Erlössteigerung aus Big Data
  • Industrie: Industrie: T. Krone, Geschäftsführer und C. Hobohm, Geschäftsführerin, MIA Medical Information Analytics
  • Klinik: Dr. J. Helling, Westküstenkliniken Brunsbüttel und Heide

(10) Wie erreiche ich eine erfolgreiche Krankenhaus- und MVZ-Interaktion? Ganzheitliche Informationen in Real Time für Behandler und Management!

  • Industrie: R. Svojanovsky, Geschäftsführer, medidok


  • Klinik: Hilmar Haeberlein, EDV-Leitung, Kliniken Landkreis Neustadt a.d.A.


  • Klink: Lars Forchheim, CIO; ANregiomed

(11) Creating Flow in Healthcare“ - Closed Loop Medication Management mit dem digitalen mobilen klinischen Pflege-Arbeitsplatz AMiS und ID MEDICS®

  • Industrie: W. Geerdink, Geschäftsführer, alphatron medical


  • Industrie: M. Neumann, Prokurist, ID Information u. Dokumentation i. Gesundheitswesen


  • Klinik: T. Kleemann, Leiter Informationstechnologie und -strategie, Klinikum Ingolstadt

(12) Archivar4.0 - der Chief Data Officer als Berater der Krankenhausführung für Nutzen stiftende Services-Apps auf Basis des hauseigenen Datenschatzes

  • Industrie: J. Bosk, Beratung Digitalisierungs- und Archivierungsstrategien, DMI Analytics


  • Klinik: S. Große, Bereichsleiter IT, Pate: Dr. j. Düllings, Hauptgeschäftsführer, St. Vincen


  • Klinik: Dr. I. Matzerath, K. Berger, IT-Projektleiter, Pate: K. Weinhold, CIO, AMEOS

    Die Resonanz auf die Vorträge war so positiv, dass die Beteiligungswünsche von einigen Kliniken und Unternehmen an gewissen Schlüssel-Themen wegen der großen Nachfrage ausgelost werden mussten.
    Die im IuiG-Initiativ-Rat organisierten Vertreter der fördernden Verbände zeigten sich mit der nun mehr „14-jährigen“ Entwicklung der ENTSCHEIDERFABRIK sehr zufrieden:

    „Die ENTSCHEIDERFABRIK spiegelt immer wieder die aktuellen Anforderungen der Krankenhaus Führungs- und Leitungsebene an die Lösung der Herausforderungen der Digitalisierung wider.“, betont VuiG e.V. President Dr. Napieralski-Rahn.
    „Die ENTSCHEIDERFABRIK hat seit Ihrer Gründung mit dem Wettbewerb auf dem Entscheider-Event eine Kultur des zuvor nie existenten demokratischen Themen Wettbewerbs in der Gesundheitswirtschaft institutionalisiert, der seinesgleichen sucht.“, ergänzt Peter Asché.

    Da die Stimme jedes Wahlberechtigten den gleichen Wert hat, kann die Mehrheit der Krankenhaus Vertreter auch tatsächlich aufzeigen wo sich die Informations-und Medizintechnik hin entwickeln müsste, um mit der digitalen Transformation des Individuum Schritt zu halten und die Vertreter des Krankenhaus Management bei ihren Anforderungen abzuholen.

    Der demokratische Ansatz wird auch durch die Coaching-Session für die Aufbereitung der Neueinreichungen unterstrichen. Dadurch wird grundsätzlich verhindert, dass zugkräftige Ideen aus Mangel an Präsentationskompetenz ins Hintertreffen geraten.

    Der Spirit auf der Veranstaltung und die Innovationskraft der Einreichungen zeigen die jährliche Taktgeberfunktion des Entscheider-Events auf. Die Rolle als Ideen-Inkubator oder sogenannter Digitalisierungsgipfel der Gesundheitswirtschaft nimmt die ENTSCHEIDERFABRIK seit nun mehr 14 Jahren wahr.

 

Die Besucherzahl auf dem ENTSCHEIDERFABRIK Areal auf der “MEDICA / Deutscher Krankenhaustag“ zeigt, dass die Branche nicht nur daran interessiert ist zu erfahren, was die 5 Digitalisierungsprojekte der Branche sind, sondern auch, was die Teams aus Kliniken, Industrie und Beratern in den neun Monaten nach dem Entscheider-Event erreicht haben.“, kommentierte Dr. Pierre-Michael Meier, Gründer der ENTSCHEIDERFABRIK.
Aktivitäten der ENTSCHEIDERFABRIK auf der MEDICA / Deutscher Krankenhaustag:

  • Ergebnis-Veranstaltung: Was wurde in den neun Monaten seit dem Entscheide-Event

    von den Teams der Digitalisierungsprojekte erreicht


  • Wettbewerb um den Start Up- & Digitalisierungspreis der ENTSCHEIDERFABRIK


  • Auszeichnungsveranstaltung

    o BeraterfürdenkommendenEntscheider-Zyklus o NachhaltigerKrankenhauspartnerdesVKDe.V. o Unternehmens-/KlinikführersdesJahres


  • ENTSCHEIDERFABRIK Areal - in 2020 o Gemeinschaftsstand

    o Entscheider-Lounge(VIP-LoungefürEntscheider-KartenInhaber) o Auszeichnungsbereich

Buchen Sie eine Säule auf dem Gemeinschaftsstand auf dem Deutschen-Krankenhaustag / MEDICA 2020, in der Zeit vom 16.-19.11.2020!

 

25.-26. März 2020: Entscheider-Werkstatt im ersten Halbjahr 2020 im Universitätsklinikum Frankfurt einladen.

Thema: Quo Vadis Clinical Pathways und IT-Prozessunterstützung im Digitalen Krankenhaus

Begrüßung und Initialvortrag
  • Dr. Jürgen Graf, Vorsitzender des Vorstands und Ärztlicher Direktor, Universitätsklinikum Frankfurt 
  • M. von Wagner, Leiter Stabstelle Patientenmanagement, Universitätsklinikum Frankfurt 
  • H. Storf, Abteilungsleitungen Medical Informatics Group (MIG) und Datenintegrationszentrum (DIZ),Dezernat DICT, Universitätsklinikum Frankfurt 
  • Pierre-Michael Meier, Stv. Sprecher fördernde Verbände und Geschäftsführer, ENTSCHEIDERFABRIK
Themen der beiden Arbeitsgruppen
  • Strategische Ziele und Konzepte für IT-Prozessunterstützung in der Medizin 
  • Kritische Erfolgsparameter wie Einbindung optimierter Bausteine von Anordnungssets 
  • Zu klärende Rahmenparameter wie interoperable Infrastrukturen, Rechts- und Revisionssicherheit, Vollständigkeit, Nachweisbarkeit, etc. 
  • Realisierung von Voraussetzungen, Finanzierung, Stufenplan, Multi – Mobile Device Management, interoperable Software Plattform, etc.
  • Bis zum 16. März 2020 können Sie sich zu unserer Entscheider-Werkstatt im ersten Halbjahr 2020 anmelden.
Hier gelangen Sie zum Programm

Hier gelangen Sie zur Anmeldung

 

12.-14. Mai 2020, CHCIO Zertifikatstermin mit Prüfungsvorbereitung und Prüfung

Der VuiG e.V., als der CIO Verband in den deutschsprachigen Sprachgemeinschaften, der sich im ENTSCHEIDERFABRIK Netzwerk seit seiner Gründung in 2006 engagiert hat, hat mit seiner Akademie für Unternehmensführung und digitale Transformation (AudG) und dem College of Health Information Management Executives (CHiME) in 2019 die ersten Absolventen zu Certified Healthcare CIO (CHCIO) im deutschsprachigen Raum weiter gebildet.

15 Absolventen bestanden die Prüfung erfolgreich und können sich nun CHCIO nennen, das stärkste internationale Zertifikat für CIOs in der Gesundheitswirtschaft.

Am 12.-14.05.2020 können sich die nächsten Absolventen zu Certified Healthcare CIO (CHCIO) weiterbilden lassen, d.h. im Rahmen unseres Kongresses zu Krankenhausführung und digitale Transformation.


Hier gelangen Sie zum Programm für den Zertifikatstermin 12.-14.05.2020 in Neuss

Die Kompetenzfelder bzw. Prüfungsbereiche im Prüfungsplan
  1. Krankenhausführung und Digitalisierungsstrategie
  2. Technology Management
  3. Change Management
  4. Ermittlung und Management des Wertbeitrages.
  5. Service Management
  6. Talent Management
  7. Relationship Management 
Hier gelangen Sie zur CHCIO Broschüre

Für die Einschreibeunterlagen mailen Sie an Pierre-Michael.Meier@GuiG.org 
Die AudG ist die Akademie, um die persönliche Weiterentwicklung der VuiG e.V. Mitglieder kontinuierlich erfolgreich sicherzustellen. Mitglieder im VuiG e.V. sind in ihren Einrichtungen Mitglieder der erweiterten Unternehmensführung /-leitung. Darüber hinaus kann man sich über die Zertifizierung zum SH-I-ME (Strategic Health-Information-Management Executive) oder zum CHCIO (Certified Healthcare CIO) für den VuiG e.V. qualifizieren. 


 

13.-14. Mai 2020, Kongress zu Krankenhausführung und digitale Transformation in Neuss

Strukturierung
Folgende Inhalte werden im Vortragsteil angesprochen und in den Workshops vertieft
  • Digital Strategy: Roadmap für die digitale Transformation, Digitale Trends - Disruptive Technologien - Plattformökonomie - Cloud
  • Digital Work: Leadership, Teams, Collaboration, Digital Leadership - Digitale Teams - Agiles Unternehmen - Digital Workplace - Lernen
  • Digital Business: Geschäftsmodelle, Behandlungsangebot - Geschäftsfelder, Prozesse, Technologien, Digitales medizinisches und pflegerisches Leistungsangebot, Smart Healthcare – Smart Hospital - Smarte Services - Innovation - Design Thinking - Big Data - Automatisierung – Bots - Customer Experience
  • Digital Patient Relationship Management: Patienten gewinnen und überzeugen, Künstliche Intelligenz - Bots - Marketing Automation - Content Marketing - Conversions
Hier lesen Sie mehr zu den Referenten, Vorträgen und Vorsitzenden und Moderatoren.

Hier gelangen Sie zur Anmeldung

 

14.-21. Juli 2020, Entscheider-Reise, San Diego

Nutzen Sie Chance und nehmen Sie an unserer Entscheider-Reise 2020 teil und nehmen Sie ganz konkrete Handlungsempfehlungen für Ihren ersten Arbeitstag nach der Reise mit nach Hause!

Erreichen Sie das Zertifikat Strategic Health-Information-Management Executive (SH-I-ME).

Strukturierung
  1. Austausch mit unseren amerikanischen Partnerkliniken und -institutionen
➔ Wie hat sich der Partner seit dem vergangenen Jahr entwickelt?
(Vision - Strategy - Targets - Execution - Quartely Reporting)
➔ Was ist neu bzw. im Fokus ?
(Auf den Fokus wird im Präsentationsteil und in der Besichtigungstour eingegangen)


[*]Management Training on Digital Transformation


➔ Workshop - Was kann ich mit meiner Organisation im Bereich Leadership und Management noch erreichen?

➔ Workshop - Wo geht es in der digitalen Transformation hin und was heißt das für mich und meiner Organisation?

Zielgruppe für die Reise

➔ Führungs- und Leitungsebene von Leistungserbringern, Industrie und Beratungshäusern


Sehe Sie auch  das Video zur Entscheider-Reise 2019

Hier gelangen Sie zur Anmeldung für die Entscheidet-Reise.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.