Neue Baureihe SL

Leistungsstarke und robuste Abwassertauchmotorpumpe / Langlebige und servicefreundliche Gesamtkonstruktion

Neue Baureihe von Abwasserpumpen SL1/SLV von Grundfos (PresseBox) ( Erkrath, )
Das Entsorgen von Schmutz- und Abwasser mit Hilfe geeigneter Pumpen bzw. kompletter Systemlösungen ist eines der Kernarbeitsgebiete von Grundfos.

Neu im Programm sind Abwassertauchmotorpumpen der Baureihe SL in den Nennweiten DN 65 bis DN 150 zum Fördern von fäkalienfreiem Schmutzwasser, Regen- und Drainagewasser sowie zum Entsorgen von fäkalienhaltigem häuslichem, kommunalem und industriellem Abwasser. Die Förderleistung der Pumpen reicht von einer Förderhöhe von max. 45 m bis zu einem Fördervolumen von über 300 m³/h. Ausgestattet mit EFF1-Hocheffizienz-Motoren, bieten die SL hervorragende Wirkungsgrade und gewährleisten somit eine hohe Energieeffizienz.

Die Hydraulik bestimmt in erheblichem Maße mit, wie viel Energie verbraucht wird - und vor allem auch, wie betriebssicher eine Abwasserpumpe ist. Hier haben sich Einkanal- und Freistromräder weitgehend durchgesetzt. Abwassertauchmotorpumpen der Baureihe SL können mit beiden Laufrädern bestückt werden: Die Variante SLV ist mit einem SuperVortex-Freistrom-Laufrad ausgerüstet, die Variante SL1 verfügt über ein Einkanal-Laufrad. Wichtig bei letzterer ist der nachstellbare Laufradspalt, er sichert einen konstant hohen Wirkungsgrad.

Das Einkanal-Laufrad (SL1) empfiehlt sich für große Durchflussmengen von ungeklärtem Abwasser mit einem hohen Feststoffanteil. Das SuperVortex-Laufrad (SLV) hingegen ist ideal für Flüssigkeiten mit abrasiven Bestandteilen, Fasern sowie gasreichen Schlämmen. Die nur von Grundfos angebotenen SuperVortex-Laufräder verhindern durch eine leichte, ansteigende Überdeckung des Laufradkanals die sonst übliche Wirbelbildung im Medium und steigern somit den Wirkungsgrad gegenüber herkömmlichen Freistrom-Hydrauliken; bei niedrigen Fördermengen verbessert sich zudem die verfügbare Förderhöhe. Der freie Durchgang der Baureihe liegt modellabhängig zwischen 50 und 100 mm.

Ansonsten punkten Abwasserpumpen SL mit diesen bewährten Eigenschaften:

- längswasserdicht vergossene Kabeleinführung mit vertauschungssicherer Edelstahl-Steckverbindung (eine Zweikomponenten-Versiegelung in der Kabeleinführung verhindert, dass Feuchtigkeit über den Kabelkern in den Motor eindringt)
- Edelstahl-Spannband (ermöglicht ein Drehen des Motorgehäuses um 180°) als wartungsfreundliche Verbindung zwischen Motor und Hydraulik
- korrosionsbeständiger Edelstahl-Transportbügel für ein sicheres Handling
- EFF1-Motoren mit / ohne Ex-Schutz gemäß ATEX
- doppelte Gleitringdichtung in Patronenbauweise; sie kann vor Ort ohne Spezialwerkzeug ausgewechselt werden und verringert somit den Wartungsaufwand
- eine kompakte Motorkonstruktion mit kurzer Welle verringert störende Schwingungen und erhöht damit die Lebensdauer der Gleitringdichtungen und Kugellager
- optional sind die SL-Pumpenmodelle mit integrierten analogen Sensoren ausgestattet (Motortemperatur, Wassergehalt in der Zwischenölkammer und Motorisolationswiderstand); Pumpen mit Sensor verfügen über geschirmte Kabel für einen eventuellen Betrieb mit Frequenzumrichter.

Zwei Aufstellvarianten sind möglich: Bei der Installation über Kupplungsfußkrümmer klinkt sich die Pumpe beim Absenken automatisch in das am Boden des Pumpenschachts montierte Fußstück ein und dichtet leckagefrei über das patentierte SmartSeal-Dichtungssystem ab. Dies optimiert den Wirkungsgrad und reduziert Betriebskosten. Alternativ kann die Pumpe mit einem Bodenstützring freistehend im Pumpenschacht aufgestellt werden (beispielsweise bei wechselnden Einsatzorten).

'Vorbild' der Baureihe SL sind Abwasserpumpen der Baureihe SE: Diese sind aus Edelstahl gefertigt und besitzen als Besonderheit ein patentiertes Kühlsystem, das eine Trockenaufstellung erlaubt. Die Baureihe erfüllt höchste Anforderungen und ist im Markt als bewährte Premium-Pumpe anerkannt.

Doch nicht jeder Betreiber benötigt das konstruktiv aufwendige Feature des integrierten Kühlsystems für die Trockenaufstellung. Wer sicher ist, dass seine Abwassertauchmotorpumpe getaucht arbeitet, oder nicht ausgetaucht dauerlaufen muss, für den ist die Baureihe SL mit Motor- und Pumpengehäuse aus Grauguss (GG20) die richtige Wahl - sie deckt den gleichen Kennlinienbereich wie die SE-Baureihe ab und bietet außer der Möglichkeit zur Trockenaufstellung die gleichen technischen Features. Natürlich wirkt sich der eingesparte Aluminiumguss-Kühlmantel deutlich auf den Preis aus: Gegenüber der SE-Pumpe ist die neue SL-Baureihe um ca. 20 % kostengünstiger! Mit der SL-Baureihe ist Grundfos bei Abwasserpumpen im Leistungsbereich zwischen 0,9 und 11 kW nunmehr noch besser aufgestellt und kann Kundenwünsche individueller erfüllen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.